Drucken Redaktion Startseite

2017-09-03, Baden-Baden, 6. R. - 145. Longines Großer Preis von Baden

6 145. Longines Großer Preis von Baden

Gruppe I, 250.000 € (150.000, 60.000, 25.000, 15.000).
Für 3-jährige und ältere Pferde.

Gew. 56,5 kg. f.3j., 60,0 kg. f.4j.u.ält.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 48:10. - Platzwette 19, 13:10. - Zweierwette 90:10. - Dreierwette 549:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Guignol (GER) 2012
 / b. H. v. Cape Cross - Guadalupe (Monsun)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Filip Minarik
Formen:
4-1-6-1-6-3-3-4-3-1
60,0 kg 150.000 € 48,0
2
Iquitos (GER) 2012
 / b. H. v. Adlerflug - Irika (Areion)

Tr.: Hans-Jürgen Gröschel / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
1-2-2-7-4-5-1-4-2-1
60,0 kg 60.000 € 22,0
3
Colomano (GB) 2014
 / b. H. v. Cacique - Codera (Zilzal)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Eduardo Pedroza
56,5 kg 25.000 € 85,0
4
Windstoß (GER) 2014
 / b. H. v. Shirocco - Wellenspiel (Sternkönig)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Adrie de Vries
56,5 kg 15.000 € 38,0
5
Best Solution (IRE) 2014
 / b. H. v. Kodiac - Al Andalyya (Kingmambo)

Tr.: Saeed bin Suroor / Jo.: William A. Carson
Formen:
2-10-8-1-8-4-2-1-3-3
56,5 kg 61,0
6
Prize Money (GB) 2013
 / b. W. v. Auhorized - Dresden Doll (Elusive Quality)

Tr.: Saeed bin Suroor / Jo.: Martin J. Lane
Formen:
6-11-9-4-1-1-2-1-5-8
60,0 kg
Seitenblender
103,0

Kurzergebnis

GUIGNOL (2012), H., v. Cape Cross - Guadalupe v. Monsun, Zü. u. Bes.: Stall Ullmann, Tr.: Jean-Pierre Carvalho, Jo.: Filip Minarik, GAG: 99,5 kg, 2. Iquitos (Adlerflug), 3. Colomano (Cacique), 4. Windstoß, 5. Best Solution, 6. Prize Money

Richterspruch

Le. 2½-kK-1-2¼-7

Zeit

2:32,55

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Spend the Cash

Rennanalyse

Ein Duell zwischen Iquitos, dem „Galopper des Jahres“ und Windstoß, dem aktuellen Derbysieger, darauf sollte es nach Meinung nicht weniger, auch der Fachpresse hinauslaufen. Doch Iquitos wirkte bei der warmen Witterung etwas indisponiert, auch wenn er als Zweiter sicher nicht enttäuschte, und der vierte Platz von Windstoß, noch hinter seinem Trainingsgefährten Colomano unterstrich, dass der Jahrgang 2014 in Deutschland vielleicht nicht ganz die Qualität von manchem Vorgänger hat.

Es war zu fühlen, dass es einmal mehr der Tag von Guignol werden würde, so wie im Frühjahr, als er Iquitos an gleicher Stelle in seine Schranken verweisen konnte, wenn auch weniger knapp als diesmal. Linkskurse sind halt sein Ding, deshalb kommen weder der Preis von Europa (Gr. I) noch der „Arc“ für ihn in Betracht. Er strebt die Titelverteidigung im Großen Preis von Bayern (Gr. I) an, dann geht es möglicherweise nach Tokyo zum Japan Cup (Gr. I), auch dort geht es linksherum. Mit dem Sieg in Iffezheim hat sich Guignol im Übrigen auch eine Startberechtigung für den Breeders‘ Cup Turf (Gr. I) Anfang November in Del Mar gesichert, doch scheint das im Moment kein Thema zu sein, auch wenn es sich dort um einen Linkskurs handelt.

Für Guignol gab es im vergangenen Jahr durchaus Kaufinteressenten, doch fiel er wiederholt durch die Ankaufsuntersuchungen, er hat schon das eine oder andere Problem. Am Ende des Tages wird der Stall Ullmann nicht bereut haben, ihn nicht behalten zu haben, denn von irgendwelchen Schwierigkeiten kann derzeit wohl nicht die Rede sein.

