Drucken Redaktion Startseite

2016-09-18, Dortmund, 7. R. - Großer Preis von DSW21 - 132. Deutsches St.Leger

7 Großer Preis von DSW21 - 132. Deutsches St.Leger

Gruppe III, 55.000 € (32.000, 12.000, 6.000, 3.000, 2.000).
Für 3-jährige und ältere Pferde.

Gew. 55,5 kg. f.3j., 60,0 kg. f.4j.u.ält.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 108:10. - Platzwette 27, 25, 14:10. - Zweierwette 1.021:10. - Dreierwette 3.765:10. - Platz-Zwilling-Wette 184, 93, 60:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Near England (IRE) 2013
 / b. St. v. Lord of England - Near Galante (Galileo)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Andreas Helfenbein
Formen:
12-1-14-1-1-5
54 kg 32.000 € 108
2
Tellina (SAF) 2009
 / b. W. v. Silvano - Tachina (Spectrum)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
Formen:
7-6-7-6-9-3
60 kg 12.000 € 54
3
Techno Queen (IRE) 2011
 / b. St. v. Manduro - Tryphaena (Priolo)

Tr.: Toni Potters / Jo.: Daniele Porcu
Formen:
3-5-4-1-7-(-)-2-4-6-1
58.5 kg 6.000 € 33
4
Rock of Romance (IRE) 2010
 / b. H. v. Rock of Gibraltar - Romantic Venture (Indian Ridge)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Marc Lerner
Formen:
1-3-4-7-1-5-4-1-3-6
60 kg 3.000 € 84
5
Iraklion (GER) 2012
 / F. H. v. Areion - Ircanda (Nebos)

Tr.: Christian Sprengel / Jo.: Michael Cadeddu
Formen:
6-3-5-2-7-9-5-4-4-4
60 kg 2.000 € 211
6
Mighty Mouse (GER) 2008
 / b. W. v. King's Best - Megaperls (Zinaad)

Tr.: Annika Fust / Jo.: Rene Piechulek
Formen:
2-1-8-1-1-2-1-7-6-6
60 kg 121
7
She's Gina (GER) 2013
 / b. St. v. It's Gino - Song of Night (Tiger Hill)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Maxim Pecheur
Formen:
6-3-1-2-3-4
54 kg 179
8
Bebe Cherie (FR) 2012
 / db. St. v. Youmzain - Shamaniya (Doyoun)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Cecilia Müller
Formen:
5-3-2-3-6-3-1-6-8
58.5 kg 300
9
Summershine (IRE) 2011
 / F. St. v. Three Valleys - Sulamith (Acatenango)

Tr.: Anna Schleusner-Fruhriep / Jo.: Bayarsaikhan Ganbat
Formen:
2-7-2-2-5-3-9-6-2-1
58.5 kg 392
10
Weltmacht (GER) 2011
 / db. St. v. Mount Nelson - Wild Side (Sternkönig)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Adrie de Vries
Formen:
1-1-3-1-12-5-7-6-7-1
58.5 kg 29
11
Buzzy (GER) 2013
 / b. H. v. Mamool - Best Tune (King's Best)

Tr.: Guido Förster / Jo.: Antoine Hamelin
Formen:
9-10-9-1-3-8
55.5 kg 434

Kurzergebnis

NEAR ENGLAND (2013), St., v. Lord of England - Near Galante v. Galileo, Zü. u. Bes.: Gestüt Wittekindshof, Tr.: Markus Klug, Jo.: Andreas Helfenbein, GAG: 93 kg, 2. Tellina (Silvano), 3. Techno Queen (Manduro), 4. Rock of Romance, 5. Iraklion, 6. Mighty Mouse, 7. She's Gina, 8. Bebe Cherie, 9. Summershine, 10. Weltmacht, 11. Buzzy

Richterspruch

Le. 2-1½-¾-3½-1¼-2-½-3¼-H-9½

Zeit

2:56,96

Rennanalyse

Die Zeiten, in denen die Jahrgangsspitze der Dreijährigen regelmäßig im Deutschen St. Leger antrat, ist längst Vergangenheit, der Gewinn der „Dreifachen Krone“ von Königsstuhl 1979 dürfte wohl auf immer und ewig als Einmaligkeit in die Chronik des deutschen Galopprennsports eingehen. So ganz anders ist es im Ausland auch nicht, in Irland hat gerade ein schon betagter Wallach das dortige St. Leger gewonnen, in England ein Vertreter eines kleinen Stalles, was aber in diese Zusammenhang nicht abwertend gemeint sein soll. In diesen Ländern ist der Klassiker auch noch exorbitant hoch dotiert, in Doncaster etwa betrug die Siegdotierung rund 460.000 Euro.

Das Deutsche St. Leger hat sich zumindest als eine Art Championship der Steher etabliert, zum vierten Mal in Folge gewann jetzt eine Stute und Near England war gewiss eine würdige Siegerin, sie zählt fraglos zu den besten Vertreterinnen des Jahrgangs 2013. Immerhin hat sie dieses Jahr bereits zwei bessere Rennen gewonnen, in Hamburg das Nutan-Rennen (Gr. III) bei tiefer Bahn, im April bei ebenfalls stark durchlässigem Boden ein Listenrennen. In der Diana lief, wie für manch andere auch, manches gegen sie. In Dortmund zeigte sie, dass sie auch auf gutem Geläuf klar kommt, das vorerst einzige weitere Engagement hat sie Ende Oktober im Herbst Stutenpreis (Gr. III) in Hannover.

