Drucken Redaktion Startseite

2016-09-03, Baden-Baden, 2. R. - Preis des Gestüts Etzean - Winterkönigin Trial

2 Preis des Gestüts Etzean - Winterkönigin Trial

Kat. D, 8.000 € (5.000, 1.700, 900, 400). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €. EBF-Prämie für den Besitzer des EBF-prämienberechtigten bisher sieglosen Siegers in Höhe von 3.000 €. Sonderbonus der BBAG von 3.000 Euro für den Besitzer des Siegers, wenn das Pferd auf einer Auktion der BBAG angeboten wurde, im Auktionsring erschienen ist und den ersten Lebenssieg erzielt.
Für 2-jährige sieglose Stuten.

Stutenrennen. Gew. 58,0 kg. Zweitplatzierten Stuten 1 kg, drittplatzierten Stuten 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 21:10. - Platzwette 14, 15:10. - Zweierwette 48:10. - Dreierwette 282:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Leading Queen (IRE) 2014
 / F. St. v. Harbour Watch - Dhuyoof (Sinndar)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
58,0 kg 5.000 € 21,0
2
Well Spoken (GER) 2014
 / b. St. v. Soldier Hollow - Well American (Bertrando)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Adrie de Vries
58,0 kg 1.700 € 38,0
3
Wind cries Mary (GER) 2014
 / b. St. v. Campanologist - Wonderful Day (Kahyasi)

Tr.: Miroslav Rulec / Jo.: Ian Ferguson
58,0 kg 900 € 74,0
4
Spirit of Victory (GER) 2014
 / db. St. v. Footstepsinthesand - Singuna (Black Sam Bellamy)

Tr.: Carmen Bocskai / Jo.: Maxim Pecheur
58,0 kg 400 € 92,0
5
Nomia (GER) 2014
 / F. St. v. Poet's Voice - Nianga (Lomitas)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
58,0 kg 39,0
6
Ascia (GER) 2014
 / b. St. v. Scalo - Astia (Sakhee)

Tr.: Sascha Smrczek / Jo.: Bayarsaikhan Ganbat
58,0 kg 158,0

Kurzergebnis

LEADING QUEEN (2014), St., v. Harbour Watch - Dhuyoof v. Sinndar, Zü.: R. M. Levitt, Bes.: Jaber Abdullah, Tr.: Andreas Wöhler, Jo.: Eduardo Pedroza, GAG: 74 kg, 2. Well Spoken (Soldier Hollow), 3. Wind cries Mary (Campanologist), 4. Spirit of Victory, 5. Nomia, 6. Ascia

Richterspruch

Le. 2½-H-4-1½-5½

Zeit

1:33,46

Rennanalyse

Eine schon durchaus bewegte Auktionsgeschichte hat Leading Queen, die als Fohlen bei Tattersalls 23.000gns. kostete, als Jährling dann von dem jetzigen Eigner an gleicher Stelle für 28.000gns. erworben wurde. Gut angelegtes Geld, denn beim Lebensdebut kam sie problemlos zum Zuge, könnte jetzt auf Listenebene in Köln und dann im Ittlingen-Preis der Winterkönigin (Gr. III) in Baden-Baden antreten.

Sie stammt aus dem ersten Jahrgang des zweijährig ungeschlagenen Harbour Watch (Acclamation), der u.a. die Richmond Stakes (Gr. II) gewonnen hat. Sein bisher bester Nachkomme ist der Prix Robert Papin (Gr. II)-Sieger Tis Marvellous. Die Mutter Dhuyoof ist nicht gelaufen, ihr bisher bester Nachkomme war Salford Secret (Sakhee’s Secret), Sieger im Premio Parioli (Gr. III). Die zweite Mutter Chatifa (Titus Livius) ist eine Schwester von drei Gr. I-Siegern, Dylan Thomas (Danehill), Queen’s Lodge (Grand Lodge) und Homecoming Queen (Holy Roman Emperor). Queen’s Lodge ist zweite Mutter der diesjährigen Lowther Stakes (Gr. II)-Siegerin Queen Kindly (Frankel) und auch der aktuellen Iffezheimer Listensiegerin Signora Queen (Exceed and Excel). 

Kategorie:
  • Rennen - National

Videos

See video

Bilder

Leading Queen probt unter Eduardo Pedroza erfolgreich für größere Aufgaben. www.galoppfoto.de - Sabine Brose

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!