Drucken Redaktion Startseite

2017-02-11, Neuss, 7. R. - Preis vom Rheinischen Landestheater Neuss

7 Preis vom Rheinischen Landestheater Neuss

Kat. D, 6.000 € (3.000, 1.200, 900, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 19 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige sieglose Pferde.

Gew. 57,0 kg. Zweitplatzierten Pferden 1 kg, drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 16:10. - Platzwette 39, 27:10. - Zweierwette 30:10. - Dreierwette 217:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Golden Boy (GER) 2014
 / F. W. v. Paolini - Giocita (Kornado)

Tr.: Regine Weißmeier / Jo.: Fabian Xaver Weißmeier
58,0 kg 3.000 € 16,0
2
Sarai (GB) 2014
 / b. St. v. Nathaniel - Specifically (Sky Classic)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Jozef Bojko
55,0 kg 1.200 € 22,0
3
Limelight Lady (GB) 2014
 /  b. St. v. Sakhee's Secret - Green Room (In The Wings)

Tr.: Regine Weißmeier / Jo.: Esther Ruth Weißmeier
55,0 kg 900 € 125,0
4
Irish Dickens (GER) 2014
 / b. W. v. Dick Turpin - Irish Eagle (Eagle Eyed)

Tr.: Karl Demme / Jo.: Maxim Pecheur
57,0 kg 600 € 57,0

Kurzergebnis

GOLDEN BOY (2014), H., v. Paolini - Giocita v. Kornado, Zü.: Dierk Finke u. Renate Timon, Bes.: Stall Heberingshof, Tr.: Regine Weißmeier, Jo.: Esther Ruth Weißmeier, GAG: 69 kg, 2. Sarai (Nathaniel), 3. Limelight Lady (Sakhee's Secret), 4. Irish Dickens

Richterspruch

Üb. 14-½-7

Zeit

1:38,72

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Ecologi Lolek, Final Adventure.

Rennanalyse

Ein mit vier Pferden doch sehr bescheiden besetztes Dreijährigen-Rennen mit einem souveränen Sieger, der in seinem Stall schon eine gewisse Wertschätzung genießt. Golden Boys Vater Paolini (Lando), der einige Zeit Deutschlands gewinnreichstes Rennpferd war, steht unverändert im Gestüt Hof Ittlingen, doch ist er eigentlich schon längere Zeit vom Radar verschwunden. In den vergangenen Jahren hat er nahezu ausschließlich Stuten gedeckt, die im alleinigen oder Mitbesitz seiner Züchterin Carde Ostermann-Richter waren und sind, Golden Boy ist da fast eine Ausnahme. Mit dem mehrfach gruppeplatziert gelaufenen Sommerberger Capitano hatte er im vergangenen Jahr aber ein besseres Pferd auf der Bahn.

Golden Boy ist der dritte Nachkomme der zweifachen Siegerin Giocita, deren Erstling Giolino (Lord of England) bisher fünf Rennen gewonnen hat, zwei Ende letzten Jahres auf Sand in Dortmund. Im Jährlingsalter ist Grisu (Sehrezad). Giocita ist Schwester von drei Siegern, darunter sind die ebenfalls von Paolini stammenden Guardian Angel und Gios Last. Die Familie hat in der Oettingen-Wallerstein-Zucht mehrere Black Type-Pferde gebracht, aber auch über Sprünge wie Golden Flower (Highland Chieftain), Mutter der in Großbritannien in Gr.-Rennen erfolgreichen Boychuk (Insan) und Golden Chieftain (Tikkanen). 

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Golden Boy kommt ohne Probleme zu seinem ersten Erfolg. Foto: Dr. Jens Fuchs

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!