Drucken Redaktion Startseite

2016-03-27, Hoppegarten, 4. R. - Preis von Birkenstein

4 Preis von Birkenstein

Kat. D, 5.100 € 3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige Pferde, die kein Rennen der Kategorie A-C gewonnen haben.

Gew. 56,0 kg. Für jeden Sieg 3 kg mehr. Sieglosen zweitplatzierten Pferden 1 kg, sieglosen drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 18:10. - Platzwette 15, 22:10. - Zweierwette 93:10. - Dreierwette 234:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Boscaccio (GER) 2013
 / b. H. v. Mount Nelson - Bianca de Medici (Medicean)

Tr.: Christian Sprengel / Jo.: Dennis Schiergen
59,0 kg 3.000 € 18,0
2
Moonshiner (GER) 2013
 / F. H. v. Adlerflug - Montezuma (Monsun)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Filip Minarik
59,0 kg 1.200 € 55,0
3
Digitalis (IRE) 2013
 / b. W. v. Manduro - Prem Ramya (Big Shuffle)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Robin Weber
55,0 kg
Erl. 4 kg
600 € 56,0
4
La Duma (GER) 2013
 / F. St. v. Lando - La Bahia (Black Sam Bellamy)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
57,0 kg 300 € 29,0
5
Agitho (GER) 2013
 / b. H. v. Adlerflug - Amrita (Acambaro)

Tr.: Uwe Stech / Jo.: Daniele Porcu
56,0 kg 216,0

Kurzergebnis

BOSCACCIO (2013), H., v. Mount Nelson - Bianca de Medici v. Medicean, Zü.: Stiftung Gestüt Fährhof, Bes.: Rainer Hupe + Friends, Tr.: Christian Sprengel. Jo.: Dennis Schiergen, GAG. 83 kg, 2. Moonshiner (Adlerflug), 3. Digitalis (Manduro), 4. La Duma, 5. Agitho

Richterspruch

Üb. 5-1¾-6-24

Zeit

1:58,40

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Dakarus Fritz.

Rennanalyse

Schon über Winter notierte Boscaccio bei den meisten Buchmachern, die derartige Langzeitwetten anbieten, als Favorit für das Derby, daran hat sich nach dem souveränen Sieg in Hoppegarten natürlich nichts geändert. Er wird zu Kursen zwischen 100 und 150:10 offeriert, was sicher kein Angebot ist, doch konnte er am Ostersonntag gegen respektable Konkurrenz, die bis auf eine Ausnahme schon gewonnen hatte, nicht mehr als leicht gewinnen. Richtung Hamburg sollte die „Union“ ein wichtiger Meilenstein sein, natürlich kommt das derzeitige Aushängeschild von Trainer Christian Sprengel zuvor noch einmal an den Start, auf der Heimatbahn in Hannover soll es sein.

Sein Vater Mount Nelson (Rock of Gibraltar), Sieger u.a. in den Eclipse Stakes (Gr. I), steht seit 2009 im Newsells Park Stud der Familie Jacobs. Er hat bisher drei Gr.- und sieben Listensieger auf der Bahn, vererbt nicht zwingend Steher, auch wenn seine Nachkommen auch über weite Wege kommen. Wie Boscaccio bisher gewonnen hat, sollte man ihm aber Strecken zutrauen, bei denen eine „2“ vorne steht. Mount Nelsons bisher beste Produkte in Deutschland waren Emerald Star, Weltmacht und Holy Moly.

Die Mutter Bianca de Medici war in England zweifache Siegerin in Handicaps über 1200m bzw. 1400m. 2012 wurde sie im Februar für 12.000gns. erworben, von Mount Nelson gedeckt, das Resultat war Boscaccio. In Fährhof hat sie dann nur ein nur kurzes Gastspiel gegeben, Boscaccio ist dort ihr einziger Nachkomme, Ende 2013 wurde sie in Frankreich wieder verkauft, diesmal für 50.000 Euro an Robert McCreery. Sie hat einen zwei Jahre alten Hengst von Campanologist, der bei Tattersalls letzten November für 25.000gns. an das Channel Consinment ging. Eine Jährlingsstute stammt von Motivator.

Bianca de Medici ist eine Halbschwester des einst in Ungarn trainierten Thunder Teddington (Halling), der den Grand Prix d’Avenches (LR) gewinnen konnte, in Baden-Baden und Dresden in Listenrennen jeweils Dritter war. Er ist über den Agenten David Baker inzwischen an australische Interessen verkauft worden. Drei andere Geschwister waren siegreich. Die nächste Mutter Tremiere (Anabaa) ist eine Schwester der Mutter von Treve (Motivator), die Familie geht auf die großartige Trillion (Hail to Reason) zurück.

Kategorie:
  • Rennen - National

Videos

See video

Bilder

Der aktuelle Derby-Favorit Boscaccio unter seinem ständigen Reiter Peter Schiergen. www.galoppfoto.de

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!