Drucken Redaktion Startseite

2016-06-15, München, 2. R. - Preis der bay. Besitzervereinigung

2 Preis der bay. Besitzervereinigung

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige sieglose Pferde.

Gew. 58,0 kg. Zweitplatzierten Pferden 1 kg, drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 26:10. - Platzwette 15, 12:10. - Zweierwette 149:10. - Dreierwette 135:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Wind of Change (GER) 2013
 / b. H. v. Monsun - Wells Present (Cadeaux Genereux)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Filip Minarik
58,0 kg 3.000 € 26,0
2
Laurette (IRE) 2013
 / b. St. v. Rip van Winkle - La Dane (Danehill)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Daniele Porcu
57,0 kg 1.200 € 24,0
3
Tirano (IRE) 2013
 / b. W. v. High Chaparral - Templerin (Acatenango)

Tr.: Andreas Löwe / Jo.: Stephen Hellyn
58,0 kg 600 € 32,0
4
Mattina (IRE) 2013
 / F. St. v. Sholokhov - Margarita (Lomitas)

Tr.: Werner Glanz / Jo.: Andreas Suborics
56,0 kg 300 € 165,0
5
Noble Hero (GER) 2013
 / db. W. v. Soldier Hollow - Nouvelle Perle (Lando)

Tr.: Werner Glanz / Jo.: Maxim Pecheur
58,0 kg 159,0
6
Kerecsen (HUN) 2013
 / Sch. St. v. Rotteck - Kegyelem (Jigadee Creek)

Tr.: Karoly Kerekes / Jo.: Darren Moffatt
56,5 kg 132,0

Kurzergebnis

WIND OF CHANGE (2013), H., v. Monsun - Wells Present v. Cadeaux Genereux, Zü. u. Bes. Stall Ullmann, Tr.: Jean-Pierre Carvalho, Jo.: Filip Minarik, GAG: 75 kg, 2. Laurette (Rip Van Winkle), 3. Tirano (High Chaparral), 4. Mattina, 5. Noble Hero, 6. Kerecsen

Richterspruch

Si. ¾-4½-8-10-3½

Zeit

2:27,18

Rennanalyse

Ein beachtliches Debut von Wind of Change, der mit Laurette eine Gegnerin auf den zweiten Platz verwies, die schon einige vorzeigbare Leistungen geboten hatte, auch wenn es noch nicht zu einem Volltreffer gereicht hat. Der wurde ihr auch diesmal durch einen Hengst aus dem letzten Jahrgang von Monsun verwehrt. Die Mutter Wells Present war Listensiegerin und Dritte im Walther J. Jacobs-Stutenpreis (Gr. III), als Mutterstute bislang aber noch nicht besonders aufgefallen, auch wenn sie vier weitere Sieger auf der Bahn hat. Der beste bislang ist der diesjährige Ausgleich II-Sieger Wind Chill (Monsun), allerdings gibt es noch reichlich Nachwuchs, Stuten von Shirocco und Holy Roman Emperor sowie ein Hengstfohlen von Soldier Hollow. Eingestellt wurde ihre nicht gelaufene Tochter Welcome (Monsun), die sich dieses Jahr mit einem Stutfohlen von Excelebation einführte.

Wells Present ist eine Schwester der Mutter des Gr. I-Siegers Akeed Mofeed (Dubawi), die nächste Mutter ist rechte Schwester der Sadler’s Wells-Söhne Hernando und Johann Quatz, Gr. I-Sieger und Deckhengste. 

Kategorie:
  • Rennen - National

Videos

See video

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!