Drucken Redaktion Startseite

2016-07-17, Maisons-Laffitte, 4. R. - Prix Eugene Adam

4 Prix Eugene Adam

Gruppe II, 130.000 €
3j.

Turf Times Newsletter Anmeldung

Quoten82:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Heshem (IRE) 2013
 / b. H. v. Footstepsinthesand - Doohulla (Stravinsky)

Tr.: Christophe Ferland / Jo.: Gregory Benoist
56,0 kg 74.100 € 82,0
2
Ultra (IRE) 2013
 / F. H. v. Manduro - Epitome (Nashwan)

Tr.: Andre Fabre / Jo.: Mickael Barzalona
56,0 kg 28.600 € 28,0
4
Raseed (GB) 2013
 / b. H. v. Dubawi - Sudoor (Fantastic Light)

Tr.: Frederic Head / Jo.: Aurélien Lemaitre
56,0 kg 9.100 € 55,0
7
Lamarck (GB) 2013
 / b. W. v. Soldier Hollow - Laronja (Areion)

Tr.: Miltcho Mintchev / Jo.: Olivier Peslier
56,0 kg 530,0

Kurzergebnis

HESHEM (2013), H., v. Footstepsinthesand - Doohulla v. Stravinsky, Bes.: Al Shaqab Racing, Zü.: Yeguada de Milagro S.A., Tr.: Christophe Ferland, Jo.: Grégory Benoist 2. Ultra (Manduro), 3. Spectroscope (Medaglia d'Oro), 4. Raseed, 5. Craven's Legend, 6. Kidmenever, 7. Lamarck, 8. Bueller, 9. Golden Bridge, 10. Viserano

Richterspruch

3/4, 3, 1 3/4, 1 1/4, 1 1/4, H, 5, 6, 6

Zeit

2:00,30

Rennanalyse

Im März hatte Heshem als Dritter in Saint-Cloud debutiert, war dann zweimal in Folge auf der Sandbahn in Chantilly erfolgreich gewesen und schaffte jetzt, trotz einer kurzen Pause seit Ende April, den Hattrick auf ganz anderer Ebene. Als klarer Favorit war Ultra (Manduro) angetreten, er war vergangenes Jahr bei drei Starts ungeschlagen geblieben, hatte u.a. den Prix Jean-Luc Lagardere (Gr. ) gewonnen. Verletzungsbedingt gab er erst jetzt ein spätes Jahresdebut, bei dem er sich eigentlich nicht besser halten konnte, in einem starken Feld nur an einem deutlich verbesserten Gegner scheiterte.

85.000 Euro hatte Heshem als Jährling bei Arqana gekostet. Sein Vater, der in Coolmore stehende Footstepsinthesand (Giant’s Causeway), ist zu einer Decktaxe von 10.000 Euro ganz sicher einer der besten Value-for-money-Hengste in der Szene, bedenkt man, dass er von jetzt 26 Gr.-Siegern ist. Die Mutter Doohulla war Dritte in den Bosra Sham Fillies‘ Stakes (LR) in Newmarket, sie hat auch den Prix Paul de Moussac (Gr. III)-Sieger Xanadou (Peintre Celebre) auf der Bahn. Doohulla ist Schwester von zwei Black Type-Pferden, die nächste Mutter Viva Zapata (Affrmed) hat den Prix du Gros-Chene (Gr. II) gewonnen. 

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - International

Videos

See video

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!