Drucken Redaktion Startseite

2015-09-05, Baden-Baden, 6. R. - T. von Zastrow Stutenpreis

6 T. von Zastrow Stutenpreis

Gruppe II, 70.000 € (40.000, 15.500, 6.500, 4.000, 2.500, 1.500).
Für 3-jährige und ältere Stuten.

Stutenrennen. DREIERWETTE mit 20.000 Euro Garantieauszahlung .Gew. 55,5 kg. f.3j., 59,5 kg. f.4j.u.ält.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 211:10. - Platzwette 39, 19, 30:10. - Zweierwette 965:10. - Dreierwette 14.085:10. - Platz-Zwilling-Wette 115, 258, 79:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Shivajia (GER) 2012
 / F. St. v. Adlerflug - Shivara (Monsun)

Tr.: Uwe Stech / Jo.: Daniele Porcu
Formen:
13-4-4-6-2-2
55,5 kg 40.000 € 211,0
2
Amona (IRE) 2012
 / Sch. St. v. Aussie Rules - Abbasharjah (Tiger Hill)

Tr.: Andreas Löwe / Jo.: Alexander Pietsch
Formen:
3-2-3-2-12-3
55,5 kg 15.500 € 41,0
3
Winnemark (GER) 2012
 / db. St. v. Lando - Winterthur (Alkalde)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
10-13-3-3-1-3
55,5 kg 6.500 € 106,0
4
Techno Queen (IRE) 2011
 / b. St. v. Manduro - Tryphaena (Priolo)

Tr.: Toni Potters / Jo.: Norman Richter
Formen:
6-1-1-1-1-4-1-3-7-2
59,5 kg 4.000 € 89,0
5
Full Of Beauty (GB) 2012
 / Sch. St. v. Motivator - Reaching Ahead (Mizzen Mast)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Jozef Bojko
Formen:
6-2-1-1-8
2.500 € 48,0
6
Anna Katharina (GER) 2012
 / b. St. v. Kallisto - Anna Desta (Desert Style)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Andreas Helfenbein
Formen:
6-1-2-1-2-5
55,5 kg 1.500 € 32,0
7
North Mum (GER) 2011
 / schwb. St. v. Samum - North Queen (Desert King)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Rafael Schistl
Formen:
4-3-7-3-5-1-1-1-2-2
59,5 kg 191,0
8
Paradise (GER) 2012
 / b. St. v. Samum - La Parabol (Trempolino)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Cristian Demuro
Formen:
2-3-1
55,5 kg 68,0
9
Virginia Sun (GER) 2011
 / db. St. v. Doyen - Valdina (Lomitas)

Tr.: Jens Hirschberger / Jo.: Adrie de Vries
Formen:
9-7-9-2-3-1-1-1
59,5 kg 136,0

Kurzergebnis

SHIVAJIA (2012), St., v. Adlerflug - Shivara v. Monsun, Zü.: Hubert Hasler, Bes.: Stall Werretal, Tr.: Uwe Stech, Jo.: Daniele Porcu, GAG: 93 kg, 2. Amona (Aussie Rules), 3. Winnemark (Lando), 4. Techno Queen, 5. Full Of Beauty, 6. Anna Katharina, 7. North Mum, 8. Paradise, 9. Virginia Sun

Richterspruch

Ka. kK-½-½-½-H-¾-2-2½

Zeit

2:32,83

Rennanalyse

Wenn im Endkampf eines Gruppe II-Rennens zwei Stuten sind, die bis dahin überhaupt noch nicht gewonnen hatten, dann sind schon Zweifel angebracht, bezüglich des Stellenwertes des Rennens. Bei Shivajia und Amona muss das aber nicht unbedingt gelten, denn sie hatten schon zuvor den Beweis erbracht, dass sie zur Spitze des Jahrgangs bei den Dreijährigen zählen. Nun könnte man meinen, dass vielleicht die Stuten dieses Jahrgangs 2012 von unterdurchschnittlicher Güte sind. Doch am Sonntag zeigte Nightflower, die allerdings über den beiden genannten steht, dass sie durchaus in der Spitze mithalten kann.

Für Shivajia war es in Iffezheim der siebte Start. Dreimal war sie zuvor in Maidenrennen gelaufen, im Frühjahr blieb sie in dieser Klasse an gleicher Stelle, man versuchte es trotzdem erneut auf Gruppe-Ebene, in Hamburg zeigte sie als Vierte im Almased-Cup die beste Vorstellung bislang. In der „Diana“ sprang sie nicht ab und blieb stets auf dem letzten Platz. Der T. von Zastrow-Stutenpreis ist ein Qualifikationsrennen für den Breeders‘ Cup Filly & Mare Turf (Gr. I), doch sind die Nachkommen von Adlerflug nicht BC-qualifiziert, dafür ist einst nicht die Gebühr entrichtet worden. Startberechtigt wäre Shivajia für Keeneland, doch müsste eine Art Nachmeldegebühr von 100.000 Dollar entrichtet werden und das wird sicher nicht geschehen. Für ihren Vater war es natürlich ein absoluter Volltreffer in einem ohnehin bemerkenswerten Jahr.

Die Stute wurde noch von dem 2014 im Alter von 78 Jahren verstorbenen Schweizer Hubert Hasler gezogen. Die drei Nachkommen zuvor haben gewonnen, Shanjia (Soldier Hollow) ein Listenrennen in Frankreich, Shilaya (Adlerflug) dieses Jahr ein Superhandicap in Bad Harzburg. Der Jährling Shanjo (Soldier Hollow) war am Freitag bei der BBAG für 52.000 an Horst Pudwill gegangen. Dort kam Shivajia vor zwei Jahren in den Ring, erreichte aber nicht den Reservepreis von 15.000 Euro. Die Mutter war in diesem Jahr bei Tertullian.

Shivara, selbst Siegerin, ist Schwester von neun Siegern, Silent Wind (Monsun) und Stravini (Platini) waren Black Type-platziert, Stravina (Platini) hat die Listensiegerinnen Scoville (Sholohov) und Skagen (Dashing Blade) sowie Marokkos Crack Striving (Königstiger) gebracht. Es handelt sich hier um einen Seitenzweig einer alten Röttgener Linie, der der Stammesfahne (Flamboyant). 

Kategorie:
  • Rennen - National

Videos

See video

Bilder

Shivajia sorgt mit Daniele Porcu im T. von Zastrow Stutenpreis für die Überraschung. www.galoppfoto.de - Frank Sorge
Als 211:10-Chance gewinnt Shivajia mit Daniele Porcu im Stuten-Highlight. www.galoppfoto.de - Frank Sorge
Via Triumphalis im Regen, aber mit einem breiten Grinsen: Daniele Porcu auf Shivajia. www.galoppfoto.de - Frank Sorge
Shivajia mit Daniele Porcu, Trainer Uwe Stech (rechts) und Günter Reischmann nach dem Sieg im T. von Zastrow Stutenpreis. www.galoppfoto.de - Frank Sorge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!