Drucken Redaktion Startseite

2016-10-03, Hoppegarten, 1. R. - Sea The Moon-Rennen

1 Sea The Moon-Rennen

Kat. D, 6.000 € (3.500, 1.400, 700, 400). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €. EBF-Prämie für den Besitzer des EBF-prämienberechtigten bisher sieglosen Siegers in Höhe von 3.000 €.
Für 2-jährige Pferde, die kein Rennen der Kategorie A-C gewonnen haben.

Gew. 58,0 kg. Für jeden Sieg in der Kategorie D 3 kg mehr. Sieglosen zweitplatzierten Pferden 1 kg, sieglosen drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 13:10. - Platzwette 12, 29:10. - Zweierwette 150:10. - Dreierwette 1.520:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Warring States (JPN) 2014
 / F. H. v. Victoire Pisa - Ciliege (Sakura Bakushin O )

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
58,0 kg 3.500 € 13,0
2
Amigo (GER) 2014
 / F. H. v. Lord of England - All night long (Ransom O'War)

Tr.: Eva Fabianova / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
58,0 kg 1.400 € 161,0
3
Moreno (IRE) 2014
 / b. W. v. Lord Shanakill - Mattinata (Tiger Hill)

Tr.: Christian Johannes Maria Wolters / Jo.: Martin Seidl
58,0 kg 700 € 186,0
4
Villardo (GER) 2014
 / Sch. W. v. Jukebox Jury - Ventiane (Königstiger)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Marc Lerner
588,0 kg 400 € 196,0
5
Moneymaker (GER) 2014
 / b. H. v. Jukebox Jury - Majorata (Acatenango)

Tr.: Andreas Löwe / Jo.: Andreas Helfenbein
58,0 kg 58,0
6
Sapporo (GER) 2014
 / F. H. v. Areion - Sleepless (Where Or When )

Tr.: Uwe Stech / Jo.: Bayarsaikhan Ganbat
58,0 kg 214,0
7
Roi du Soleil (GER) 2014
 / b. W. v. Soldier Hollow - Reine Liberte (Big Shuffle)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Alexander Pietsch
58,0 kg 68,0

Kurzergebnis

WARRING STATES (2014), H., v. Victoire Pisa - Ciliege v. Sakura Bakushin O, Zü.: Shirai Stud Farm, Bes.: Qatar Racing Ltd., Tr.: Andreas Wöhler, Jo.: Eduardo Pedroza, GAG: 75 kg, 2. Amigo (Lord of England), 3. Moreno (Lord Shanakill), 4. Villardo, 5. Moneymaker, 6. Sapporo, 7. Roi du Soleil

Richterspruch

Si. ½-14-¾-1¾-1-28

Zeit

1:40,80

Rennanalyse

Siege von Pferden aus japanischer Zucht in Deutschland sind so selten wie Schnee im Sommer. Immerhin ein Pferd, das dort gezogen wurde und hier gewonnen hat, konnte unser Japan-Experte erspüren, es war der Handicapper Danon Attacker (French Deputy). Ein gutes Stück besser ist natürlich Warring States, der ein zukunftweisendes Debut gab, in diesem Jahr noch für das Herzog von Ratibor-Rennen (Gr. III) in Frage kommen könnte.

Sein Vater Victoire Pisa (Neo Universe) hat 2011 den Dubai World Cup (Gr. I) gewonnen, zuvor u.a. das Arima Kinen (Gr. I) und die Japanischen 2000 Guineas (Gr. I). Er steht auf der Shadai Stallion Station, sein erster Jahrgang ist dreijährig, mit Jeweler hat er bereits die Siegerin in den 1000 Guineas (Gr. I) des Landes gestellt. Die mütterliche Linie ist schon längere Zeit in Japan beheimatet. Die Mutter hat fünf Rennen gewonnen, ihr bisher bester Nachkomme ist Hakusan Moon (Admire Moon), ein dreifacher Gr.-Sieger, u.a. in den Centaur Stakes (Gr. II), mehrfach platziert auf Gr. I-Ebene. Die nächste Mutter Megami Gerlain (Shady Heights) war siebenfache Siegerin und listenplatziert. 

Kategorie:
  • Rennen - National

Videos

See video

Bilder

Prominenter Sieg mit internationaler Note durch Warring States unter Eduardo Pedroza in den Farben von Qatar Racing. www.galoppfoto.de - Sabine Brose

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!