Drucken Redaktion Startseite

2016-07-12, Hannover, 2. R. - Maxios Trophy (ex Hamburg Trophy)

2 Maxios Trophy (ex Hamburg Trophy)

Gruppe III, 55.000 € (32.000, 12.000, 6.000, 3.000, 2.000).
Für 3-jährige und ältere Pferde.

Gew. 53,0 kg. f.3j., 58,0 kg. f.4j.u.ält. Siegern seit 1.9.2015 eines Rennens der Gruppe III 1 kg, der Gruppe II 2 kg, der Gruppe I 3 kg mehr. 4j.u.ält. Pferden, dei seit 1.9.2015 keinen Geldpreis von 12.000 € gewonnen haben, 1 kg erl.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 29:10. - Platzwette 10, 10, 11:10. - Zweierwette 67:10. - Dreierwette 417:10. - Platz-Zwilling-Wette 11, 24, 23:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Articus (FR) 2012
 / b. H. v. Areion - Almerita (Medicean)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Marc Lerner
Formen:
2-1-3-4-1-1-2
58,0 kg 32.000 € 29,0
2
Quasillo (GER) 2012
 / F. H. v. Sea The Stars - Quetena (Acatenango)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
Formen:
1-1
57,0 kg 12.000 € 18,0
3
Incantator (GER) 2012
 / F. H. v. Areion - Independent Miss (Polar Falcon)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Jozef Bojko
Formen:
5-1-4-2-3-1-1
59,0 kg 6.000 € 104,0
4
Not So Sleepy (GB) 2012
 / F. W. v. Beat Hollow - Papillon De Bronze (Marju)

Tr.: Hugh Morrison / Jo.: Andreas Suborics
Formen:
11-4-10-9-3-4-11-1-6-1
58,0 kg 3.000 € 193,0
5
Devastar (GER) 2012
 / b. H. v. Areion - Deva (Platini)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Adrie de Vries
Formen:
4-2-10-1-3-6-4-1
57,0 kg 2.000 € 104,0
6
Palang (USA) 2012
 / b. W. v. Hat Trick - Pavlova (Stravinsky)

Tr.: Andreas Löwe / Jo.: Michael Cadeddu
Formen:
1-3-7-3-3-2-1
58,0 kg 177,0
8
Vif Monsieur (GER) 2010
 / db. H. v. Doyen - Vive madame (Big Shuffle)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Koen Clijmans
Formen:
8-8-9-1-9-8-1-11-1-8
59,0 kg
Seitenblender
292,0
8
Rogue Runner (GER) 2012
 / b. H. v. King's Best - Rosa Di Brema (Lomitas)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Dennis Schiergen
Formen:
4-15-8-1-15-4-7-5-9-5
58,0 kg 305,0
9
Anna Mia (GER) 2012
 / F. St. v. Monsun - Queen's Hall (Singspiel)

Tr.: Melanie Sauer / Jo.: Filip Minarik
Formen:
4-4-2-1-8-3
55,5 kg
Ohrenstöpsel
133,0

Kurzergebnis

ARTICUS (2012), H., v. Areion - Almerita v. Medicean, Zü. u. Bes.: Dr. Christoph Berglar, Tr.: Waldemar Hickst, Jo.: Marc Robert Lerner, GAG: 95 kg, 2. Quasillo (Sea The Stars), 3. Incantator (Areion), 4. Not So Sleepy, 5. Devastar, 6. Palang, 7. Rogue Runner, 8. Vif Monsieur, 9. Anna Mia

Richterspruch

Si. ½-1¼-H-1-1¾-½-1-H

Zeit

2:06,66

Rennanalyse

Viel Glück hatte Almerita, die 2006 den Henkel Preis der Diana (Gr. I) gewann, in ihrer Zuchtlaufbahn zunächst nicht entwickelt, doch das ändert sich jetzt. Ihr Erstling Almilea (Galileo) wurde für gutes Geld bei Arqana verkauft, blieb jedoch sieglos, der talentierte Ay No Digas (Singspiel) konnte immerhin bisher drei Rennen gewinnen, hatte aber doch gewisse Probleme und inzwischen den Weg über die USA nach Australien gewonnen. Der drei Jahre alte Avicenna (Siyouni) steht bei Waldemar Hickst, er sollte auf Dauer ein besseres Pferd werden. Ein 2014 geborener Redoute’s Choice-Sohn ist eingegangen, ein Jährlingshengst hat Maxios, zu dem sie dieses Jahr wieder gegangen ist, als Vater. Dazwischen lag Articus, der spätestens mit seinem Sieg in Hannover in der Grand Prix-Klasse des deutschen Rennsports angekommen ist.

Geboren ist er in Frankreich, hat auch das Gros seiner bisherigen Starts dort absolviert, schließlich kommt er in den Genuss der üppigen Besitzerprämien. Seine Karriere lief schleppend an, er debutierte zweijährig mit einem zweiten Platz in Straßburg, lief dann erst wieder im September 2015, gewann zwei 2000-m-Rennen in Saint-Cloud, es folgte ein vierter Platz auf Listenebene. In Chantilly startete er die Saison 2016 mit Rang drei, er gewann dann den Preis von Dahlwitz (LR) in Hoppegarten und sah im Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gr. II) nur Iquitos (Adlerflug) vor sich. Diesen dürfte er bei nächsten Start wieder treffen, beide sollen im Großen Dallmayr-Preis (Gr. I) in München laufen, Articus hat aber auch Nennungen für die weiteren Gr. I-Rennen dieses Jahr in Deutschland.

Almerita, die auch Zweite in den German 1000 Guineas (Gr. II) und Dritte im Grossen Dallmayr-Preis (Gr. III) war, ist Schwester der Listensiegerin Aviane (Winged Love), deren Sohn Gris Caro (With Approval) in Australien Gr. III-Sieger war. Die Familie hat sich in den Gestüten Erlenhof und Erlengrund sowie in der Batthyany-Zucht ausgezeichnet, bekannte Namen sind die Gr.-Sieger Carlton (Teenoso) und Cassis (Athenagoras) sowie der auf Gr. I-Ebene über Hürden in Irland erfolgreiche Catch Me (Law Society). Aus der Linie stammt auch der Gr. I-Sieger und erfolgreiche Deckhengst Medicean (Machiavellian). 

Kategorie:
  • Rennen - National

Videos

See video

Bilder

Stielt Quasillo die Show: Articus setzt sich unter Marc Lerner gegen den Fährhofer durch, der sein erstes Rennen seit 14 Monaten bestritt. www.galoppfoto.de -  Francis Bandermann
Stielt Quasillo die Show: Articus (links) setzt sich unter Marc Lerner gegen den Fährhofer durch, der sein erstes Rennen seit 14 Monaten bestritt. www.galoppfoto.de -  Frank Sorge
Articus mit Marc Lerner gewinnt in der Maxios-Trophy. www.galoppfoto.de - Frank Sorge
Trainer Waldemar Hickst reicht Articus nach dem Sieg höchstpersönlich das Wasser. www.galoppfoto.de - Sabine Brose

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!