Drucken Redaktion Startseite

2016-04-23, Mülheim, 6. R. - Preis von Deauville

6 Preis von Deauville

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige Pferde, die kein Rennen der Kategorie A-C gewonnen haben.

Gew. 56,0 kg. Für jeden Sieg in der Kategorie D 3 kg mehr. Sieglosen zweitplatzierten Pferden 1 kg, sieglosen drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 34:10. - Platzwette 10, 10:10. - Zweierwette 71:10. - Dreierwette 47:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Baroncello (GER) 2013
 / b. W. v. Medicis - Balsamia (Speedmaster)

Tr.: Andreas Löwe / Jo.: Andreas Helfenbein
59,0 kg 3.000 € 34,0
2
Royal Shaheen (FR) 2013
 / b. H. v. Myboycharlie - Viola Royale (Royal Academy)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
59,0 kg
Scheuklappen
1.200 € 12,0
3
Alter Rail (GER) 2013
 / b. H. v. Rail Link - Active Girl (Goofalik)

Tr.: Karl Demme / Jo.: Stephen Hellyn
57,0 kg
Scheuklappen
600 € 77,0
4
Incredible Thunder (GB) 2013
 / b. W. v. Kheleyf - Glitz (Hawk Wing)

Tr.: Karl-Heinz Neureuther / Jo.: Fabian Xaver Weißmeier
56,0 kg 300 € 136,0

Kurzergebnis

BARONCELLO (2013), H., v. Medecis - Balsamia v. Speedmaster, Zü. u. Bes.: Dr. Reinhard A. Beine, Tr.: Andreas Löwe, Jo.: Andreas Helfenbein, GAG: 78 kg, 2. Royal Shaheen (Myboycharlie), 3. Alter Rail (Rail Link), 4. Incredible Thunder

Richterspruch

Le. ¾-7-20

Zeit

1:34,07

Zusatzinformationen

Nichtstarter: All of the Lights, Oshtoran.

Rennanalyse

Die Nennung für das Mehl Mülhens-Rennen (Gr. II) ist für Baroncello sicher mit einer gewissen Überlegung abgegeben worden und dieses Engagement wird er auch mit einem gewissen Recht wahrnehmen. Zweijährig hatte er ein mutmaßlich nicht besonders stark besetztes Rennen gewinnen können, war dann im Herzog von Ratibor-Rennen (Gr. III) ohne bessere Chance. Der Sieg in Mülheim gegen einen reputierlichen Wöhler-Vertreter zeigte jedoch, dass er bestens durch den Winter gekommen ist.

Sein Vater Medecis (Machiavellian), Gr. III-Sieger und Zweiter im Prix de la Foret (Gr. I), der in Frankreich stand, ist im vorvergangenen Jahr eingegangen. Ganz viel hat der gute Meiler im Gestüt nicht bewegt, immerhin hatte er mit December Draw einen Gr. I-Sieger in Australien. Die Mutter Balsamia ist nicht gelaufen, Baroncello ist der einzige Nachkomme mit einem Namen. Sie ist Schwester zu zwei Siegern, die nächste Mutter Bedford Set (Second Set) war mehrfache Listensiegerin und Dritte in den German 1000 Guineas (Gr. II). Ihre Schwester Bedford Hope (Chato) ist Mutter der Gr. III-Siegerin und mehrfach Gr. I-platzierten Kenhope (Kendargent).

Kategorie:
  • Rennen - National

Videos

See video

Bilder

Leichter Sieg für Baroncello mit Andreas Helfenbein gegen Royal Shaheen (Foto: Dr. Jens Fuchs)
Leichter Sieg für Baroncello mit Andreas Helfenbein gegen Royal Shaheen (Foto: Dr. Jens Fuchs)
Baroncello und seine Connections im Absattelring (Foto: Dr.Jens Fuchs)
Siegerehrung für Baroncello (Foto: Dr. Jens Fuchs)

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!