Drucken Redaktion Startseite

2016-09-24, Newmarket, 4. R. - Middle Park Stakes

4 Middle Park Stakes

Gruppe I, 243.000 €
2j. Hengste

Turf Times Newsletter Anmeldung

Quoten260:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
The Last Lion (IRE) 2014
 / b. H. v. Choisir - Mala Mala (Brief Truce)

Tr.: Mark Johnston / Jo.: Joe Fanning
57,0 kg 138.000 € 260,0
2
Blue Point (IRE) 2014
 / b. H. v. Shamardal - Scarlett Rose (Royal Applause)

Tr.: Charles Appleby / Jo.: William Buick
57,0 kg 53.000 € 21,0
3
Mehmas (IRE) 2014
 / b. H. v. Acclamation - Lucina (Machiavellian)

Tr.: Richard Hannon / Jo.: Lanfranco Dettori
57,0 kg 26.000 € 70,0
4
Intelligence Cross (USA) 2014
 / b. H. v. War Front - Good Vibes (Unbridled's Song)

Tr.: Aidan P. O'Brien / Jo.: Seamie Heffernan
57,0 kg 13.000 € 110,0
5
Koropick (IRE) 2014
 / b. H. v, Kodiac - Kathoe (Fayruz)

Tr.: Hugo Palmer / Jo.: Jack Mitchell
57,0 kg 6.000 € 670,0
7
Medicine Jack (GB) 2014
 / F. H. v. Equiano - Agony Aunt (Formidable)

Tr.: Ger Lyons / Jo.: Colin Keane
57,0 kg 340,0
8
Peace Envoy (FR) 2014
 / b. H. v. Power - Hoh My Darling (Dansili)

Tr.: Aidan P. O'Brien / Jo.: Ryan Moore
57,0 kg 100,0

Kurzergebnis

THE LAST LION (2014), H., v. Choisir - Mala Mala v. Brief Truce, Bes.: John Brown & Megan Dennis, Zü.: Barronstown Stud & Mrs T. Stack, Tr.: Mark Johnston, Jo.: Joe Fanning 2. Blue Point (Shamardal), 3. Mehmas (Acclamation), 4. Intelligence Cross, 5. Koropick, 6. Mokarris, 7. Medicine Jack, 8. Peace Envoy, 9. Mubtasim, 10. Silver Line

Richterspruch

3/4, 2 1/4, 1/2, 1/2, K, 1 1/4, K, 4

Zeit

1:12,13

Rennanalyse

Es ist bekannt, dass Mark Johnston seine Zweijährigen nicht gerade mit Samthandschuhen anfasst, doch ist es immer wieder erstaunlich, dass er sie trotz vieler Starts immer bei Laune und in Form hält. The Last Lion, der in Newmarket seinem Jockey Joe Fanning an dessen 46. Geburtstag den ersten Gruppe I-Sieg bescherte, ist jedoch ein besonderes Beispiel für Härte und Treue eines jungen Vollblüters. Es war der bereits elfte Start des Hengstes, der seine Karriere Anfang April mit einem Erfolg in den Brocklesby Stakes, dem renommierten Debutanten-Rennen in Doncaster startete. Nie war er schlechter als Dritter, belegte in den Norfolk Stakes (Gr. II) Rang zwei und war Dritter in den Gimcrack Stakes (Gr. II). Anfang September gewann er in Kempton auf Sand die Sirenia Stakes (Gr. III), war dann nur sechs Tage später Zweiter in den über 1000 Meter führenden Flying Childers Stakes (Gr. II) in Doncaster.

Seine Frühreife und Schnelligkeit hat The Last Lion natürlich von seinen Eltern geerbt, dem erstklassigen Flieger Choisir (Danehill Dancer) und Mala Mala (Brief Truce), zweijährig jeweils Dritte in den Cheveley Park Stakes (Gr. I) und den Moyglare Stud Stakes (Gr. I). Vor The Last Lion, der als Jährling bei Goffs 82.000 Euro kostet, hatte sie sieben weitere Sieger auf der Bahn, darunter die auf Listenebene erfolgreichen Russian Rock (Rock of Gibraltar) und Contest (Danehill Dancer). Mala Mala ist Halbschwester von Tarascon (Tirol), Siegerin in den Irish 1000 Guineas (Gr. I) und den Moyglare Stud Stakes (Gr. I), sowie von Mister Monet (Peintre Celebre), der für Mark Johnston und mit Joe Fanning im Sattel vor zwölf Jahren den Prix Guillaume d’Ornano (Gr. II) und die Rose of Lancaster Stakes (Gr. III) gewann. 

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - International

Bilder

Der erstaunliche The Last Lion gewinnt die Middle Park Stakes. Foto: ITM

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!