Drucken Redaktion Startseite

2015-07-12, Hannover, 5. R. - Großer Preis vom meravis

5 Großer Preis vom meravis

Listenrennen, 25.000 € (14.000, 6.500, 3.000, 1.500).
Für 3-jährige Stuten

Stutenrennen. Gew. 56,5 kg. Stuten, die ein Listen-Rennen gewonnen haben oder Zweiter oder Dritter in einem Gruppe-Rennen waren 1,5 kg, die mehrere Listen-Rennen oder ein Gruppe-Rennen gewonnen haben 2,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 18:10. - Platzwette 13, 44, 25:10. - Zweierwette 411:10. - Dreierwette 3.613:10. - Platz-Zwilling-Wette 229, 52, 379:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Holy Moly (GB) 2012
 / Fsch. St. v. Mount Nelson - Nolas Lolly (Lomitas)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
Formen:
1-1
56,5 kg
2
Bravo Girl (FR) 2012
 / F. St. v. Lord of England - Arlekinada (Lycius)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Stephen Hellyn
Formen:
14-5-1
56,5 kg
3
North Sea (GER) 2012
 / b. St. v. New Approach - North America (Pivotal)

Tr.: Paul Harley / Jo.: Robert Havlin
Formen:
1-4
56,5 kg
4
Ceaseless (IRE) 2012
 / b. St. v. Iffraaj - Sheer Bliss (Sadler's Wells)

Tr.: James Tate / Jo.: Luke Morris
Formen:
2-7-1-2-3
56,5 kg
5
Rock my World (GER) 2012
 / F. St. v. Sholokhov - Rondinay (Cadeaux Genereux)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Alexander Pietsch
Formen:
1-2-2
56,5 kg
6
Meliora (IRE) 2012
 / b. St. v. Starspangledbanner - Messelina (Noverre)

Tr.: Miltcho Mintchev / Jo.: Martin Seidl
Formen:
1
56,5 kg
7
Drejö (GER) 2012
 / b. St. v. Mastercraftsman - Djidda (Lando)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
6-4-3-1
56,5 kg
8
Niyama (GER) 2012
 / b. St. v. Tertullian - Noble Lady (Sholokhov)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Adrie de Vries
Formen:
7-12-7-4-2-1
58,0 kg
9
Chantilly (GER) 2012
 / F. St. v. Areion - Caesarina (Hernando)

Tr.: Hans-Jürgen Gröschel / Jo.: Norman Richter
Formen:
4-1-4
56,5 kg

Kurzergebnis

HOLY MOLY (2012), St., v. Mount Nelson - Nolas Lolly (Lomitas), Zü.: Newsells Park Stud Ltd, Bes.: Rennstall Wöhler, Tr.: Andreas Wöhler, Jo.: Eduardo Pedroza, GAG: 86,5 kg, 2. Bravo Girl (Lord of England), 3. North Sea (New Approach), 4. Ceaseless, 5. Rock my World, 6. Meliora, 7. Drejö, 8. Niyama, 9. Chantilly

Richterspruch

Ka. H-4½-¾-1½-2-1¾-5-9

Zeit

2:10,07

Rennanalyse

Wenn eine Stute bei drei Starts drei Rennen gewonnen hat, kulminierend in einem Erfolg in einem Rennen, das oft genug als letzter Test für den Henkel-Preis der Diana angesehen wird, dann liegt es in der Natur der Sache, die Frage nach einem möglichen Start in Düsseldorf zu stellen. „Auf keinen Fall“, tat Trainer Andreas Wöhler nach dem Erfolg von Holy Moly kund, der in diesem Fall auch der Besitzer ist, „die ist noch sehr unreif und ist auch bestimmt kein Pferd für die Düsseldorfer Bahn.“ Anzumerken ist natürlich, dass Holy Mola für den Stutenklassiker keine Nennung hat, hat nachträgliches Engagement kostet 50.000 Euro, kein Kleingeld. Ein Pferd mit Phantasie und Potenzial nach oben ist sie allemal, auch wenn ihr Jockey beim ersten Versuch auf Listenebene schon etwas mehr tun musste als bei den Starts zuvor. Ein Gr. III-Rennen in Krefeld kommt für sie in Betracht, auch noch Auktionsrennen im Herbst.

Ihr Vater Mount Nelson (Rock of Gibraltar), der im Newsells Park Stud steht, hat bisher drei Gruppe-Sieger auf der Bahn, darunter die früher von Peter Schiergen trainierte Emerald Star. Gruppeplatziert in Deutschland waren Weltmacht und Orsello.Die Mutter Nolas Lolly lief in den Farben von Renata Jacobs, sie war Zweite in Listenrennen in Mailand und in Krefeld sowie Dritte 2008 im Preis der Spielbank Hamburg (Gr. III). Vor Holy Moly hat sie zwei Siegerinnen von Shamardal und Medicean gebracht, aktuell eine Jährlingsstute von Campanologist. Sie ist Schwester von zwei Black Type-Siegern, der gute Steher Royal Revival (King’s Best) sowie Preachinatthebar (Silver Charm), Sieger u.a. in den San Felipe Stakes (Gr. II) in den USA. Die nächste Mutter Holy Nola (Silver Deputy) war dort Listensiegern, die Linie hat in Übersee einige bessere Pferde, die vierte Mutter Theia (Caro) allerdings war 1975 Champion-Zweijährige in Frankreich, hat das Criterium des Pouliches (Gr. I) gewonnen. 

Kategorie:
  • Rennen - National

Videos

See video

Bilder

Holy Moly siegt mit Eduardo Pedroza auf Listen-Parkett in den Farben des Rennstalles Wöhler. www.galoppfoto.de - Sabine Brose

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!