Drucken Redaktion Startseite

2015-08-02, Frankfurt, 3. R. - Sehring Cup

3 Sehring Cup

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €. EBF-Prämie für den Besitzer des EBF-prämienberechtigten bisher sieglosen Siegers in Höhe von 3.000 €.
Für 2-jährige sieglose Pferde.

Gew. 58,0 kg. Zweitplatzierten Pferden 1 kg, drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 18:10. - Platzwette 12, 15:10. - Zweierwette 28:10. - Dreierwette 161:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Robben Island (USA) 2013
 / b. St. v. Dream Ahead - Split Trois (Dubawi)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Jose Luis Silverio
57,0 kg 3.000 € 18,0
2
Daring Lion (GER) 2013
 / b. W. v. Areion - Daring Action (Arazi)

Tr.: Jens Hirschberger / Jo.: Michael Cadeddu
58,0 kg 1.200 € 37,0
3
Irish Valley (GER) 2013
 / F. St. v. Three Valleys - Irish Eagle (Eagle Eyed)

Tr.: Karl Demme / Jo.: Andre Best
56,0 kg 600 € 83,0
4
Kayana (GER) 2013
 / b. St. v. Areion - Kendra (Goofalik)

Tr.: Erika Mäder / Jo.: Koen Clijmans
56,0 kg 300 € 113,0
5
Kambria (GER) 2013
 / b. St. v. Areion - Kylini (Laroche)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Rene Piechulek
56,0 kg 66,0
6
Lips Planet (GER) 2013
 / b. St. v. Mamool - Lips Plane (Ashkalani)

Tr.: Andreas Löwe / Jo.: Maxim Pecheur
56,0 kg 64,0

Kurzergebnis

ROBBEN ISLAND (2013), St., v. Dream Ahead - Split Trois v. Dubawi, Zü.: SF Bloodstock, Bes.: Peter Berglar, Tr.: Andreas Wöhler, Jo.: Jose Luis Silverio, GAG: 73 kg, 2. Daring Lion (Areion), 3. Irish Valley (Three Valleys), 4. Kayana, 5. Kambria, 6. Lips Planet

Richterspruch

Si. 1¼-6-2-K-1½

Zeit

1:21,12

Rennanalyse

Mit einem zweiten Platz aus Hamburg im Gepäck war Robben Island nach Frankfurt gereist, die Stute konnte dann auch im Finish ihre Routine einsetzen und Daring Lion leicht auf Rang zwei verweisen. Sie stammt aus dem ersten Jahrgang des Spitzenflieger Dream Ahead (Diktat), Gruppe I-Sieger zwei- und dreijährig, mit Final Frontier hat er bereits einen Gr. III-Sieger auf der Bahn, er hat die Anglesey Stakes (Gr. III) gewonnen.

Mütterlicherseits stammt Robben Island, was man zunächst kaum vermuten würde, aus einer Auenqueller Familie. Die Mutter Split Trois (Dubawi) hat den Prix Eclipse (Gr. III) gewonnen, war u.a. Dritte im Prix Saint-Georges (Gr. III). Die Dream Ahead-Tochter ist ihr Erstling, eine Jährlingsstute stammt von Speightstown. Ihre Mutter Auenpearl (Zafonic) hat zwei Rennen gewonnen, aus der Linie kommt u.a. auch der Gr. II-Sieger Auenklang (Big Shuffle). 

Kategorie:
  • Rennen - National

Videos

See video

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!