Drucken Redaktion Startseite

2016-06-14, Royal Ascot, 2. R. - Coventry Stakes

2 Coventry Stakes

Gruppe II, 203.000 €
2j.

Turf Times Newsletter Anmeldung

Quoten26:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Caravaggio (USA) 2014
 / Sch. H. v. Scat Daddy - Mekko Hokte (Holy Bull)

Tr.: Aidan P. O'Brien / Jo.: Ryan Moore
57,5 kg 115.000 € 26,0
2
Mehmas (IRE) 2014
 / b. H. v. Acclamation - Lucina (Machiavellian)

Tr.: Richard Hannon / Jo.: Lanfranco Dettori
57,5 kg 44.000 € 90,0
3
Psychedelic Funk (GB) 2014
 / F. W. v. Choisir - Parabola (Galileo)

Tr.: Ger Lyons / Jo.: Colin Keane
57,5 kg 20.000 € 55,0
6
Thunder Snow (IRE) 2014
 / b. H. v. Helmet - Eastern Joy (Dubai Destination)

Tr.: Saeed bin Suroor / Jo.: James Doyle
57,5 kg 2.800 € 130,0
8
Yalta (IRE) 2014
 / b. H. v. Exceed and Excel - Lacily (Elusive Quality)

Tr.: Mark Johnston / Jo.: William Buick
57,5 kg 110,0

Kurzergebnis

CARAVAGGIO (2014), H., v. Scat Daddy - Mekko Hokte v. Holy Bull, Bes.: Susan Magnier, Michael Tabor & Derrick Smith, Tr.: Aidan O'Brien, Jo.: Ryan Moore 2. Mehmas (Acclamation), 3. Psychedelic Funk (Choisir), 4. Medieval, 5. Van der Decken, 6. Thunder Snow, 7. Monks Stand, 8. Yalta, 9. Silverton, 10. Parys Mountain, 11. Stoneyford Lane, 12. Dolokhov, 13. Rusumaat, 14. Lundy, 15. Grand Coalition, 16. Mokarris, 17. Nibras Bounty, 18. Garth Rockett

Richterspruch

2 1/4, 2 1/2, K, kK, 3 1/2, 4, 1/2, 1/2, N, 1, K, H, 2, 4 1/2, 2 1/4, K, 6

Zeit

1:16,36

Rennanalyse

Der frühe Tod des Deckhengstes Scat Daddy (Johannesburg), der Ende vergangenen Jahres im Ashford Stud von Coolmore im Alter von elf Jahren einging, war ein erheblicher Verlust für die internationale Vollblutzucht. Der Sieger in den Champagne Stakes (G. I) und im Florida Derby (Gr. I) hatte einen glänzenden Start im Gestüt, in den USA und in Chile, wohin er drei Jahre shuttelte und eine Flut von guten Pferden zeugte. In Royal Ascot hatte er mit dem inzwischen in Coolmore aufgestellten No Nay Never und Acapulco zwei Sieger, jetzt kam Caravaggio hinzu. Für diesen war es beim dritten Start der dritte Sieg, nach dem erfolgreichen Debut auf Sand in Dundalk hatte er auf dem Curragh ein Listenrennen gewonnen.  Fast schon folgerichtig notieren ihn die Buchmacher nach seinem imponierenden Royal Ascot-Sieg als Favoriten für die 2000 Guineas (Gr. I) im kommenden Jahr. Seinen nächsten Start wird er in den Phoenix Stakes (Gr. I) absolvieren.

Seine Mutter Mekko Hokte (Holy Bull) war ein gutes Rennpferd, sie war Listensiegerin in Louisiana Downs und konnte sich auf dieser Ebene auch platzieren. Ihr Erstling My Jen (Fusaichi Pegasus) hat das Gallant Bloom Handicap (Gr. II) gewonnen, sie hat noch drei andere Sieger auf der Bahn. Es ist die Familie des vierfachen Gr. I-Siegers und Deckhengstes Bien Bien (Manila).  

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - International

Bilder

Caravaggio galoppiert sich mit diesem Sieg in die Favoritenposition für die 2000 Guineas. www.galoppfoto.de

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2022 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!