Drucken Redaktion Startseite

2015-05-14, Hoppegarten, 6. R. - Comer Group International 44. Oleander-Rennen

6 Comer Group International 44. Oleander-Rennen

Gruppe III, 55.000 € (32.000, 11.000, 5.500, 3.000, 2.000, 1.500).
Für 4-jährige und ältere Pferde.

Gew. 58,0 kg. Siegern seit 1.5.2014 eines Rennens der Gruppe III 1 kg, der Gruppe II 2 kg, der Gruppe I 3 kg mehr. Pferden, die seit 1.5.2014 keinen Geldpreis von 12.000 € gewonnen haben 1 kg erl.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 95:10. - Platzwette 22, 31, 21:10. - Zweierwette 1.617:10. - Dreierwette 5.499:10. - Platz-Zwilling-Wette 250, 67, 70:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Ephraim (GB) 2011
 / b. W. Rail Link - Enrica (Niniski)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Eugen Frank
Formen:
1-3-10-13-2-4-1-5
57,0 kg 32.000 € 95,0
2
Swordshire (GER) 2011
 / b. H. v. Shirocco - Sword Roche (Laroche)

Tr.: Werner Glanz / Jo.: Eduardo Pedroza
Formen:
6-3-2-5-4-1-4-4
57,0 kg 11.000 € 165,0
3
Walzertakt (GER) 2009
 / b. H. v. Montjeu - Walzerkoenigin (Kingmambo)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Rene Piechulek
Formen:
3-5-3-1-1-3-6-8
57,0 kg 5.500 € 91,0
4
Salut (GER) 2008
 / b. H. v. Lomitas - Saldentigerin (Tiger Hill)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
2-2-4-4-1-2-8-10-3-4
58,0 kg 3.000 € 40,0
5
Red Ghost (GER) 2009
 / F. W. v. Dai Jin - Ripley (Platini)

Tr.: Sascha Smrczek / Jo.: Bayarsaikhan Ganbat
Formen:
15-1-5-4-2-5-3-6-4-7
58,0 kg
Seitenblender
2.000 € 278,0
6
Born To Run (GER) 2011
 / db. H. v. Shirocco - Bravo Görl (Tauchsport)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Alexander Pietsch
Formen:
7-3-14-4-4-1-5
57,0 kg
Scheuklappen
1.500 € 86,0
7
Virginia Sun (GER) 2011
 / db. St. v. Doyen - Valdina (Lomitas)

Tr.: Jens Hirschberger / Jo.: Adrie de Vries
Formen:
9-2-3-1-1-1
56,5 kg 32,0
8
Kaldera (GER) 2011
 / F. St. v. Sinndar - Königstochter (Dai Jin)

Tr.: Paul Harley / Jo.: Eddy Hardouin
Formen:
7-1-1-4-1-1-1-12-9-4-1
57,5 kg 33,0

Kurzergebnis

EPHRAIM (2011), W., v. Rail Link - Enrica v. Niniski, Zü.: Gestüt Röttgen, Bes.: Stall Reckendorf, Tr.: Markus Klug, Jo.: Eugen Frank, GAG: 91 kg, 2. Swordshire (Shirocco), 3. Walzertakt (Montjeu), 4. Salut, 5. Red Ghost, 6. Born To Run, 7. Virginia Sun, 8. Kaldera

Richterspruch

Si. 1-½-½-½-kK-2-H

Zeit

3:44,80

Rennanalyse

Mit einem Rating von 75,5 kg war Ephraim in dieses Rennen gekommen, das dürfte jetzt natürlich der Vergangenheit angehören, der Handicapper wird kräftig nachlegen. Es ist sicher schon lange nicht mehr vorgekommen, dass ein Pferd mit einer solchen Einschätzung ein Gruppe-Rennen für Ältere in Deutschland gewonnen hat, wobei sich automatisch die Frage nach dem der Wert des Rennens stellt. Es war relativ langsam gelaufen, der Reiter von Ephraim konnte sich an der Spitze alles bestens einteilen und in der Zielgeraden bequem zulegen. Die beiden Favoriten, Kaldera und Virginia Sun, kamen aus hinteren Regionen nie weg. Diese beiden hatten letzten September das Deutsche St. Leger (Gr. III) unter sich ausgemacht, Ephraim war damals in Dortmund meilenweit geschlagen Letzter geworden. In dieser Saison war er in dieser Reihenfolge Dritter und Erster in Ausgleichen II gewesen, was schon zeigt, wie enorm er sich am Donnerstag gesteigert hat. So ganz viele Aufgaben hat er in Deutschland nicht, man wird mit ihm wohl die eine oder andere Reise antreten müssen.

Sein Vater, der Juddmonte-Hengst Rail Link (Dansili), steht seit diesem Jahr in Frankreich, im Haras National de Cercy La Tour für ganze 2.800 Euro, vornehmlich in der Zucht von Hindernispferden. An seinem bisherigen Standort in Engand hatte sich der Sieger im Prix de l’Arc de Triomphe (Gr. I) nicht durchsetzen können.

Ephraim läuft in den Farben des Stalles Reckendorf, der ihn im Anschluss an die BBAG-Jährlingsauktion erwarb, fast schon logisch, denn in den grün-schwarzen Farben lief vor Jahren Ephraims Halbbruder Egerton (Groom Dancer), der zweimal den IDEE Hansa-Preis (Gr. II) gewinnen konnte, dazu zwei Gr. III-Rennen. Er steht im Gestüt Napajedla in Tschechien, ist bereits Vater von einigen besseren Pferden, man hört Gutes von seinen Nachkommen. Ephraim ist Bruder auch der Henkel-Preis der Diana (Gr. I-Siegerin Enora (Noverre) und der Listensiegerin Ephigenie (Groom Dancer), sowie des interessanten Dreijährigen Edington (Dansili) sowie der Mutter der am Donnerstag listenplatzierten Elora Princess (Desert Prince). Die Mutter Enrica war danach zwei Jahre nicht tragend, im Februar hat sie aber, 21 Jahre alt, einen Hengst von Reliable Man gebracht.  Die zweite Mutter Eicidora (Surumu) war Listensiegerin, mehrere Deckhengste kommen aus der Familie, so Etzel (Lombard), Erminius (Highest Honor) oder Estejo (Johan Cruyff), eine Karriere, die für Ephraim als Wallach nicht mehr in Betracht kommt.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Videos

See video

Bilder

Die Favoriten sind nicht mehr im Bilde .... Ephraim unter Eugen Frank übernimmt das Kommando. www.galoppfoto.de - Sabine Brose
Vom Ausgleich II zum Gr. III-Sieger: Ephraim gewinnt mit Eugen Frank im im Oleander-Rennen. Foto: Dr. Jens Fuchs
Ephraim und Eugen Frank - die Überraschungssieger im 44. Oleander-Rennen. www.galoppfoto.de - Sabine Brose

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!