Sie ist der zweite Nachkomme der zweimal auf Listenebene zweitplatzierten Near Galante (Galante), deren Erstling Near Excellent (Excellent Art) Siegerin ist. Die zwei Jahre alte Near Big (Big Bad Bob) ist bei der BBAG-Jährlingsauktion für 22.000 Euro zurückgekauft worden, sie war am Sonntag bei ihrem zweiten Start sehr gute Zweite im Dortmunder BBAG-Auktionsrennen. Im Jährlingsalter ist die Stute Near Manduro (Manduro), die Laurent Benoit von der Broadhurst Agency bei er BBAG für 43.000 Euro erworben hat.Dieses Jahr ist eine Stute von Dalakhani zur Welt gekommen.Near Galante ist Halbschwester des Listensiegers und Derby-Dritten Near Honor (Highest Honor), der Deckhengst in Frankreich ist, sowie des Listensiegers und Gr. II-Zweiten Near Dock (Docksider) aus einer bestens bekannten Wittekindshofer Familie, der auch der vorjährige Derbysieger Nutan (Duke of Marmalade) angehört. Alles Weitere ist dem Pedigree der Woche zu entnehmen, in dem ein weiterer möglicher Crack noch nicht aufgeführt ist: Pakistan Star (Shamardal), gerade spektakulärer Sieger in Hong Kong – siehe separate Meldung -, ein Sohn der Nina Celebre. 

Für den Vater Lord of England war es der dritte klassische Sieger, nach Feodora, Siegerin im Henkel-Preis der Diana (Gr. I) und Isfahan, der dieses Jahr das IDEE Deutsche Derby (Gr. I) gewonnen hat. 

Kategorie:
  • St. Leger, Gr. II
  • Rennen - National

Videos

See video

Bilder

Das 11-köpfige St. Leger-Feld eingangs der Zielgeraden: Gestüt Wittekindshofs Near England ist außen schon in Lauerstellung. Foto: Dr. Jens Fuchs
Die Lord of England-Tochter Near England setzt sich mit Andreas Helfenbein an die Poleposition. Foto: Dr. Jens Fuchs
Ein leichter Sieg für die Lord of England-Tochter Near England mit Andreas Helfenbein im St. Leger. Foto: Dr. Jens Fuchs
Ein leichter Sieg für die Lord of England-Tochter Near England mit Andreas Helfenbein im St. Leger. Foto: Dr. Jens Fuchs
Ein leichter Sieg für die Lord of England-Tochter Near England mit Andreas Helfenbein im St. Leger. Foto: Dr. Jens Fuchs
Ein leichter Sieg für die Lord of England-Tochter Near England mit Andreas Helfenbein im St. Leger. Foto: Dr. Jens Fuchs
Ein leichter Sieg für die Lord of England-Tochter Near England mit Andreas Helfenbein im St. Leger. Foto: Dr. Jens Fuchs
Ein leichter Sieg für die Lord of England-Tochter Near England mit Andreas Helfenbein im St. Leger. Foto: Dr. Jens Fuchs
Ein leichter Sieg für die Lord of England-Tochter Near England mit Andreas Helfenbein im St. Leger. Foto: Dr. Jens Fuchs
Ein leichter Sieg für die Lord of England-Tochter Near England mit Andreas Helfenbein im St. Leger. Foto: Dr. Jens Fuchs
Ein leichter Sieg für die Lord of England-Tochter Near England mit Andreas Helfenbein im St. Leger. Foto: Dr. Jens Fuchs
Siegerteam im St. Leger: Near England mit Andreas Helfenbein und Trainer Markus Klug. Foto: Dr. Jens Fuchs
Siegerteam im St. Leger: Near England mit Andreas Helfenbein und Trainer Markus Klug. Foto: Dr. Jens Fuchs
Siegerteam im St. Leger: Near England mit Andreas Helfenbein und Trainer Markus Klug. Foto: Dr. Jens Fuchs
Siegerteam im St. Leger: Near England mit Andreas Helfenbein und Trainer Markus Klug. Foto: Dr. Jens Fuchs
Siegerteam im St. Leger: Near England mit Andreas Helfenbein. Foto: Dr. Jens Fuchs
Ricarda Miebach, Enkeltochter des Gestütseigners Hans-Hugo Miebach, mit der St.Leger-Siegerin Near England, Trainer Markus Klug und Jockey Andreas Helfenbein. Foto: Dr. Jens Fuchs
Ricarda Miebach, Enkeltochter des Gestütseigners Hans-Hugo Miebach, mit der St.Leger-Siegerin Near England, Trainer Markus Klug und Jockey Andreas Helfenbein. Foto: Dr. Jens Fuchs
Siegerehrung für den St. Leger-Sieg von Gestüt Wittekindshofs Near England mit Ricarda Miebach, Enkeltochter des Gestütseigners Hans-Hugo Miebach, Gestütsleiter Karl Jörg (l.), Jockey Andreas Helfenbein und Trainer Markus Klug. Foto: Dr. Jens Fuchs

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!