Drucken Redaktion Startseite

2016-06-14, Royal Ascot, 1. R. - Queen Anne Stakes

1 Queen Anne Stakes

Gruppe I, 811.000 €
4j. u. ält.

Turf Times Newsletter Anmeldung

Quoten65:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Tepin (USA) 2011
 / b. St. v. Bernstein - Life Happened (Stravinsky)

Tr.: Mark Casse / Jo.: Julien Leparoux
56,0 kg 460.000 € 65,0
2
Belardo (IRE) 2012
 / b. H. v. Lope de Vega - Danaskaya (Danehill)

Tr.: Roger Varian / Jo.: James Doyle
57,0 kg 174.000 € 55,0
3
Lightning Spear (GB) 2011
 / F. H. v. Pivotal - Atlantic Destiny (Royal Academy)

Tr.: Olly Stevens / Jo.: Oisin Murphy
57,0 kg 87.000 € 210,0
4
Toormore (IRE) 2011
 / b. H. v. Arakan - Danetime Out (Danetime)

Tr.: Richard Hannon / Jo.: William Buick
57,0 kg 43.500 € 130,0
5
Ervedya (FR) 2012
 / b. St. v. Siyouni - Elva (King's Best)

Tr.: Jean-Claude Rouget / Jo.: Christophe Soumillon
56,0 kg 22.000 € 55,0
6
Amazing Maria (IRE) 2011
 / Sch. St. v. Mastercraftsman - Messias da Silva (Tale of the Cat)

Tr.: David O'Meara / Jo.: Olivier Peslier
56,0 kg 11.000 € 210,0
7
Kodi Bear (IRE) 2012
 / db. H. v. Kodiac - Hawattef (Mujtahid)

Tr.: Clive G. Cox / Jo.: Adam Kirby
Bes.:
/ Zü.:
57,0 kg 100,0
8
Cougar Mountain (IRE) 2011
 / b. H. v. Fastnet Rock - Descant (Nureyev)

Tr.: Aidan P. O'Brien / Jo.: Ryan Moore
57,0 kg 210,0
10
A Shin Erwin (IRE) 2011
 / b. H. v. Sharmardal - La Ina (Monsun)

Tr.: Hidemasa Nakao / Jo.: Cristian Demuro
57,0 kg 670,0
11
Mondialiste (IRE) 2010
 / b. H. v. Galileo - Occupandiste (Kaldoun)

Tr.: David O'Meara / Jo.: Patrick Smullen
57,0 kg 260,0
13
Esotérique (IRE) 2010
 / b. St. v. Danehill Dancer - Dievotchka (Dancing Brave)

Tr.: Andre Fabre / Jo.: Pierre-Charles Boudot
56,0 kg 80,0

Kurzergebnis

TEPIN (2011), St., v. Bernstein - Life Happened v. Stravinsky, Bes.: Robert E. Masterson, Zü.: Machmer Hall, Tr.: Mark Casse, Jo.: Julien Leparoux 2. Belardo (Lope de Vega), 3. Lightning Spear (Pivotal), 4. Toormore, 5. Ervedya, 6. Amazing Maria, 7. Kodi Bear, 8. Cougar Mountain, 9. Endless Drama, 10. A Shin Erwin, 11. Mondialiste, 12. Barchan, 13. Esotérique

Richterspruch

1/2, 1 1/4, 3/4, 1 3/4, kK, 1/2, 2 3/4, 1, 3, H, 13, 1

Zeit

1:43,98

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Arod

Rennanalyse

Eine der wichtigsten Personen hinter den Kulissen von Royal Ascot ist Nick Smith. Der Mann ist zuständig für die internationalen Kontakte, ist eine Art Headhunter in Übersee, ständig auf der Suche nach Startern für das königliche Meeting. Insbesondere aus Australien waren in der Vergangenheit Pferde in England am Ablauf, nicht unbedingt zur Freude der einheimischen Aktiven, denn für die Kosten für Fracht und Logis für Zwei- und Vierbeiner muss in der Regel keiner der exotischen Gäste aufkommen. Die USA schickten in der Regel weniger Pferde in die Alte Welt, dort gibt es halt mehr Sandbahnspezialisten.

Tepin jedoch ist auf Gras die Championesse bei den Meilern in den Staaten, auch wenn sie auch auf Sand ein Gr. III-Rennen gewonnen hat, zweijährig in Delta Downs. Trotzdem war sie natürlich die unbekannte Größe in den Queen Anne Stakes (Gr. I), eines der wichtigsten Rennen des Meetings, auch wenn sie seit sechs Starts ungeschlagen war und mit Julien Leparoux im Sattel in elf Rennen nur zweimal verloren hatte. Die Französin Ervedya (Siyouni) und der auf durchlässigen Boden spezialisierte Belardo (Lope de Vega) waren ihr in den Wetten vorgezogen worden. Tepin war noch nie in einem Rennen auf gerader Bahn gelaufen, die Bodenverhältnisse waren zudem ein Fragezeichen. Der Franzose Julien Leparoux, der zum ersten Mal in seiner Karriere in Europa in den Sattel stieg, ritt die von dem Kanadier Mark Casse trainierte Stute relativ offensiv, wählte die richtige Spur und war am Ende fast souverän vorne. Gerade die Queen Anne Stakes waren in der Vergangenheit für exotische Stars wie Animal Kingdom oder Able Friend kein gutes Betätigungsfeld. Bis zu Tepin, deren Betreuer nach Wesley Ward erst der zweite Trainer ist, der in Royal Ascot ein Rennen gewinnen konnte.

Bernstein (Storm Cat), der Vater der Stute, ist vor einigen Jahren in Argentinien eingegangen, dorthin ist er von Kentucky aus regelmäßig erfolgreich geshuttelt. Zu seinen Nachkommen zählt auch der mehrfache Gr. I-Sieger und Deckhengst Karakontie. Die Mutter Life Happened (Stravinsky), einst ein 4.500-Dollar-Pferd, ist nicht gelaufen, sie hat auch den Wallach Vyjack (Into Mischief) auf der Bahn, Sieger in den Jerome Stakes (Gr. II) und im Kelso Handicap (Gr. II), mehrfach auch Gr. I-platziert. Sie ist im Januar 2014 tragend von Harlan’s Holiday für 750.000 Dollar in Keeneland verkauft worden.

Die zweite Mutter Round It Off (Apalachee) war listenplatziert, ist auch Mutter des Gr. III-Sieges Disco Rico (Citidancer). Nach hinten heraus handelt es sich um die Familie des Champion-Fliegers und Deckhengstes Smoke Glacken (Two Punch). Tepin, die jetzt bei zwanzig Starts zwölf Rennen und rund drei Millionen Euro gewonnen hat, war ein 140.000-Dollar-Jährling bei Fasig Tipton.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - International

Bilder

Der Sieg geht in die USA: Tepin gewinnt die Queen Anne Stakes zum Royal Ascot-Auftakt. www.galoppfoto.de - Frank Sorge
Strahlende Gesichter bei der Siegerehrung: Tepins Trainer Mark Casse, Besitzer Robert Masterson und Jockey Julien Leparoux.  www.galoppfoto.de - Frank Sorge

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2021 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!