Drucken Redaktion Startseite

2016-08-14, Hoppegarten, 6. R. - 126. Longines Großer Preis von Berlin

6 126. Longines Großer Preis von Berlin

Gruppe I, 175.000 € (110.000, 40.000, 15.000, 10.000).
Für 3-jährige und ältere Pferde.

Gew. 55,0 kg. f.3j., 60,0 kg. f.4j.u.ält.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 14:10. - Platzwette 12, 16:10. - Zweierwette 30:10. - Dreierwette 63:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Protectionist (GER) 2010
 / b. H. v. Monsun - Patineuse (Peintre Celebre)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
Formen:
1-1-15-13-8-13-7-5-8-6
60,0 kg 110.000 € 14,0
2
Nightflower (IRE) 2012
 / F. St. v. Dylan Thomas - Night of Magic (Peintre Celebre)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
4-7-11-1-2-2-8-1-2-2
58,5 kg 40.000 € 46,0
3
Guignol (GER) 2012
 / b. H. v. Cape Cross - Guadalupe (Monsun)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Filip Minarik
Formen:
3-4-3-1-5-1
60,0 kg 15.000 € 100,0
4
Shivajia (GER) 2012
 / F. St. v. Adlerflug - Shivara (Monsun)

Tr.: Uwe Stech / Jo.: Michael Cadeddu
Formen:
9-4-4-1-13-4-4-6-2-2
58,5 kg 10.000 € 190,0
5
Caccini (FR) 2013
 / b. H. v. American Post - Courances (Simon Du Desert)

Tr.: Adam Wyrzyk / Jo.: Tomas Lukasek
Formen:
1-1-1-1-1-2
55,0 kg 52,0
6
Amona (IRE) 2012
 / Sch. St. v. Aussie Rules - Abbasharjah (Tiger Hill)

Tr.: Andreas Löwe / Jo.: Alexander Pietsch
Formen:
6-8-1-9-2-3-2-3-2-12
58,5 kg 181,0

Kurzergebnis

PROTECTIONIST (2010), H., v. Monsun - Patineuse v. Peintre Celebre, Zü.: Dr. Christoph Berglar, Bes.: Australian Bloodstock, Tr.: Andreas Wöhler, Jo.: Eduardo Pedroza, GAG: 100 kg, 2. Nightflower (Dylan Thomas), 3. Guignol (Cape Cross), 4. Shivajia, 5. Caccini, 6. Amona

Richterspruch

Üb. 2½-1¼-2¼-½-3½

Zeit

2:41,10

Rennanalyse

Die Zerrung im Beckenbereich, die sich Protectionist bei seinem souveränen Sieg zugezogen hatte, überschattete im Nachhinein natürlich den Longines Großen Preis von Berlin. Der Sechsjährige war völlig überlegen, auch wenn der Rennverlauf nicht einmal günstig für ihn war, er musste sich das Rennen selber machen. Auch das hat er souverän gemeistert und mit Nightflower einer Gruppe I-Siegerin deutlich das Nachsehen gegeben. Ob die Dreijährigen in Deutschland ihm das Wasser reichen können, bleibt zum jetzigen Zeitpunkt offen, so ganz kann man nicht daran glauben.

Der Blick der Besitzer von Protectionist war schon weit über Baden-Baden hinaus gerichtet, Richtung "Arc", doch ist das im Moment relativ schwer zu glauben. Allerdings scheint seine Zukunft in Europa zu liegen, zum derzeitigen Zeitpunkt erscheint es unwahrscheinlich, dass er jemals wieder nach Australien gehen wird, zumindest dort nicht ins Training und auch als Deckhengst wird er wohl in der Alten Welt bleiben. Protectionists Mutter Patineuse ist im Dezember 2007 für 40.000 gns. bei Tattersalls gekauft worden, was seinen Grund auch darin hatte, dass die Schwester ihrer Mutter, die listenplatzierte Private Life (Bering) einige Zeit in der Berglar-Zucht aktiv war. Sie ist Mutter u.a. von Persian Storm (Monsun), der in den Farben von Georg von Ullmann das Bavarian Classic (Gr. III) und das Fürstenberg-Rennen (Gr. III) gewonnen hat. Parisienne (Distant Relative), die Mutter von Patineuse, war Listensiegerin in Frankreich, sie ging später in die Türkei.

Es handelt sich um eine erfolgreiche Wildenstein-Linie, die vierte Mutter von Protectionist ist die dreifache Gr. I-Siegerin Pawneese (Carvin). Mütterlicherseits ist der Hengst 5x5 auf Plencia (Le Haar) ingezogen, die Gründerstute dieser Wildenstein-Familie. Plencia ist Mutter von Petroleuse (Habitat), ihrerseits zweite Mutter des „Arc“-Siegers und Deckhengstes Peintre Celebre (Nureyev).

Patineuse, die inzwischen im Stonereath Stud der Familie Berglar in Kentucky steht, startete in der Zucht mit dem viermaligen Sieger Primatist (Manduro), nach Protectionist kam Pescara (Samum), die vor einigen Wochen bei Arqana verkauft wurde. Prana (Siyouni), jetzt vierjährig, ist nicht gelaufen. Zweijährig ist Perceptionist (Mizzen Mast), er im vergangenen Jahr für 90.000 Dollar nach Japan verkauft wurde. Ein Jährlingshengst stammt von Hat Trick, dem Vater des Gr. I-Siegers Dabirsim, er soll im Herbst zu Andreas Wöhler ins Training kommen, ein Hengstfohlen hat Bernardini zum Vater, tragend ist Patineuse von Mr. Speaker (Pulpit), der auf Lane’s End steht, ein junger Hengst, der u.a. die Belmont Derby Invitational Stakes (Gr. I) gewonnen hat. 

Kategorie:
  • Deutschlandpreis
  • Rennen - National

Videos

See video

Bilder

Protectionist gewinnt mit Eduardo Pedroza den 126. Longines Großer Preis von Berlin. www.galoppfoto.de - Sabine Brose
Protectionist vor den vollbesetzten Hoppegartener Tribünen. www.galoppfoto.de
Gut gemacht! www.galooppfoto.de - Petr Guth

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!