Drucken Redaktion Startseite

2017-04-16, Hoppegarten, 2. R. - Preis von Birkenstein

2 Preis von Birkenstein

Kat. D, 8.750 € (5.000, 2.000, 1.000, 500, 250). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige Pferde, die nicht gelaufen sind.

Gew. 58,0 kg.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 69, 10:10. - Platzwette 30, 38, 10:10. - Zweierwette 727, 10:10. - Dreierwette 3.750, 10:10. - Platz-Zwilling-Wette 197, 47, 99, 10:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Molly Moon (GER) 2014
 / F. St. v. Campanologist - Molly Filia (Big Shuffle)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
56,0 kg 5.000 € 69,0
2
Dawn Ruler (GER) 2014
 / db. H. v. Tertullian - Darila (Lomitas)

Tr.: Michael Figge / Jo.: Rene Piechulek
58,0 kg
Scheuklappen
2.000 € 112,0
3
The Unforgettable (FR) 2014
 / b. H. v. Sinndar - Resafe (Poliglote)

Tr.: Yasmin Almenräder / Jo.: Michael Cadeddu
58,0 kg 1.000 € 45,0
4
Pardels (GER) 2014
 / b. St. v. Jukebox Jury - Paradise Search (Rainbow Quest)

Tr.: Christian Freiherr von der Recke / Jo.: Jozef Bojko
56,0 kg 500 € 158,0
5
Nylon Speed (IRE) 2014
 / b. W. v. Campanologist - Neuquen (Rock of Gibraltar)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Daniele Porcu
58,0 kg 250 € 23,0
6
Fair Friend (GER) 2014
 / b. H. v. Liquido - Fair Vision (Samum)

Tr.: Hans-Jürgen Gröschel / Jo.: Eduardo Pedroza
58,0 kg 48,0
7
Diamond Lyra (IRE) 2014
 / F. St. v. Choisir - Diamond Circle (Halling)

Tr.: Uwe Stech / Jo.: Martin Seidl
56,0 kg 72,0

Kurzergebnis

MOLLY MOON (2014), St., v. Campanologist - Molly Filia v. Big Shuffle, Zü.: Stiftung Gestüt Fährhof, Bes.: Stall Ratisbona, Tr.: Roland Dzubasz, Jo.: Bauyrzhan Murzabayev, GAG: 69,5 kg, 2. Dawn Ruler (Tertullian), 3. The Unforgettable (Sinndar), 4. Pardels, 5. Nylon Speed, 6. Fair Friend, 7. Diamond Lyra

Richterspruch

Si. ½-kK-2¼-3¼-8½-17

Zeit

2:00,70

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Edith.

Rennanalyse

Größere Stutenrennen stehen im Moment nicht auf der Agenda von Molly Moon, die dieses vielleicht nicht ganz so aufregende Debutantenrennen sicher gewann, auch wenn sie im Finish noch sehr unreif wirkte, wie ein Rohr im Wind schwankte. Hier könnte es in Auktionsrennen weitergehen. Die Fährhoferin war ein günstiger Kauf in Iffezheim und kurz nach Walsingham ein weiterer Treffer für einen Nachkommen von Campanologist aus dessen erstem Jahrgang.

Die Mutter Molly Filia hat zweijährig gewonnen, sie schrammte dreijährig mehrfach nur knapp an Black Type vorbei, so als Vierte im Karin Baronin von Ullmann-Schwarzgold-Rennen (Gr. III), auch in Listenrennen war sie zweimal Vierte. Mit einem Rating von 86kg ging sie in die Zucht. Molly Moon ist ihr Erstling, danach brachte sie für Otto Herminghaus zwei weitere Campanologist-Nachkommen. Die „Molly“-Familie hat im Gestüt Auenquelle eine Reihe von besseren Pferden, Molly Filia ist rechte Schwester der Gr.-Sieger Molly Max, Deckhengst in der Schweiz, und Molly Art, selbst schon Black Type-Vererberin. 

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Trotz erheblicher Unreife kommt Molly Moon zu einem sicheren Erfolg. www.galoppfoto.de - Sabine Brose

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!