Drucken Redaktion Startseite

2015-04-06, Köln, 1. R. - Preis der Stiftung 1. FC Köln

1 Preis der Stiftung 1. FC Köln

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €
Für 3-jährige sieglose Pferde

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 18:10. - Platzwette 14, 16:10. - Zweierwette 58:10. - Dreierwette 444:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Isidor (GER) 2012
 / F. H. v. Adlerflug - Iojo (Giant's Causeaway)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Filip Minarik
57,0 kg 3.000 € 18,0
2
Nordic Flight (GER) 2012
 / F. H. v. Adlerflug - Norwegian Pride (Diktat)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
58,0 kg
Scheuklappen
1.200 € 39,0
3
Lips Areios (GER) 2012
 / db. W. v. Areion - Lady Lips (Zinaad )

Tr.: Andreas Löwe / Jo.: Alexander Pietsch
57,5 kg 600 € 115,0
4
Ausblick (IRE) 2012
 / F. St. v. Shirocco - Annouche (Unfuwain)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Andreas Helfenbein
58,0 kg 300 € 52,0
5
Shadow Sadness (GER) 2012
 /  b. H. v. Soldier Hollow - Shadow Queen (Lando)

Tr.: Christian Freiherr von der Recke / Jo.: Stephen Hellyn
57,5 kg 185,0
6
Tamakh (FR) 2012
 / db. H. v. Makfi - Time Pressure (Montjeu)

Tr.: Miroslav Rulec / Jo.: Daniele Porcu
58,0 kg 109,0
7
Rabi (GER) 2012
 / db. H. v. It's Gino - Remina (Erminius)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Martin Seidl
57,0 kg 127,0

Kurzergebnis

ISIDOR (2012), H., v. Adlerflug - Iojo v. Giant's Causeway, Zü. u. Bes.: Gestüt Schlenderhan, Tr.: Jean-Pierre Carvalho, Jo.: Filip Minarik, GAG: 77,5 kg, 2. Nordic Flight (Adlerflug), 3. Lips Areios (Areion), 4. Ausblick, 5. Shadow Sadness, 6. Tamakh, 7. Rabi

Richterspruch

Le. 2-¾-1¼-8-7-12

Zeit

2:23,84

Rennanalyse

„Turn of foot“, die Fähigkeit, im entscheidenden Moment noch einmal einen Gang zuzulegen, gehört sicher zu den Eigenschaften, die bei einem Rennpferd besonders gern gesehen werden. Der Schlenderhaner Isidor wirkte bei seinem Debut noch ziemlich unreif und grün, schien in der Zielgeraden in einem gut besetzten Sieglosenrennen auf Rang drei oder vier zu laufen – bis er noch einen Gang zulegen konnte und die Konkurrenz förmlich stehen ließ. Dass ihn RaceBets flugs in die Rolle des Derbyfavoriten schob, ist aber wohl nur eine Momentaufnahme.

Er stammt aus dem zweiten Jahrgang vonAdlerflug, Vater auch des Zweitplatzierten Nordic Flight, zwei andere interessante Dreijährige von ihm sind Liberry Gold und Space Cowboy. Die Mutter Iojo ist nicht gelaufen, sie hat nach Isidor den jetzt zwei Jahre alten Ison (Wiener Walzer) gebracht, ein Stutfohlen stammt von Motivator. Die Vaterschaft des großen Giant's Causeway (Storm Cat) verdankt Iojo der Tatsache, dass ihre Mutter Iota (Tiger Hill) nach einem achten Platz in den E P Taylor Stakes (Gr. I) 2005 in Nordamerika geblieben ist, dort zunächst von Giant's Causeway, im Jahr darauf von Dynaformer gedeckt wurde. Das Resultat aus der ersten Paarung ist bekannt, nach Dynaformer blieb die Siegerin im damals in Hamburg ausgetragenen Preis der Diana (Gr. I) güst.

In Deutschland hat sie danach in dieser Reihenfolge Iniciar (Galileo), Ito (Adlerflug), Ilkin (Adlerflug) und die jetzt zwei Jahre alte Igraine (Galileo) gebracht. Sie stand auch in diesem Jahr auf der Liste von Adlerflug, während Iojo zu Reliable Man nach Röttgen reiste. 

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Videos

See video

Bilder

Isidor präsentiert sich vor seiner Premiere in Köln. Foto: Dr. Jens Fuchs
Isidor im Profil bei seinem ersten Rennbahn-Auftritt in Köln. Foto: Dr Jens Fuchs
Isidor präsentiert sich vor seiner Premiere in Köln beim Aufgalopp mit Filip Minarik. Foto: Dr. Jens Fuchs
Das sah überzeugend aus: Der Adlerflug-Sohn Isidor gewinnt mit Filip Minarik im Sattel bei seiner Premiere. Foto: Dr. Jens Fuchs
Die Derby-Nennung ist abgegeben: Der Adlerflug-Sohn Isidor gewinnt sein Debüt über 2200 Meter im Dreijährigen-Rennen leicht mit Filip Minarik. www.galoppfoto.de - Sandra Scherning
Die Derby-Nennung ist abgegeben: Der Adlerflug-Sohn Isidor gewinnt sein Debüt über 2200 Meter im Dreijährigen-Rennen leicht mit Filip Minarik. www.galoppfoto.de - Sandra Scherning
Die Derby-Nennung ist abgegeben: Der Adlerflug-Sohn Isidor (rechts) gewinnt sein Debüt über 2200 Meter im Dreijährigen-Rennen leicht mit Filip Minarik. www.galoppfoto.de - Sandra Scherning
Siegerehrung mit goldenem Geißbock beim FC Renntag: Schlenderhans General Manager Gebhard Apelt (2.v.l.), Jockey Filip Minarik und Trainer Jean-Pierre Carvalho. www.galoppfoto.de - Sandra Scherning
Ausblick im Kölner Führring am 06.04.2015. Foto: Dr. Jens Fuchs
Ausblick mit Andreas Helfenbein am 06.04.2015 beim Aufgalopp in Köln. Foto: Dr. Jens Fuchs
Ausblick mit Dr. Günter Paul und Evelyn Krause in Köln am 06.04.2015 in Köln. Foto: Dr. Jens Fuchs

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!