Drucken Redaktion Startseite

2015-10-10, Frankfurt, 2. R. - Amaron-Rennen

2 Amaron-Rennen

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige Pferde, die seit 1.11.2014 kein Rennen der Kategorie A-C gewonnen haben.

Gew. 56,0 kg. Für jeden Sieg seit 1.11.2014 in der Kategorie D 3 kg, für jeden zweiten Platz seitdem in der Kategorie A-D 1 kg, für jeden dritten Platz seitdem in der Kategorie A-D 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 35:10. - Platzwette 21, 16:10. - Zweierwette 116:10. - Dreierwette 369:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Niyama (GER) 2012
 / b. St. v. Tertullian - Noble Lady (Sholokhov)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Rafael Schistl
55,5 kg
Scheuklappen
3.000 € 35,0
2
Stafettino (GER) 2012
 / b. W. v. It's Gino - Statuni (Platini)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Adrie de Vries
57,5 kg 600 € 28,0
3
Words of Love (GER) 2012
 / b. St. v. Soldier Hollow - Waveski (Rainbow Quest)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Filip Minarik
54,0 kg 600 € 69,0
4
Polarstern (GER) 2012
 / F. W. v. Tertullian - Page Dans Ma Vie v. Generous

Tr.: Axel Kleinkorres / Jo.: Stephen Hellyn
58,0 kg
Seitenblender
300 € 92,0
5
Peace of Paradise (GER) 2012
 / F. St. v. Sholokhov - Peace Flower (Dashing Blade)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Andreas Helfenbein
57,0 kg 34,0
6
Wild Butterfly (GER) 2012
 / b. St. v. Doyen - Wild Angel (Acatenango)

Tr.: Jens Hirschberger / Jo.: Michael Cadeddu
57,0 kg 68,0

Kurzergebnis

NIYAMA (2012), St., v. Tertullian - Noble Lady v. Sholokhov, Zü.: Gestüt Etzean, Bes.: Stall Antanando, Tr.: Mario Hofer, Jo.: Rafael Schistl, GAG: 76 Kg, 2. Stafettino (It's Gino), 3. Words of Love (Soldier Hollow), 4. Polarstern, 5. Peace of Paradise, 6. Wild Butterfly

Richterspruch

Le. 1¾-8-1½-6-7

Zeit

1:38,62

Rennanalyse

So ganz aufregend war das bisherige Rennjahr für Niyama, zweijährig immerhin Zweite im Zukunftsrennen (Gr. III) und Vierte im Prix Miesque (Gr. III), bisher nicht verlaufen. Mit Scheuklappen hatte sie sich jedoch schon zuvor von besserer Seite gezeigt und kam damit jetzt zu ersten Saisontreffer.

Im Frühjahr 2014 war die Tertullian-Tochter bei der BBAG-Frühjahrsauktion für 40.000 Euro das teuerste Pferd und sicher ein guter Kauf. Die Mutter war nur einmal zweijährig am Start und dabei Dritte. Von ihren ersten beiden Nachkommen war keiner am Start, zweijährig ist Noble House (Lando), am Sonntag in München beim Debut Fünfter. Es folgten Hengst und Stute von Areion bzw. Pastorius. Noble Lady ist Schwester von Noble Stella (Monsun), die vier Gr.-Rennen in den USA gewinnen konnte, in Japan Mutter mehrerer dortiger Großverdiener ist, und von Noble Prince (Montjeu), Listensieger und Gr. II-platziert, in England und Irland mehrmaliger Gr.-Sieger über Jagdsprünge. 

Kategorie:
  • Rennen - National

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!