Drucken Redaktion Startseite

2016-05-15, Hoppegarten, 7. R. - 45. Comer Group International Oleander-Rennen

7 45. Comer Group International Oleander-Rennen

Gruppe III, 55.000 € (32.000, 12.000, 6.000, 3.000, 2.000).
Für 4-jährige und ältere Pferde.

Gew. 57,0 kg. Siegern seit 1.6.2015 eines Rennens der Gruppe III 1 kg, der Gruppe II 2 kg, der Gruppe I 3 kg mehr. Pferden, die seit 1.6.2015 keinen Geldpreis von 12.000 € gewonnen haben 1 kg erl.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 170:10. - Platzwette 39, 15, 46:10. - Zweierwette 818:10. - Dreierwette 6.322:10. - Platz-Zwilling-Wette 78, 211, 134:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Wasir (GER) 2012
 / b. H. v. Rail Link - Wellola (Lomitas)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Rafael Schistl
Formen:
6-9-2-4-2-1-2-6
56,0 kg 32.000 € 170,0
2
Alex My Boy (IRE) 2011
 / b. H. v. Dalakhani - Alexandrova (Sadler's Wells)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
Formen:
8-7-1-1-2-8-2-1-1-8
59,0 kg
Scheuklappen
12.000 € 25,0
3
Bebe Cherie (FR) 2012
 / db. St. v. Youmzain - Shamaniya (Doyoun)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Martin Seidl
Formen:
2-3-6-3-1-6-8
54,5 kg 6.000 € 264,0
4
Rock of Romance (IRE) 2010
 / b. H. v. Rock of Gibraltar - Romantic Venture (Indian Ridge)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Jozef Bojko
Formen:
7-1-5-4-1-3-6-4-2-2
56,0 kg 3.000 € 202,0
5
Walzertakt (GER) 2009
 / b. H. v. Montjeu - Walzerkoenigin (Kingmambo)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Rene Piechulek
Formen:
5-6-6-1-3-1-5-3-3-5
59,0 kg 2.000 € 34,0
6
Lovato (GER) 2012
 / b. H. v. Lauro - Larella (Anabaa)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
2-2-2-10-2-3-2-6-2
56,0 kg 88,0
7
Iraklion (GER) 2012
 / F. H. v. Areion - Ircanda (Nebos)

Tr.: Christian Sprengel / Jo.: Filip Minarik
Formen:
9-5-4-4-4-9-1-4-1-3
57,0 kg 189,0
8
The Twisler (GB) 2012
 / b. W. v. Motivator - Panna (Polish Precedent)

Tr.: Jane Chapple-Hyam / Jo.: Andreas Suborics
Formen:
5-5-5-1-1-4-8-2-4-2
57,0 kg 82,0
9
Space Cowboy (GER) 2012
 / F. W. v. Adlerflug - St Aye (Nureyev)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Frederik Tylicki
Formen:
2-4-1
56,0 kg 57,0

Kurzergebnis

WASIR (2012), H., v. Rail Link - Wellola v. Lomitas, Zü.: Gestüt Röttgen, Bes.: Darius Racing, Tr.: Andreas Wöhler, Jo.: Rafael Schistl, GAG: 93,5 kg, 2. Alex My Boy (Dalakhani), 3. Bebe Cherie (Youmzain), 4. Rock of Romance, 5. Walzertakt, 6. Lovato, 7. Iraklion, 8. The Twisler, 9. Space Cowboy

Richterspruch

Le. 2-2-H-½-H-N-¾-H

Zeit

3:26,10

Rennanalyse

Der Prix de l’Arc de Triomphe (Gr. I)-Sieger Rail Link (Dansili) hat sieben Jahre als Deckhengst im Banstead Manor Stud von Juddmonte in England gestanden. Die Welt haben seine Nachkommen sicher nicht bewegt, deshalb wurde er nach Frankeich abgegeben, wo er jetzt im zweiten Jahr im Haras National de Cercy Tour steht, seine Dienste werden für 2.800 Euro angeboten. Immerhin hat er eine Reihe von besseren Pferden auf der Bahn, sein Sohn Epicuris war immerhin Gr. I-Sieger. Und das Gestüt Röttgen hat von ihm zwei Sieger des Oleander-Rennens (Gr. III) gezogen, 2015 Ephraim und jetzt Wasir, zweifellos eine einmalige Konstellation.

Wasir, der zunächst Warren hieß und nach dem Kauf von Darius Racing umgetauft wurde, hatte vorher erst ein Rennen gewonnen, letzten Sommer in Bad Harzburg. Doch hat er einige gute vorzuweisen, er war Zweite auf Listenebene in Köln und Vierter im Deutschen St. Leger (Gr. III). In Dubai war er im März ohne Chance, die Form aus Maisons-Laffitte Anfang April war jedoch nicht verkehrt. In Hoppegarten kam er Start-Ziel nach Hause, wobei sein Reiter wegen seiner Aktivitäten mit der Peitsche allerdings mit einem Lizenzentzug von neun Renntagen bestraft wurde. Wasir soll jetzt im Ascot Gold Cup (Gr. I) laufen, zweifellos eine mehr als anspruchsvolle Aufgabe. 

Mütterlicherseits ist es eine besten bekannte Röttgener Linie. Wellola war Dritte im Frankfurter Stutenpreis der Mehl Mülhens-Stiftung (Gr. III), vor Wasir hatte sie drei Sieger auf der Bahn, Wadeshda (Desert Prince), Wilson (Soldier Hollow) und Well Dressed (Dashing Blade). Die Mutter hat dann mehrere Jahre nicht aufgenommen, sie steht inzwischen im Gestüt Helenenhof und hat dort dieses Jahr ein Hengstfohlen von Hamond gebracht. Dieses Jahr stand sie auf der Liste von Distant Music. Sie ist eine Schwester des Preis von Europa (Gr. I)-Siegers Well Made (Mondrian) und der Listensiegerin Weichsel (Soldier Hollow). 

Kategorie:
  • Rennen - National

Videos

See video

Bilder

Wasir gewinnt Start-Ziel sein erstes Gruppe-Rennen. www.galoppfoto.de
Wasir unter Rafael Schistl. www.galoppfoto.de

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!