Drucken Redaktion Startseite

2016-09-03, Baden-Baden, 3. R. - WACKENHUT Mercedes Benz Steherpreis

3 WACKENHUT Mercedes Benz Steherpreis

Listenrennen, 25.000 € (14.000, 6.500, 3.000, 1.500).
Für 3-jährige und ältere Pferde.

Gew. 53,5 kg. f.3j., 58,5 kg. f.4j.u.ält. Pferde, die seit 1.1.2016 ein Listen-Rennen gewonnen haben oder Zweiter oder Dritter in einem Gruppe-Rennen waren 1 kg, die seitdem mehrere Listen-Rennen oder ein Gruppe-Rennen gewonnen haben 2 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 43:10. - Platzwette 17, 29, 16:10. - Zweierwette 737:10. - Dreierwette 2.239:10. - Platz-Zwilling-Wette 85, 26, 67:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Weltmacht (GER) 2011
 / db. St. v. Mount Nelson - Wild Side (Sternkönig)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Adrie de Vries
Formen:
1-3-1-12-5-7-6-7-1-1
58,0 kg 14.000 € 43,0
2
Le Colonel (GER) 2012
 / F. H. v. Sabiango - La Hermana (Hernando)

Tr.: Andreas Schärer / Jo.: Clément L'Heureux
Formen:
2-1-3-4-1-1-6-1-4-4
58,5 kg 6.500 € 155,0
3
Yorkidding (GB) 2012
 / b. St. v. Dalakhani - Claxon (Caerleon)

Tr.: Mark Johnston / Jo.: Ioritz Mendizabal
Formen:
1-5-6-1-1-12-16-4-2-6
57,0 kg 3.000 € 28,0
4
Botany Bay (IRE) 2012
 / b. W. v. Galileo - Honour Bright (Danehill)

Tr.: Charles O'Brien / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
5-1-5-4-3-10-7
58,5 kg
Scheuklappen
1.500 € 41,0
5
Bebe Cherie (FR) 2012
 / db. St. v. Youmzain - Shamaniya (Doyoun)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Martin Seidl
Formen:
3-2-3-6-3-1-6-8
58,0 kg 83,0
6
Iraklion (GER) 2012
 / F. W. v. Areion - Ircanda (Nebos)

Tr.: Christian Sprengel / Jo.: Jozef Bojko
Formen:
3-5-2-7-9-5-4-4-4-9
58,5 kg 116,0
7
Digitalis (IRE) 2013
 / b. W. v. Manduro - Prem Ramya (Big Shuffle)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Filip Minarik
Formen:
2-3-3-7-3-7-2-4-1-5
53,0 kg 83,0
8
Novano (GER) 2012
 / F. W. v. Samum - Nicella (Lando)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Andreas Suborics
Formen:
4-7-3-3-1-2-2
59,5 kg 128,0

Kurzergebnis

WELTMACHT (2011), St., v. Mount Nelson - Wild Side v. Sternkönig, Zü. u. Bes.: Gestüt Röttgen, Tr.: Markus Klug, Jo.: Adrie de Vries, GAG: 90 kg, 2. Le Colonel (Sabiango), 3. Yorkidding (Dalakhani), 4. Botany Bay, 5. Bebe Cherie, 6. Iraklion, 7. Digitalis, 8. Novano

Richterspruch

Si. 1½-1¼-½-4¾-2¾-26-14

Zeit

2:57,45

Rennanalyse

Vor einigen Wochen hatte Weltmacht bereits ein ähnliches Rennen in Hamburg gewonnen, bei natürlich gänzlich anderen Bodenverhältnissen, doch kam sie auch auf einer Extremdistanz und schnellerer Bahn klar. Sie steht als Fünfjährige sicher in ihrer letzten Rennsaison, es wird sicherlich nach drei Listensiegen noch einmal ein Versuch auf Gruppe-Ebene gemacht, das Deutsche St. Leger (Gr. III) in Dortmund könnte für sie in Betracht kommen.

Die Mutterlinie von Weltmacht gehört zwar nicht zu den alteingesessenen in Röttgen, doch spielt sie dort nun auch schon seit einigen Jahren eine tragende Rolle. Sie kam Mitte der 90er Jahre durch die zweite Mutter Wild Romance (Alkalde) ins Gestüt. Diese, eine Schwester des Gruppesiegers Wins Fiction (Platini), gezogen von Albert und Evelyn Steigenberger, war in den Farben von Heinz Noster Listensiegerin und gruppeplatziert. In Röttgen war sie von Beginn an ein Erfolg, auch wenn ihre Töchter Win for us (Surumu) und White Rose (Platini) Grupperennen in anderen Farben gewannen und auch in anderen Zuchten große Erfolge hatten und haben. Ihr zweites Fohlen war jedoch Wild Side (Sternkönig), die, trainiert von Peter Rau, u.a. das EuropaChampionat (Gr. II) in Hoppegarten gewann.

In der Zucht startete sie mit drei durchschnittlichen Hengsten, doch änderte sich die Qualität mit den Stuten erheblich: Wild Coco (Shirocco) war dreifache Gr.-Siegerin in England, wurde für viel Geld nach Japan verkauft, es folgten Wilddrossel (Dalakhani) und Wild Silva (Silvano), beide mit einem Rating von über 90kg. Die jetzt Zweijährige White Satin Dancer (Oasis Dream) wurde 2015 bei Tattersalls für 260.000 an Peter und Ross Doyle verkauft, im Jährlingsalter ist Wildrose (Reliable Man), dieses Jahr kam ein Sohn von Soldier Hollow zur Welt. Der Erstling der Wilddrossel, der Soldier Hollow-Sohn Winston, war mit einem Zuschlag von 250.000 Euro am Freitag bei der BBAG-Jährlingsauktion der teuerste Hengst. 

Kategorie:
  • Rennen - National

Videos

See video

Bilder

Steherqualitäten: Weltmacht mit Adrie de Vries gewinnt das Listenrennen über 2.800 Meter. www.galoppfoto.de - Sabine Brose

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!