Drucken Redaktion Startseite

2017-07-01, Hamburg, 1. R. - Sea The Moon-Rennen

1 Sea The Moon-Rennen

Kat. D, 8.000 € (5.000, 1.700, 900, 400). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 19 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €. EBF-Prämie für den Besitzer des EBF-prämienberechtigten bisher sieglosen Siegers in Höhe von 3.000 €.
Für 2-jährige EBF-prämienberechtigte sieglose Pferde.

EBF-Rennen | Gew. 57,0 kg. Zweitplatzierten Pferden 1 kg, drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 49:10. - Platzwette 22, 17:10. - Zweierwette 236:10. - Dreierwette 767:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Schesaplana (GER) 2015
 / b. St. v. Dabirsim - See Me Well (Common Grounds)

Tr.: Christian Freiherr von der Recke / Jo.: Alexander Pietsch
56,0 kg
Mgw. 0,5 kg
5.000 € 49,0
2
Poldi's Liebling (GER) 2015
 / F. H. v. Tai Chi - Pinea (Platini)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
57,5 kg 1.700 € 37,0
3
Silver Stripes (IRE) 2015
 / Sch. St. v. Red Jazz - Pitullie (Rockport Harbor)

Tr.: Pavel Vovcenko / Jo.: Filip Minarik
55,5 kg 900 € 66,0
4
Golden Hannie (GER) 2015
 / F. St. v. Lord of England - Golden Lightning (Areion)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Andrasch Starke
55,5 kg 400 € 38,0
5
Northern Fox (GER) 2015
 / F. H. v. Areion - Nadischa (Protektor)

Tr.: Yasmin Almenräder / Jo.: Andreas Helfenbein
57,5 kg 73,0
6
Manchester City (GER) 2015
 / b. H. v. Approve - Maxima (Platini)

Tr.: Sascha Smrczek / Jo.: Bayarsaikhan Ganbat
58,0 kg 37,0

Kurzergebnis

SCHESAPLANA (2015), St., v. Dabirsim - See Me Well v. Common Grounds, Zü.: Gestüt Küssaburg, Bes.: Stall Klosters-Serneus, Tr.: Christian Freiherr von der Recke, Jo.: Alexander Pietsch, GAG: 72 kg, 2. Poldi's Liebling (Tai Chi), 3. Silver Stripes (Red Jazz), 4. Golden Hannie, 5. Northern Fox, 6. Manchester City

Richterspruch

Le. 3-1½-2½-H-4

Zeit

1:17,08

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Majama.

Rennanalyse

Natürlich war Dabirsim (Hat Trick) ein sehr guter Zweijähriger, er war Gr. I-Sieger und Champion. Doch ist es nicht selbstverständlich, dass er auch ein Vererber von schnellen und frühen Pferden wird. Das ist aber der Fall, in Frankreich stellte er schon mehrere Sieger, in Royal Ascot mit Different League sogar eine Gruppe-Siegerin. Da war es nur eine Frage der Zeit, wann es auch den ersten Erfolg in Deutschland geben würde.

Dafür sorgte Schesaplana mit einem nie gefährdeten Sieg in Hamburg. Sie stammt, natürlich, aus dem ersten Jahrgang des jetzt im Haras de Grandcamp stehenden Hengstes. Bei der BBAG war sie für 19.000 Euro nicht verkauft worden, kam dann auf privater Basis in jetzigen Besitz, Nennungen für alle Auktionsrennen wurden getätigt, das sollte das diesjährige Betätigungsfeld für sie werden. Sie ist das 13. und letzte Fohlen der nicht gelaufenen See Me Well, die bei deren Geburt auch schon 23 Jahre alt war. Sie war einst mit Sunderland (Emarati), Sieger im Großen Preis von Berlin (Gr. III) über Sprintdistanz, mehrfach aus gruppeplatziert, später noch bis neunjährig in Hong Kong erfolgreich. Acht weitere Geschwister haben gewonnen. See Me Well ist Schwester der listenplatziert gelaufenen Platin Queen (Common Grounds). 

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Ein souveräner Rennbahneinstand von Schesaplana. www.galoppfoto.de - Sabine Brose

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!