Drucken Redaktion Startseite

2017-09-10, Curragh, 6. R. - Irish St. Leger

6 Irish St. Leger

Gruppe I, 500.000 €
3j. u. ält.

Turf Times Newsletter Anmeldung

Quoten14:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Order of St George (IRE) 2012
 / b. H. v. Galileo - Another Storm (Gone West)

Tr.: Aidan P. O'Brien / Jo.: Ryan Moore
61,5 kg 285.000 € 14,0
2
Torcedor (IRE) 2012
 / b. W. v. Fastnet Rock - Magnolia Lane (Sadler's Wells)

Tr.: Jessica Harrington / Jo.: Colm O'Donoghue
61,5 kg 100.000 € 150,0
4
Wicklow Brave (GB) 2009
 / b. W. v. Beat Hollow - Moraine (Rainbow Quest)

Tr.: Willie Mullins / Jo.: Chris D. Hayes
61,5 kg 25.000 € 120,0
6
Twilight Payment (IRE) 2013
 / b. W. v. Teofilo - Dream on Buddy (Oasis Dream)

Tr.: Jim Bolger / Jo.: Kevin J. Manning
61,5 kg 5.000 € 210,0
8
Dartmouth (GB) 2012
 / b. H. v. Dubawi - Galatee (Galileo)

Tr.: Sir Michael Stoute / Jo.: Seamie Heffernan
61,5 kg 60,0
10
Western Hymn (GB) 2011
 / b. W. v. High Chaparral - Blue Rhapsody (Cape Cross)

Tr.: John H. M. Gosden / Jo.: Patrick Smullen
61,5 kg 150,0

Kurzergebnis

ORDER OF ST GEORGE (2012), H., v. Galileo - Another Storm v. Pancho Villa, Bes.: Michael Tabor, Susan Magnier, Derrick Smith, Zü.: Paget Bloodstock, Tr.: Aidan O'Brien, Jo.: Ryan Moore 2. Torcedor (Fastnet Rock), 3. Mount Moriah (Mount Nelson), 4. Wicklow Brave, 5. Lord Yeats, 6. Twilight Payment, 7. The Tartan Spartan, 8. Dartmouth, 9. Benkei, 10. Western Hymn

Richterspruch

9, 4 1/2, 3/4, 10, 2 3/4, 4 1/2, 1 1/2, 1/2, 35

Zeit

3:07,82

Rennanalyse

Zwanzig Starts, zehn Siege, das ist schon eine solide Ausbeute für Order of St. George, der in diesem Jahr allerdings eine besonders bittere Niederlage hinnehmen musste, im Ascot Gold Cup (Gr. I) gegen den populären Big Orange (Duke of Marmalade). Für ihn gibt es jetzt zwei Möglichkeiten: Der Melbourne Cup (Gr. I), in dem er allerdings ein sehr hohes Gewicht tragen würde, und der Prix de l’Arc de Triomphe (Gr. I), in dem er im vergangenen Jahr Dritter war. Sein Trainer scheint eher die Option Chantilly zu bevorzugen.

Order of St George ist für immerhin 550.000 Dollar als Jährling in Keeneland gekauft worden. Er ist Bruder von Asperity (War Chant), Sieger im Classic Trial (Gr. III) und Prix Paul de Moussac (Gr. III) sowie von Angel Terrace (Ghostzapper), Siegerin in den Pin Oak Valley View Stakes (Gr. III). Ein Zweijähriger vertritt den ersten Jahrgang von Declaration of War, ein Jährlingshengst stammt von Australia. Die zweite Mutter ist die zweifache Gr. I-Siegerin Storm Song (Summer Squall), sie hat die Frizette Stakes und den Breeders‘ Cup Juvenile Fillies gewinnen können. Die Familie, grundsätzlich amerikanisch, hatte auch in Japan einigen Erfolg. 

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - International

Bilder

Order of St. George ist im Irish St. Leger souverän. www.galoppfoto.de - JJ Clark

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2020 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!