Drucken Redaktion Startseite

2016-08-21, Hannover, 8. R. - meravis-Trophy

8 meravis-Trophy

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige sieglose Pferde.

Gew. 57,0 kg. Seit 1.8.2015 zweitplatzierten Pferden 1 kg, seitdem drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 19:10. - Platzwette 12, 18, 30:10. - Zweierwette 47:10. - Dreierwette 1.316:10. - Platz-Zwilling-Wette 26, 84, 232:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Shadow Chaser (GER) 2013
 / b. W. v. Shamardal - Sommernacht (Monsun)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Marc Lerner
58,0 kg 3.000 € 19,0
2
Zanini (GER) 2013
 / b. H. v. Poseidon Adventure - Zuccarella (Banyumanik)

Tr.: Karl Demme / Jo.: Bayarsaikhan Ganbat
58,0 kg 1.200 € 48,0
3
Diokletian (GER) 2013
 / db. W. v. Lawman - Djidda (Lando)

Tr.: Christian Zschache / Jo.: Eduardo Pedroza
57,0 kg
Scheuklappen
600 € 216,0
4
Voodoo (GER) 2013
 / b. St. v. Zafeen - Verbatim (Vettori)

Tr.: Heiko Kienemann / Jo.: Rene Piechulek
56,0 kg 300 € 111,0
5
Danish King (IRE) 2013
 / Sch. W. v. Pour Moi - Dawn Dane (Danehill)

Tr.: Stefan Richter / Jo.: Michael Cadeddu
58,0 kg
Ohrenstöpsel
275,0
6
La Tanzania (GER) 2013
 / b. St. v. Holy Roman Emperor - La Martina (Seattle Dancer)

Tr.: Eva Fabianova / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
55,5 kg 156,0
7
Diamond (GER) 2013
 / b. H. v. Zamindar - Diamantgöttin (Fantastic Light)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Daniele Porcu
57,0 kg 81,0
8
Si Signora (IRE) 2013
 / b. St. v. Dream Ahead - Sorrenta (Bernstein)

Tr.: Dominik Moser / Jo.: Filip Minarik
55,5 kg 82,0
9
Desert Dream (GER) 2013
 / db. St. v. Kalatos - Desert Sun (Artan)

Tr.: Toni Potters / Jo.: Koen Clijmans
55,0 kg 208,0
10
Goldjunge (GER) 2013
 / db. H. v. Eden Rock - Green Fantasy (Big Shuffle)

Tr.: Toni Potters / Jo.: Adrie de Vries
57,0 kg 140,0

Kurzergebnis

SHADOW CHASER (2013), H., v. Shamardal - Sommernacht v. Monsun, Zü.: Gestüt Schlenderhan, Bes.: Stall Grafenberg, Tr.: Waldemar Hickst, Jo.: Marc Lerner, GAG: 68 kg, 2. Zanini (Poseidon Adventure), 3. Diokletian (Lawman), 4. Voodoo, 5. Danish King, 6. La Tanzania, 7. Diamond, 8. Si Signora, 9. Desert Dream, 10. Goldjunge

Richterspruch

Le. 1½-H-H-1¼-1¼-2-1-3-8

Zeit

1:44,70

Rennanalyse

Wenn ein Dreijähriger erst beim dritten Start seine Maidenschaft ablegt, dies zudem im August über die Bühne geht, neigt man dazu, ihn für ein durchschnittliches Pferd zu halten. Shadow Chaser jedoch sollte sich auf Dauer zu einem Pferd besseren Zuschnitts entwickeln. Er ist ein rechter Bruder von Sommerabend, ein mehrfacher Gr.-Sieger auf Distanzen um die Meile herum, auch er lief erst in fortgeschrittenem Alter zur Höchstform auf, je älter er wurde, desto besser war er. Heute steht er als Deckhengst im Haras de Saint-Arnoult in Frankreich. Weitere erfolgreiche Geschwister sind der Gr. III-Sieger Sommertag (Tiger Hill) und der Listensieger Sinnerman (Tiger Hill). Der vorerst letzte Nachkomme der Sommernacht ist Sam Summer (Tertullian), der für den Stall Südpol von Mirek Rulec trainiert wird. Dieser Zweig der Schwarzgold-Familie hat auch in anderen Zuchten außer Schlenderhan große Erfolge, aus jüngerer Zeit sind Sirius (Dashing Blade) und Shadow Sadness (Soldier Hollow) zu nennen. 

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Shadow Chaser, auf Dauer ein besseres Pferd. www.galoppfoto.de - Sabine Brose

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!