Guignol ist einer von 13. Gr.-I-Siegern seines im Kildangan Stud vor einiger Zeit eingegangenen Vaters Cape Cross (Green Desert), dessen Cracks Golden Horn, Ouija Board und Sea The Stars waren. Im vergangenen Jahr hatte er mit Awtaad aber auch noch einen klassischen Sieger in Irland auf der Bahn.

Die mütterliche Linie ist seit rund zwanzig Jahren in Deutschland aktiv. Die Ursprünge des deutschen Zweiges liegen 1995 in Newmarket, 140.000gns. kostete damals die Jährlingsstute Guernica, das war schon gutes Geld. Rüdiger Alles von der IVA war für die Familie Ullmann tätig, es handelte sich um eine Unfuwain-Stute, die aus einer durchaus schnellen Linie stammte, die zweite Mutter Greenway (Targowice) hatte mit dem Prix d’Arenberg und dem Prix du Petit-Couvert zwei Gr. III-Rennen über 1000 Meter gewonnen. Ein flinkes Pferd aus der Verwandtschaft war auch die Oczy Czarnie (Lomond), u.a. zweijährig im Prix de la Salamandre (Gr. I) erfolgreich. Es handelt sich um die Familie der großen Goldikova (Anabaa), die damals natürlich noch gar nicht geboren war. Auch nicht Royal Rebel (Robellino), zwei Jahre jüngerer Bruder von Guernica, später zweimal im Ascot Gold Cup (Gr. I) erfolgreich, der Beweis dafür, dass in dieser Familie doch erhebliches Stehvermögen steckt.

Guernica konnte nicht an den Start gebracht werden, sie wurde jedoch Mutter des zweifachen Gr. I-Siegers Getaway (Monsun), ein gefragter NH-Hengst in Coolmore, der Listensiegerin Guadalajara (Acatenango) und von Guadalupe (Monsun), Siegerin in den Yorkshire Oaks (Gr. I) und im Gran Premio di Milano (Gr. I). Diese hat vor Guignol den Dallmayr-Preis (Gr. I)-Sieger Guiliani (Tertullian) gebracht, der dieses  Jahr in Erftmühle als Deckhengst debutierte, sowie die Listensiegerin Guantana (Dynaformer), Mutter des inzwischen in Australien beheimateten mehrfachen Gr.-Siegers Guardini (Dalakhani) und der Siegerin Gaea (Holy Roman Emperor). Guadalupe ist auch zweite Mutter von Guiliana (Zoffany), am Sonntag in Baden-Baden Dritte im Berenberg Cup (LR). Guadalupe hat im Rennstall eine zweijährige Stute von Lawman mit Namen Guardian Witch und die Jährlingsstute Gympie (Australia). In diesem Jahr ist sie von Camelot gedeckt worden.

Kategorie:
  • Große Preis von Baden
  • Rennen - National

Videos

See video

Bilder

Überlegen - Guignol (Filip Minarik) gewinnt vor Iquitos (Andrasch Starke) und Colomano (Eduardo Pedroza) im 145. Großen Preis von Baden, Gr. I. www.galoppfoto.de - Sabine Brose
Guignol und Filip Minarik sind im 145. Großen Preis von Baden überlegen. Foto: Dr. Jens Fuchs
Zwei Längen vor der Konkurrenz im Ziel: Stall Ullmann Guignol und Filip Minarik. www.galoppfoto.de - Frank Sorge
Der Mann für die 'big points' und ein überlegenes Pferd im 145. Großen Preis von Baden - Filip Minarik und Stall Ullmanns Guignol. www.galoppfoto.de - Frank Sorge
Der Mann für die 'big points' und ein überlegenes Pferd im 145. Großen Preis von Baden - Filip Minarik und Stall Ullmanns Guignol. www.galoppfoto.de - Frank Sorge
Guignol mit Filip Minarik nach dem Sieg im 145. Großen Preis von Baden. www.galoppfoto.de - Frank Sorge
Genießen das Bad in der Menge nach dem Erfolg im 145. Großen Preis von Baden, Gr. I - Guignol und Filip Minarik. www.galoppfoto.de - Francis Bandermann
So feiern große Sieger: Guignol und Filip Minarik. www.galoppfoto.de - Francis Bandermann
Siegerehrung für Guignols Sieg im 145. Großen Preis von Baden mit Trainer Jean-Pierre Carvalho (3.v.l.), Jockey Filip Minarik, daneben Gebhard Apelt als General Manager für den Stall Ullmann und Andreas Jacobs für Baden-Racing. www.galoppfoto.de - Frank Sorge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!