Drucken Redaktion Startseite

2017-07-21, Bad Harzburg, 2. R. - Preis der Burgberg-Seilbahn

2 Preis der Burgberg-Seilbahn

Kat. D, 6.000 € (3.000, 1.200, 900, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 19 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige sieglose Pferde.

Gew. 58,0 kg. Seit 1.1.2017 zweitplatzierten Pferden 1 kg, seitdem drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 37:10. - Platzwette 12, 11, 11:10. - Zweierwette 66:10. - Dreierwette 145:10. - Platz-Zwilling-Wette 15, 17, 15:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Lopesan (GER) 2014
 / Rsch. W. v. Santiago - Lasuna (Monsun)

Tr.: Pavel Vovcenko / Jo.: Maxim Pecheur
58,5 kg
Scheuklappen
3.000 € 37,0
2
Be my Best (GER) 2014
 / b. St. v. Areion - Best Tune (King's Best)

Tr.: Toni Potters / Jo.: Filip Minarik
57,0 kg 1.200 € 23,0
3
Nomia (GER) 2014
 / F. St. v. Poet's Voice - Nianga (Lomitas)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
57,0 kg 900 € 32,0
4
Whishawizz (IRE) 2014
 / b. St. v. Dark Angel - Wizz Up (Whipper)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Ioannis Poullis
56,5 kg 600 € 187,0
5
So Brave (GER) 2014
 / b. H. v. Areion - So Fair (Zinaad)

Tr.: Günter Lentz / Jo.: Bayarsaikhan Ganbat
58,0 kg 300 € 532,0
6
Filimon (GER) 2014
 / db. W. v. Areion - Fackellilie (Zinaad)

Tr.: Frank Fuhrmann / Jo.: Erhan Yavuz
58,0 kg 364,0
7
Prairie Sunshine (GER) 2014
 / b. St. v. Poseidon Adventure - Prairie Lilli (Acatenango)

Tr.: Karl Demme / Jo.: Andre Best
56,0 kg 297,0
8
Theodosia (IRE) 2014
 / b. W. v. Teofilo - Tiz the Whiz (Tiznow)

Tr.: Christian Freiherr von der Recke / Jo.: Alexander Pietsch
58,0 kg 66,0

Kurzergebnis

LOPESAN (2014), H., v. Santiago - Lasuna v. Monsun, Zü.: Thomas Jordan, Bes.: Horst Pudwill, Tr.: Pavel Vovcenco, Jo.: Maxim Pecheur, GAG: 63,5 kg, 2. Be my Best (Areion), 3. Nomia (Poet's Voice), 4. Whishawizz, 5. So Brave, 6. Filimon, 7. Prairie Sunshine, 8. Theodosia

Richterspruch

Le. ¾-4½-H-2-1¾-1-49

Zeit

1:32,90

Rennanalyse

Von Start zu Start gesteigert ist Lopesan, der durchaus ordentlicher Konkurrenz das Nachsehen gab und auf Dauer ein besserer Handicapper sein dürfte. Er stammt aus einem 19köpfigen Jahrgang von Santiago (Highest Honor), dessen früher Tod ein erheblicher Verlust gewesen ist, denn gemessen an den Möglichkeiten, die er hatte, hat er mit seinen Nachkommen erstaunliche Ergebnisse erzielt. Von den jetzt Dreijährigen gegen Allegro Lady, Bella Bijou, Fashion Queen und Khan als gute, ja bessere Pferde durch.

Die Mutter Lasuna hat dreijährig ein Rennen gewonnen, sie diente jetzt schon fünf verschiedenen Besitzern, aktuell Horst Pudwill, als Zuchtstute. Ihr bisher bester von bisher sechs lebenden Nachkommen war Lugana (Areion), die in Frankreich acht Rennen gewonnen hat. Im Jährlingsalter ist eine Soldier Hollow-Stute.  Lasauna ist Schwester zu drei Siegern, darunter Lady Fox (Monsun), die mit Lord Hill (Tiger Hill) und Latakia (Tertullian) zwei Black Type-platzierte Pferde gebracht hat. Die nächste Mutter Laufzeit (Never So Bold), eine zweifache Siegerin, kommt aus Irland, sie ist Schwester des Prix Daphnis (Gr. III)-Siegers L’Irresponsable (Ile de Bourbon).

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Erster Sieg für den Santiago-Sohn Lopesan. www.galoppfoto.de

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2021 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!