Drucken Redaktion Startseite

2015-10-11, München, 1. R. - Preis der GlücksSpirale

1 Preis der GlücksSpirale

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige Pferde, die seit 1.11.2014 kein Rennen der Kategorie A-C gewonnen haben.

Gew. 57,0 kg. Für jeden Sieg in der Kategorie D seit 1.11.2014 3 kg mehr. Seit 1.11.2014 sieglosen zweitplatzierten Pferden 1 kg, seitdem sieglosen drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr. Das Grundgewicht wurde nach Abschluss der Vorstarterangabe um 1 kg erhöht.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 118:10. - Platzwette 20, 12:10. - Zweierwette 138:10. - Dreierwette 432:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Sun at work (GER) 2012
 / F. W. v. Areion - So Royal (Royal Solo)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Monique Lübcke
56,5 kg
Erl. 3 Kg, Mehrg. 2 kg
3.000 € 0,0
2
Madrugada (GER) 2012
 / b. St. v. Sholokhov - Manipura (Dansili)

Tr.: Michael Figge / Jo.: Andreas Helfenbein
58,0 kg 1.200 € 118,0
3
Neve (GER) 2012
 / b. St. v. Tertullian - Navalde (Alkalde)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Andreas Suborics
58,0 kg 600 € 15,0
4
Attraction (GER) 2012
 / b. St. v. Soldier Hollow - Attention Please (Sternkönig)

Tr.: John David Hillis / Jo.: Andre Best
55,0 kg 300 € 54,0
5
Hungry Heidi (GB) 2012
 / schwb. St. v. Kheleyf - Haiti Dancer (Josr Algarhoud)

Tr.: Gerald Geisler / Jo.: Stephen Hellyn
58,0 kg 45,0
6
Nantiago (GER) 2012
 / b. W. v. Santiago - Numero Uno (Lavirco)

Tr.: Gerald Geisler / Jo.: Bertrand Flandrin
57,5 kg 200,0
7
Miss Sophie (FR) 2012
 / F.St. v. Linngari - Western Bowl (Gone West)

Tr.: John David Hillis / Jo.: Jack Mitchell
55,0 kg 174,0

Kurzergebnis

SUN AT WORK (2012), W., v. Areion - So Royal v. Royal Solo, Zü.: Stiftung Gestüt Fährhof, Bes.: Gesüt Aesculap, Tr.: Jean-Pierre Carvalho, Jo.: Monique Lübcke, GAG: 65,5 Kg, 2. Madrugada (Sholokhov), 3. Neve (Tertullian), 4. Attraction, 5. Hungry Heidi, 6. Nantiago, 7. Miss Sophie

Richterspruch

Si. 2-2-H-1½-3-6

Zeit

1:29,71

Rennanalyse

In der Hand von Monique Lübcke, die sich für den Ritt ein großes Kompliment verdient hat, kam der schwierige Sun at work zu einem eigentlich nie gefährdeten Start-Ziel-Sieg. In der Vergangenheit hatte es mit ihm Probleme gegeben, deshalb kam er ohne Wetten an den Start. Die Mutter des Areion-Sohnes stand zu Beginn ihrer Deckhengst-Karriere im Gestüt Fährhof. So Royal war Listensiegerin und Dritte im Großen Preis der Freien Hansestadt Bremen (Gr. III). In der Zucht startete sie mit dem Oleander-Rennen (Gr. III)-Zweiten Supersonic Flight (Lomitas), dann ging es nicht mehr richtig weiter, Sun at work ist jetzt ihr zweiter Sieger, sie wurde auch verkauft. So Royal ist Schwester von vier Siegern, eine Schwester ist Mutter der gerade in Frankreich erfolgreichen Sa Calobra (Soldier Hollow). 

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Verständliche Freude bei Monique Lübcke nach dem Sieg mit Sun at work. www.galoppfoto.de - Sebastian Hoeger

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!