Drucken Redaktion Startseite

2015-05-24, Curragh, 4. R. - Tattersalls Gold Cup

4 Tattersalls Gold Cup

Gruppe I, 250.000 €
4j. u. ält.

Turf Times Newsletter Anmeldung

Quoten40:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Al Kazeem (GB) 2008
 / b. H. v. Dubawi - Kazeem (Darshaan)

Tr.: Roger Charlton / Jo.: James Doyle
58,5 kg 155.000 € 40,0
2
Fascinating Rock (IRE) 2011
 / b. H. v. Fastnet Rock - Miss Polaris (Polar Falcon)

Tr.: Dermot K. Weld / Jo.: Patrick Smullen
58,5 kg 50.000 € 85,0
3
Postponed (IRE) 2011
 / b. H. v. Dubawi - Ever Rigg (Dubai Destination)

Tr.: Luca Matteo Cumani / Jo.: Adam Kirby
58,5 kg 25.000 € 40,0
4
The Grey Gatsby (IRE) 2011
 / Sch. H. v. Mastercraftsman - Marie Vison (Entrepreneur)

Tr.: Kevin Ryan / Jo.: Ryan Moore
58,5 kg 10.000 € 21,0
5
Parish Hall (IRE) 2009
 / b. H. v. Teofilo - Halla Siamsa (Montjeu)

Tr.: Jim Bolger / Jo.: Kevin J. Manning
58,5 kg 290,0

Kurzergebnis

AL KAZEEM (2008), H., v. Dubawi - Kazeem v. Darshaan, Bes.: Daniel John Deer, Zü.: D. J. & Mrs Deer, Tr.: Roger Charlton, Jo.: James Doyle 2. Fascinating Rock (Fastnet Rock), 3. Postponed (Dubawi), 4. The Grey Gatsby, 5. Parish Hall, 6. Highly Toxic

Richterspruch

H, kK, 1 1/2, 6, 5

Zeit

2:13,37

Rennanalyse

Es gibt eine Handvoll Züchter, das Newsells Park Stud der Familie Jacobs ist darunter, die sich in diesen Tagen über eine rare Spezies freuen: Fohlen von Al Kazeem, rund zwanzig werden es sein, denn der Hengst hat im vergangenen Jahr nur rund zwei Dutzend Stuten tragend gemacht, weit über einhundert waren zu ihm gebucht. Er war im vergangenen Frühjahr in England im Gestüt von Queen Elizabeth aufgestellt worden, auch zahlreiche deutsche Züchter waren mit dabei, sie hatten sich an dem Syndikat beteiligt. Doch schon kurz nach dem Beginn der Aktivtäten des Hengstes zeigte sich, dass es er erhebliche Fruchtbarkeitsprobleme hatte. Er ist dann relativ schnell wieder in den Rennstall gekommen, hat die Winter Hill Stakes (Gr. III) gewonnen und ein paar hochkarätige Platzierungen erzielt. Zu alter Klasse hat er aber erst in dieser Saison wieder gefunden: Beim Jahresdebut gewann er den Prix d’Harcourt (Gr. II), war Zweiter im Prix Ganay (Gr. I) und holte sich jetzt nach einer starken kämpferischen Leistung den Tattersalls Gold Cup (Gr. I), zum zweiten Mal nach 2013, damals verwies er Camelot (Montjeu) auf Rang zwei. Der Siebenjährige, der starke Konkurrenz hinter sich ließ, scheint so gut wie eh und je zu sein, er steuert jetzt die Prince of Wales’s Stakes (Gr. I), die er ebenfalls vor zwei Jahren gewinnen konnte.

Der aus eigener Zucht stammende Dubawi-Sohn ist ein Bruder zu zwei Siegern aus einer nur wenig eingesetzten Darshaan-Stute, sie war gerade dreimal am Start. In der Zucht hat sie vor und nach Al Kazeem so gut wie nichts geleistet, zwei unbedeutende Sieger von Averti und Royal Applause sind zu verzeichnen, die Nachkommen nach dem aktuellen Gr. I-Sieger sind noch sieglos. Kazeem ist Schwester zu sechs Siegern, der rechte Bruder Treasurer war Zweiter auf Gr. II-Ebene in den USA. Stärker wird das Pedigree später, denn die nächste Mutter Kanz (The Minstrel) hat die Princess Elizabeth Stakes (Gr. III) gewonnen und war Zweite in den Yorkshire Oaks (Gr. I). Es handelt sich um die Familie der auch in Deutschland erfolgreichen Gr. I-Sieger und Mill Reef-Söhne Diamond Shoal und Glint of GoldSchlenderhan hat aus der Linie die Gr. I-Siegerin Catella (Generous).

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - International

Videos

See video

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2020 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!