Drucken Redaktion Startseite

2016-07-27, Vichy, 4. R. - Grand Prix de Vichy

4 Grand Prix de Vichy

Gruppe III, 80.000 €
3j. u. ält.

Turf Times Newsletter Anmeldung

Quoten120:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Night Wish (GER) 2010
 / b. H. v. Sholokhov - Night Woman (Monsun)

Tr.: Sarah Steinberg / Jo.: Tony Piccone
58,0 kg 40.000 € 120,0
3
Prestige Vendôme (FR) 2011
 / Sch. H. v. Orpen - Place Vendôme (Dr Fong)

Tr.: Nicolas Clement / Jo.: Stephane Pasquier
58,0 kg 12.000 € 30,0
4
Garlingari (FR) 2011
 / b. W. v. Linngari - Garlinote (Poliglote)

Tr.: Corine Barande Barbe / Jo.: Thierry Thulliez
61,0 kg 8.000 € 33,0
7
Landym (FR) 2011
 / b. H. v. Lando - Ymlaen (Desert Prince)

Tr.: Henri Alex Pantall / Jo.: Vincent Cheminaud
58,0 kg 78,0
8
Lili Moon (GER) 2009
 / schwb. St. v. Desert Prince - Lisibila (Acatenango)

Tr.: Werner Glanz / Jo.: Umberto Rispoli
56,5 kg 630,0

Kurzergebnis

NIGHT WISH (2010), H., v. Sholokhov - Night Woman v. Monsun, Bes.: Stall Salzburg, Zü.: Gestüt Etzean, Tr.: Sarah Steinberg, Jo.: Tony Piccone 2. Black Sea (Dubai Destination), 3. Prestige Vendôme (Open), 4. Garlingari, 5. Thank You Bye Bye, 6. Royal Dolois, 7. Landym, 8. Lili Moon

Richterspruch

3/4, 1/2, 1/2, kK, 1/4, 2, 1/2

Zeit

2:05,17

Rennanalyse

Vergiss nie die beste Form eines Pferdes: Es mag zwar schon fast zwei Jahre her sein, doch war Night Wish damals Dritter im Großer Preis von Baden (Gr. I) und im Preis von Europa (Gr. I). Im vergangenen Jahr konnte er erst sehr spät herausgebracht werden, deutete dieses Jahr bei Gruppeplatzierungen an, dass er wieder auf dem besten Weg ist, jetzt gab es den ersten Gruppe-Sieg. Zu einem Zuschlag von €200.000 war Night Wish bei der BBAG-Jährlingsauktion ganz sicher kein Geschenk.

Dass ihn Hans-Gerd Wernicke vom Stall Salzburg damals gekauft hat, war schon ziemlich vorhersehbar, denn schließlich hatte ihm die rechte Schwester Night Magic die bis dahin größten Momente als Besitzer beschert.  Mit dem Henkel-Preis der Diana und dem Großen Preis von Baden hatte sie zwei Gr. I-Rennen gewonnen, dazu drei andere Gr.-Rennen, sie war eines der besten Pferde ihrer Zeit gewesen und 2009 "Galopper des Jahres". Sie ist inzwischen Mutterstute in Japan. Später ist Wernicke noch einmal bei einem Nachkommen der Night Woman aktiv geworden: Bei der Fohlen-Auktion in Newmarket ersteigert er vor drei Jahren die Sea the Stars-Tochter Night Music, von der man sicher noch nicht alles gesehen haben muss. Night Woman war in Etzean, wo sie 2014 einging, fraglos eine der herausragenden Mutterstuten, ihre Familie ist durchaus solide aufgestellt.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - International

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!