Drucken Redaktion Startseite

2015-10-25, Rom, 5. R. - Premio Lydia Tesio

5 Premio Lydia Tesio

Gruppe I, 264.000 €
3j. u. ält. Stuten

Turf Times Newsletter Anmeldung

Quoten21:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Odeliz (IRE) 2010
 / F. St. v. Falco - Acatama (Efisio)

Tr.: Karl Richard Burke / Jo.: Adrie de Vries
57 kg 119.000 € 21
2
Sound of Freedom (IRE) 2012
 / F. St. v. Duke of Marmelade - Paint in Green (Invincible Spirit)

Tr.: Stefano Botti / Jo.: Fabio Branca
55.5 kg 52.500 € 30
5
Daytona Bay (GB) 2010
 / b. St. v. Motivator - Daytona (Lando)

Tr.: Ferdinand J. Leve / Jo.: Anthony Crastus
57 kg 111
6
Nymeria (GER) 2012
 / b. St. v. Soldier Hollow - Narooma (Silver Hawk)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Alexander Pietsch
55.5 kg 76
8
Victoria Regina (IRE) 2011
 / Sch. St. v. Mastercraftsman - For Joy (Singspiel)

Tr.: Henri-Francois Devin / Jo.: Umberto Rispoli
57 kg 105

Kurzergebnis

ODELIZ (2010), St., v. Falco - Acatama v. Efisio, Bes.: Barbara M. Keller, Zü.: Aleyrion Bloodstock Ltd., Tr.: Karl R. Burke, Jo.: Adrie de Vries 2. Sound of Freedom (Duke of Marmalade), 3. Via Pisa (Pivotal), 4. Reset in Blue, 5. Daytona Bay, 6. Nymeria, 7. Favulusa, 8. Victoria Regina

Richterspruch

H, kH, 3, 2, 3/4, 4, W

Zeit

2:00,60

Rennanalyse

Es war ein perfekter Rennbahnabschied für Odeliz, die in einigen Wochen in Newmarket bei der December Sale in den Ring kommen wird. Es war ihr zweiter Gruppe I-Sieg, im Sommer hatte sie in Deauville den Prix Jean Romanet (Gr. I) gewonnen, zuvor war sie in Hamburg auf Gr. III-Ebene erfolgreich gewesen. Für die Schweizer Besitzerin Barbara Keller, seit vielen Jahren auch in Deutschland als Eignerin aktiv, war es natürlich auch ein Finale in einem herausragenden Rennjahr.

Trainer Karl Burke hatte Odeliz, die zunächst in anderen Farben lief, als Jährling bei Arqana in Deauville für 22.000 Euro gekauft. Ihr Vater Falco (Pivotal), Sieger u.a. in der Poule d’Essai des Poulains (Gr. I), hatte seine Deckhengstkarriere im Haras d’Etreham begonnen, die Erfolge blieben jedoch weitgehend aus, jetzt steht er im Haras du Grand Chesnaie, ist vornehmlich in der Zucht von Hindernispferden tätig. Odeliz ist Schwester von drei Siegern, die Mutter war nicht am Start. Sie wiederum ist Schwester von Amorama (Sri Pekan), Siegerin in den Del Mar Oaks (Gr. I) und dem John C Mabee Handicap (Gr. I), Mutter des Prix Hocquart (Gr. II)-Siegers und Grand Prix de Paris (Gr. II)-Zweiten Ampere (Galileo). Drei weitere Geschwister von Acatama haben Black Type-Rennen gewonnen, in Frankreich, Japan und über Sprünge in England. Die Familie geht auf die große Trillion (Hail to Reason) zurück.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - International

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2018 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!