Drucken Redaktion Startseite

2016-06-18, Dresden, 9. R. - Preis der Freiberger Zitrone Alkoholfrei

9 Preis der Freiberger Zitrone Alkoholfrei

Kat. D, 8.750 € (5.000, 2.000, 1.000, 500, 250).Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige sieglose Pferde.

Gew. 57,0 kg. Seit 1.11.2015 zweitplatzierten Pferden 1 kg, seitdem drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 27:10. - Platzwette 11, 10:10. - Zweierwette 36:10. - Dreierwette 702:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Weißer Stern (GER) 2013
 / b. H. v. Lord of England - Waleria (Artan)

Tr.: Hans-Jürgen Gröschel / Jo.: Filip Minarik
58,0 kg 5.000 € 27,0
2
Kashmar (GER) 2013
 / F. St. v. Samum - Kapitol (Winged Love)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Michael Cadeddu
56,0 kg 2.000 € 15,0
3
Buzzy (GER) 2013
 / b. H. v. Mamool - Best Tune (King's Best)

Tr.: Guido Förster / Jo.: Milos Milojevic
57,0 kg 1.000 € 313,0
4
Divina (GER) 2013
 / b. St. v. Sholokhov - Dominante (Monsun)

Tr.: Stefan Richter / Jo.: Martin Seidl
55,0 kg 500 € 123,0
5
Great Motive (GB) 2013
 / R. H. v. Manduro - Go East (Highest Honor)

Tr.: Pavel Vovcenko / Jo.: Jozef Bojko
57,0 kg 250 € 95,0
6
Okeanos (GER) 2013
 / schwb. W. v. Kalatos - Olessia (Lagunas)

Tr.: Angelika Glodde / Jo.: Vinzenz Schiergen
57,0 kg 320,0
99
Eyla (GER) 2013
 / F. St. v. Shirocco - Ella Ransom (Ransom O'War)

Tr.: Uwe Stech / Jo.: Rene Piechulek
55,0 kg
reiterlos
232,0

Kurzergebnis

WEISSER STERN (2013), H., v. Lord of England - Waleria v. Artan, Zü. u. Bes.: Dr. Dr. Christiane Otto, Tr.: Hans-Jürgen Gröschel, Jo.: Filip Minarik, GAG: 68 kg, 2. Kashmar (Samum), 3. Buzzy (Mamool), 4. Divina, 5. Great Motive, 6. Okeanos, Eyla (reiterlos)

Richterspruch

Si. 1-K-9-6-2½

Zeit

2:14,50

Rennanalyse

Ein mutmaßlich gut besetztes Maidenrennen, das sich in weiterer Steigerung der Lord of England-Sohn Weißer Stern holte. Pferde aus dieser Familie sind in der Regel keine Frühaufsteher, deshalb sollte man ihm auf Dauer weitere Steigerung zutrauen. Er ist der vierte Nachkomme der vorzüglichen Rennstute Waleria (Artan), die das Fürstenberg-Rennen (Gr. III) und den Großen Preis der Einheit (Gr. III) gewonnen hat, dazu zwei Listenrennen. Ihr Erstling Wasimah (Desert Prince) war Listensiegerin in Hoppegarten und Zweite im Diana-Trial (Gr. II), sie ist in der eigenen Zucht und hat bislang Hengste von Lord of England und Areion gebracht. Ein Hengstfohlen aus der Waleria stammt von Maxios ab. Es handelt sich um die Waldrun-Linie, die durch Waldtreiben (Kaiseradler) nach Evershorst gekommen ist, dort viele Jahre „geschlafen“ hat und jetzt wieder einige sehr gute Pferde hervorbringt. 

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Da schien in Dresden wieder die Sonne: Weisser Stern (Bildmitte) legt seine Maidenschaft ab. www.galoppfoto.de - Peter Heinzmann

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2020 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!