Drucken Redaktion Startseite

2015-11-03, Flemington Park, 7. R. - Melbourne Cup

7 Melbourne Cup

Gruppe I, 7.700.000 €
3j. u. ält.

Turf Times Newsletter Anmeldung

Quoten695:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Prince of Penzance (NZ) 2009
 / b. W. v. Pentire - Royal Successor (Mr. Prospector)

Tr.: Darren Weir / Jo.: Michelle Payne
53,0 kg 2.600.000 € 659,0
2
Max Dynamite (FR) 2010
 / b. W. v. Great Journey - Mascara (Monsun)

Tr.: Willie Mullins / Jo.: Lanfranco Dettori
55,0 kg 604.000 € 122,0
3
Criterion (NZ) 2010
 / F. H. v. Sebring - Mica's Pride (Bite the Bullet)

Tr.: David A. Hayes & Tom Dabernig / Jo.: Michael Walker
57,5 kg 302.000 € 171,0
4
Trip to Paris (IRE) 2011
 / b. W. v. Champs Elysees - La Grande Zoa (Fantastic Light)

Tr.: Ed Dunlop / Jo.: Francis M. Berry
55,0 kg 168.000 € 64,0
5
Big Orange (GB) 2011
 / b. W. v. Duke of Marmalade - Miss Brown to You (Fasliyev)

Tr.: Michael Bell / Jo.: Jamie Spencer
55,5 kg 117.000 € 395,0
7
Excess Knowledge (GB) 2010
 / db. H. v. Monsun - Quenched (Dansili)

Tr.: Gai Waterhouse / Jo.: Kerrin McEvoy
51,0 kg 84.000 € 333,0
8
The Offer (IRE) 2009
 / b. W. v. Montjeu - Valdara (Darshaan)

Tr.: Gai Waterhouse / Jo.: Damien Oliver
54,0 kg 84.000 € 186,0
9
Quest For More (IRE) 2010
 / b. W. v. Teofilo - No Quest (Rainbow Quest)

Tr.: Roger Charlton
53,5 kg 82.000 € 810,0
10
Ivanhowe (GER) 2010
 / b. H. v. Soldier Hollow - Indigo Girl (Sternkönig)

Tr.: Anthony Freedman / Jo.: Ben Melham
56,0 kg 84.000 € 226,0
14
The United States (IRE) 2010
 / F. H. v. Galileo - Beauty Is Truth (Pivotal)

Tr.: Robert Hickmott / Jo.: Joao Moreira
52,5 kg 261,0
15
Hartnell (GB) 2011
 / b. W. v. Authorized - Debonnaire (Anabaa)

Tr.: John O'Shea / Jo.: James McDonald
55,5 kg 315,0
16
Bondi Beach (IRE) 2012
 / b. W. v. Galileo - One Moment in Time (Danehill)

Tr.: Aidan P. O'Brien / Jo.: Brett Prebble
52,5 kg 248,0
18
Almoonqith (USA) 2010
 / db. H. v. Dynaformer - Bohemian Lady (Carson City)

Tr.: David A. Hayes & Tom Dabernig / Jo.: Michael Walker
53,0 kg 201,0
21
Grand Marshal (GB) 2010
 / b. W. v. Dansili - Margarula (Doyoun)

Tr.: Chris Waller / Jo.: Jim Cassidy
53,5 kg 478,0
22
Sky Hunter (GB) 2010
 / b. W. v. Motivator - Pearl Kite (Silver Hawk)

Tr.: Saeed bin Suroor / Jo.: William Buick
54,0 kg 472,0
23
Snow Sky (GB) 2011
 / b. H. v. Nayef - Winter Silence (Dansili)

Tr.: Sir Michael Stoute / Jo.: Ryan Moore
58,0 kg 539,0
99
Red Cadeaux (GB) 2006
 / F. W. v. Cadeaux Genereux - Artisia (Peintre Celebre)

Tr.: Ed Dunlop / Jo.: Gerald Mosse
55,0 kg 194,0

Kurzergebnis

PRINCE OF PENZANCE (2009), W., v. Pentire - Royal Successor v. Mr Prospector, Bes.: A. McGregor, A. T. Broadfoot et al., Zü.: Jungle Pocket Pty Ltd & Rich Hill Thoroughbreds Ltd, Tr.: Darren Weir, Jo.: Michelle Payne 2. Max Dynamite (Great Journey), 3. Criterion (Sebring), 4. Trip to Paris, 5. Big Orange, 6. Gust of Wind, 7. Excess Knowledge, 8. The Offer, 9. Quest for More, 10. Our Ivanhowe, 11. Who Shot Thebarman, 12. Sertorius, 13. Fame Game, 14. The United States, 15. Hartnell, 16. Bondi Beach, 17. Hokko Brave, 18. Almmonqith, 19. Kingfisher, 20. Preferment, 21. Grand Marshal, 22. Sky Hunter, 23. Snow Sky, agh. Red Cadeaux

Richterspruch

1/2, 3/4, 3/4, 1/2, K, 1/2, K, 1/2, kK, kK, 3/4, 3/4, K, K, H, K, 1/2, kK, 7, 3/4, 1 1/4, 2 1/4

Zeit

3:23,15

Rennanalyse

Drei Jahre, von 2004 bis 2006, stand Pentire (Be My Guest) als Deckhengst im Gestüt Isarland. Der Zuspruch war durchaus gut, rund 125 Fohlen wurden registriert, eine Reihe von besseren Pferden war darunter, aber kein Gruppe-Sieger. Zumindest ganz große Spuren hat er in Deutschland nicht hinterlassen. In Australien/Neuseeland ist das etwas anders, in Neuseeland wurde er sogar Champion, der Sieg seines Sohnes Prince of Penzance im Melbourne Cup ist natürlich eine Art Krönung. 23 Jahre ist Pentire inzwischen alt, er hat viel von der Welt gesehen, hat die „King George“ gewonnen, war in Frankreich, Irland, Dubai und Japan am Start, dort stand er auch einige Jahre im Gestüt. Inzwischen ist das Rich Hill Stud in Neuseeland seine Heimat, die offizielle Decktaxe beträgt aktuell rund 8.000 Euro.

Prince of Penzance, der in Flemington eine große Überraschung schaffte, gehört schon länger zu seinen Aushängeschildern. Er hatte im vergangenen Jahr den Moonee Valley Cup (Gr. II) gewonnen, schon mit Michelle Payne im Sattel, in diesem Rennen war er aktuell Zweite, so verkehrt war seine frische Form also keineswegs. Ein hartes Pferd ist es ohnehin, im Melbourne Cup lief er zum vierten Mal innerhalb von vier Wochen. Sein Pedigree ist europäisch geprägt, denn seine zweite Mutter Only Royale (Caerleon) war Siegerin in den Yorkshire Oaks (Gr. I) und den Jockey Club Stakes (Gr. II), sie wurde nach Japan verkauft, wo sie vier weniger bedeutende Sieger auf der Bahn hatte. Ihre Tochter Royal Successor (Mr. Prospector) ist platziert gelaufen, sie ist Mutter von Prince of Penzance und einem Sieger in Japan. In der Familie findet man mit Arabian Queen (Dubawi) die diesjährige Siegerin in den Juddmonte International Stakes (Gr. I). Prince of Penzance, der als Jährling einst rund 30.000 Euro kostete, ist bereits im Wallachstatus, er wird sicher im kommenden Jahr erneut im Melbourne Cup antreten. 

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - International

Videos

See video

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!