Drucken Redaktion Startseite

2017-08-15, Deauville, 5. R. - Prix Gontaut-Biron

5 Prix Gontaut-Biron

Gruppe III, 80.000 €
4j. u. ält.

Turf Times Newsletter Anmeldung

Quoten78:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
First Sitting (GB) 2011
 / b. W. v. Dansili - Aspiring Diva (Distant View)

Tr.: Christian Frederick Wall / Jo.: Gérald Mossé
57,0 kg 40.000 € 78,0
2
Garlingari (FR) 2011
 / b. W. v. Linngari - Garlinote (Poliglote)

Tr.: Corine Barande Barbe / Jo.: Ronan Thomas
57,0 kg 16.000 € 65,0
3
Zafiro (FR) 2012
 / b. W. v. Sageburg - La Romagne (Art Francais)

Tr.: Jean-Claude Rouget / Jo.: Jean Bernard Eyquem
56,0 kg 12.000 € 290,0
4
Subway Dancer (IRE) 2012
 / b. W. v. Shamardal - Sub Rose (Galileo)

Tr.: Zdeno Koplik / Jo.: Vincent Cheminaud
56,0 kg 8.000 € 290,0
5
Alignement (GB) 2013
 / b. W. v. Pivotal - Soldata (Maria's Mon)

Tr.: Carlos Laffon-Parias / Jo.: Maxime Guyon
56,0 kg 4.000 € 55,0
5
Almanzor (FR) 2013
 / b. H. v. Wootton Bassett - Darkova (Maria's Mon)

Tr.: Jean-Claude Rouget / Jo.: Christophe Soumillon
56,0 kg 4.000 € 15,0

Kurzergebnis

FIRST SITTING (2011), W., v. Dansili - Aspiring Diva v. Distant View, Bes.: Bringloe & Clarke, Zü.: Juddmonte Farms, Tr.: Chris Wall, Jo.: Gérald Mossé 2. Garlingari (Linngari), 3. Zafiro (Sageburg), 4. Subway Dancer, 5. Almanzor, 5. Alignment

Richterspruch

3/4, 2, N, 3/4, tR

Zeit

2:06,11

Rennanalyse

Weniger die Erfolge der Gäste aus England als vielmehr die doch sehr deutlichen Niederlagen der von Jean-Claude Rouget gesattelten Favoriten standen nach den tragenden Rennen des Dienstags in Deauville im Mittelpunkt der Diskussion. Es begann mit der blassen Vorstellung des vorjährigen Superstars Almanzor (Wootton Bassett), der bei seinem Jahresdebut und überstandener Virusinfektion kaum schon im Vollbesitz seiner Mittel war. Auf dem Papier hatte er eine leichte Aufgabe gefunden, doch landete er im Ziel noch hinter seinem Pacemaker. Er wirkte vor dem Rennen schon sehr aufgedreht, sein Trainer sprach anschließend davon, dass es vielleicht sogar schon das Karrierreende gewesen sei. 

Gewonnen wurde das Rennen von First Sitting, einem auch schon sechs Jahre alten Wallach, der mit Chris Wall schon seinen dritten Trainer hat, sein Auskommen bisher in der besten Handicap-Klasse fand und im Mai ein Listenrennen in Goodwood gewann. Im Juni war er Dritter in La Coupe (Gr. III) gewesen. Der Dansili-Sohn stammt aus der Juddmonte-Zucht, ist ein rechter Bruder der Matron Stakes (Gr. I)-Siegerin Emulous und der Listensiegerin Daring Diva, die wiederum Brooch (Empire Maker) gebracht hat, Siegerin u.a. in den Ridgewood Pearl Stakes (Gr. II). Die Mutter Aspiring Diva war in Frankreich listenplatziert, ihre Mutter Queen of Song (His Majesty) hat in den USA 14 Rennen gewonnen, darunter zwei Gr.-Rennen. 

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - International

Videos

See video

Bilder

First Sitting ließ den haushohen Favoriten Almanzor, der nur auf dem 4. Platz landete, stehen und gewann unter Gerald Mosse im Prix Gontaut-Biron, Gr. III. www.dequia.de
Der überraschende Sieger: First Sitting mit Gerald Mosse. www.dequia.de

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2020 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!