Drucken Redaktion Startseite

2015-06-13, Dresden, 6. R. - bwin Sachsen Preis

6 bwin Sachsen Preis

Listenrennen, 25.000 € (14.000, 6.500, 3.000, 1.500).
Für 4-jährige und ältere Pferde.

Gew. 57,0 kg. Pferden, die seit 1.7.2014 Zweiter oder Dritter in einem Listen-Rennen waren 1 kg, die seitdem ein Listen-Rennen gewonnen haben oder Zweiter oder Dritter in einem Gruppe-Rennen waren 2 kg, die seitdem mehrere Listen-Rennen oder ein Gruppe-Rennen gewonnen haben 3 kg mehr. Pferden, die seit 1.7.2014 keinen Geldpreis von 10.000 € gewonnen haben, 1 kg, von 5.000 €, 2 kg erl.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 245:10. - Platzwette 49, 38, 28:10. - Zweierwette 1.387:10. - Dreierwette 16.886:10. - Platz-Zwilling-Wette 121, 269, 155:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Alberto Hawaii (GER) 2009
 / db. W. v. Lord of England - Aloha Hawaii (Highland Chieftain)

Tr.: Anna Schleusner-Fruhriep / Jo.: Francisco Da Silva
Formen:
2-2-1-3-1-1-3-2-1-6
56,0 kg 14.000 € 245,0
2
Königsadler (GER) 2011
 / F. H. v. Kalatos - Kafana (Lion Cavern)

Tr.: Stefan Richter / Jo.: Rene Piechulek
Formen:
4-1-1-1-1-3-1-6-4-2
55,0 kg 6.500 € 156,0
3
Le Tourbillon (GER) 2010
 / F. H. v. Monsun - La Mouline (Nashwan)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Filip Minarik
Formen:
4-1
55,0 kg 3.000 € 51,0
4
Niron (GER) 2009
 / b. H. v. Mamool - Ninon (Zinaad)

Tr.: Martin Mayer / Jo.: Andre Best
Formen:
1-1-1-1-3-2-6-10-12-5
55,0 kg
Scheuklappen
1.500 € 229,0
5
Oil of England (GER) 2011
 / db. H. v. Lord of England - Oligarchica (Desert King)

Tr.: Werner Glanz / Jo.: Daniele Porcu
Formen:
2-8-5-3-5-3-5-3-1-4
59,0 kg
Seitenblender
104,0
6
Amazonit (GER) 2011
 / db. W. v. Kamsin - Arpista (Chief Singer)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Michael Cadeddu
Formen:
1-3-7-11-18-1-6-1
55,0 kg 84,0
7
Elora Princess (GER) 2011
 / F. St. v. Desert Prince - Elora (Alkalde)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Martin Seidl
Formen:
2-3-6-3-1-1-2-9-4-8
55,0 kg 34,0
8
Leonce (GER) 2010
 / F. W. v. Silvano - La Calia (Dashing Blade)

Tr.: Yasmin Almenräder / Jo.: Jozef Bojko
Formen:
7-1-1-4-8-7-1-2-6-3
57,0 kg 95,0
9
Schiller Danon (GER) 2006
 / F. W. v. Samum - Soljanka (Halling)

Tr.: Guido Förster / Jo.: Stefanie Koyuncu
Formen:
9-8-6-6-4-1-5-4-2-6
56,0 kg 493,0
10
Lindaro (GER) 2011
 / b. H. v. Sinndar - Larella (Anabaa)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Alexander Pietsch
Formen:
6-8-1-2-4
55,0 kg 117,0
11
Leaderene (GB) 2011
 / b. St. v. Selkirk - La Felicita (Shareef Dancer)

Tr.: Mark Johnston / Jo.: Eduardo Pedroza
Formen:
1-3-8-12-4-1-1-5-1-1
54,0 kg 41,0

Kurzergebnis

ALBERTO HAWAII (2012), H., v. Lord of England - Aloha Hawaii v. Highland Chieftain, Zü.: Gestüt Howdy, Bes.: Volker Franz Schleusner, Tr.: Anna Schleusner-Fruhriep, Jo.: Francisco Franco Da Silva, GAG 82,5 kg, 2. Königsadler (Kalatos), 3. Le Tourbillon (Monsun), 4, Niron, 5, Oil of England, 6. Amazonit, 7. Elora Princess, 8. Leonce, 9. Schiller Danon, 10. Lindaro, 11. Leaderene

Richterspruch

Üb. 6-¾-1-1-H-3-9-5-2-25

Zeit

2:04,90

Rennanalyse

Mit einem Rating von 75kg war Alberto Hawaii in dieses Rennen gegangen, womit er auf dem Papier gegen teilweise deutlich bewährtere Konkurrenz eigentlich keine Chance haben durfte. Es hinderte ihn aber nicht an einem souveränen Erfolg in einer Listenprüfung, die den Handicapper in eine gewisse Verwirrung gestürzt haben dürfte. Denn Zweiter wurde Königsadler (GAG  vor dem Rennen 73kg) und auf Rang vier kam, hinter dem noch ohne Marke angetretenen Le Tourbillon, der bislang stets im unteren Ausgleich gelaufene Niron, der mit einem GAG von 58,5 kg. Dass sich danach Einiges änderte, war klar.

Alberto Hawaii war dreijährig bei acht Starts sieglos geblieben, er legte seine Maidenschaft erst vierjährig ab, hatte seine beste Saison 2014, als er vier Ausgleiche II gewann. Immerhin war bei seinem Jahresdebut nur Ephraim (Rail Link) vor ihm, der später Gruppe-Sieger wurde. Alberto Hawaii ist der achte Black Type-Sieger seines Vaters Lord of England (Dashing Blade), dessen diesjähriges Aushängeschild die Prix Saint-Alary (Gr. I)-Dritte Olorda ist.

Die Mutter Aloha Hawaii gewann in vier Rennzeiten vier Rennen, darunter drei Ausgleiche IV. Sie wurde erst 2001 erstmals gedeckt, hat nur vier Fohlen gebracht, von denen Aloha Altezza (Hamond) fünf Rennen in Tschechien und der Slowakei gewann. Zweijährig ist Aloha Primavera (Liquido), die bei Pavel Vovcenko steht. Die dritte Mutter Shicklah (The Minstrel) hat 1982 für Hamdan Al Maktoum in dessen Anfangsjahren im Rennsport das Zukunfts-Rennen (Gr. II) gewonnen, sie wurde Mutter von drei Black Type-Siegern, darunter Muqtarib (Gone West), Sieger in den Richmond Stakes (Gr. II) und Deckhengst. 

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Videos

See video

Bilder

Die Sensationssieger Anna Schleusner-Fruriep, Alberto Hawaii und Francesco Da Silva. www.galoppfoto.de - Frank Sorge
Alberto Hawaii gewinnt mit Francisco da Silva gewinnt den bwin Sachsen-Preis. www.galoppfoto.de - Sabine Brose

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2020 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!