Drucken Redaktion Startseite

2017-06-15, Mülheim, 1. R. - Preis der "Weißen Nächte" des Theaters an der Ruhr 6.-9. Juli 2017

1 Preis der "Weißen Nächte" des Theaters an der Ruhr 6.-9. Juli 2017

Kat. D, 8.750 € (5.000, 2.000, 1.000, 500, 250). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 19 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige sieglose Stuten.

Stutenrennen | Gew. 57,0 kg. Zweitplatzierten Stuten 1 kg, drittplatzierten Stuten 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 18:10. - Platzwette 13, 16:10. - Zweierwette 44:10. - Dreierwette 70:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Wadia (GER) 2014
 / b. St. v. Campanologist - Walayta (Oasis Dream)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
58,0 kg 5.000 € 18,0
2
Amora (IRE) 2014
 / b. St. v. High Chaparral - Aslana (Rock of Gibraltar)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
57,5 kg
Scheuklappen
2.000 € 40,0
3
Near Big (GER) 2014
 / b. St. v. Big Bad Bob - Near Galante (Galileo)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Andreas Helfenbein
58,0 kg 1.000 € 30,0
4
Sunnylea (GER) 2014
 / Bsch. St. v. Jukebox Jury - Scindia (Osorio)

Tr.: Yasmin Almenräder / Jo.: Stephen Hellyn
57,0 kg 500 € 114,0
5
Parin (GB) 2014
 /  b. St. v. Motivator - La Bikina (Avonbridge)

Tr.: William Mongil / Jo.: Bayarsaikhan Ganbat
57,5 kg 250 € 102,0

Kurzergebnis

WADIA (2014), St., v. Campanologist - Walayta v. Oasis Dream, Zü. u. Bes.: Gestüt Fährhof, Tr.: Andreas Wöhler, Jo.: Eduardo Pedroza, GAG: 69,5 kg, 2. Amora (High Chaparral), 3. Near Big (Big Bad Bob), 4. Sunnylea, 5. Parin

Richterspruch

Le. 2-1¾-2-1¼

Zeit

1:34,25

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Lady Love.

Rennanalyse

Aus der Ravensberger Waldrun-Linie stammt Wadia, die beim fünften Versuch Start-Ziel zu ihrem ersten Treffer kam. Sie vertritt den ersten Jahrgang von Campanologist, dessen letzter im Jährlingsalter ist. Mit Langtang stellt der bedauerlicherweise früh eingegangene Kingmambo-Sohn einen der Derbyfavoriten. Wadia ist der Erstling der nicht gelaufenen Walayta, deren Erstling Wahiba (Poet’s Voice) Anfang Mai in Yarmouth gewonnen hat. Junge Nachkommen gibt es noch von Sepoy, Maxios und Kendargent. Walayta ist eine Tochter von Wurfscheibe (Tiger Hill), die Gruppe III-Rennen in Bremen, Frankfurt und Hamburg gewinnen konnte, in der Zucht aber viel Pech hatte, Mutter immerhin von zwei Siegerinnen ist. Sie ist eine Halbschwester von Wurftaube (Acatenango), Mutter des Derbysiegers  Waldpark (Dubawi), dritte Mutter des Prix du Jockey Club (Gr. I)-Zweiten Waldgeist (Galileo). 

Kategorie:
  • Rennen - National

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!