Drucken Redaktion Startseite

2016-06-19, Köln, 1. R. - Max von Oppenheim Gedächtnispreis / Versuchsrennen der Zweijährigen

1 Max von Oppenheim Gedächtnispreis / Versuchsrennen der Zweijährigen

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €. EBF-Prämie für den Besitzer des EBF-prämienberechtigten bisher sieglosen Siegers in Höhe von 3.000 €.
Für 2-jährige EBF-prämienberechtigte sieglose Pferde.

Gew. 57,0 kg. Zweitplatzierten Pferden 1 kg, drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 32:10. - Platzwette 15, 21:10. - Zweierwette 85:10. - Dreierwette 195:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Farshad (GER) 2014
 / Sch. H. v. Kendargent - Forever Midnight (Night Shift)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Marvin Suerland
58,0 kg 3.000 € 32,0
2
Kick Off (GER) 2014
 / b. St. v. Exceed and Excel - Kalla (Monsun)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Frederik Tylicki
55,0 kg 1.200 € 22,0
3
Sunshine Reggae (GER) 2014
 / b. St. v. Soldier Hollow - Sing Hallelujah (Big Shuffle)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Andreas Suborics
55,0 kg 600 € 58,0
4
Ming Jung (FR) 2014
 / b. H. v. Kallisto - Muriel (Fath)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Adrie de Vries
57,0 kg 300 € 27,0

Kurzergebnis

FARSHAD (2014), H., v. Kendargent - Forever Midnight v. Night Shift, Zü.: Holger Faust, Bes.: Darius Racing, Tr.: Henk Grewe, Jo.: Marvin Suerland, GAG: 74,5 kg, 2. Kick Off (Exceed and Excel), 3. Sunshine Reggae (Soldier Hollow), 4. Ming Jung

Richterspruch

Si. ¾-6-6½

Zeit

1:14,94

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Magellan.

Rennanalyse

Die Zeiten, in denen künftige Derbykandidaten bereits zweijährig im Juni an den Start kamen, gehören lange der Vergangenheit an. Einst sattelten die Kölner Trainer ihre späteren Cracks regelmäßig im Versuchsrennen der Hengste, heute sind es eher die frühen und schnellen Typen, die in dieser im Übrigen erstaunlich übersichtlich dotierten Prüfung laufen. Der Kendargent-Sohn Farshad hatte als Einziger des Quartetts schon ein Rennen bestritten, was sich am Ende positiv ausgewirkt haben dürfte. Vergangenes Jahr war er im Agebot des Gestüts Am Schloßgarten bei der BBAG-Jährlingsauktion, ging dort über die HFTB Racing Agency für 36.000 Euro in jetzigen Besitz.

Seine Mutter war nur kurz in Deutschland, für 15.000 Euro war sie Anfang 2014 bei Arqana gekauft worden, wechselte dann ein Jahr später dort tragend von Dabirsim für 3.000 Euro den Eigentümer. Sie war Zweite auf Listenebene in England, ist Mutter von jetzt fünf Siegern, darunter ist Faysal (Xaar), Sieger in zwanzig Rennen in Italien. Ein Bruder der zweiten Mutter ist Glory of Dancer (Shareef Dancer), er hat u.a. das Gran Criterium (Gr. I) und die Dante Stakes (Gr. II) gewonnen. 

Kategorie:
  • Rennen - National

Videos

See video

Bilder

Farshad und Marvin Suerland sind bereits deutlich voraus (Foto: Dr. Jens Fuchs)
Beim zweiten Start der erste Sieg  (Foto: Dr. Jens Fuchs)
Farshad mit Marvin Suerland siegen im Versuchsrennen der Hengste am 19.06.2016 in Köln (Foto: Dr. Jens Fuchs)
Alle zufrieden (Foto: Dr. Jens Fuchs)
Siegerehrung für Farshad (Foto: Dr. Jens Fuchs)

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!