Drucken Redaktion Startseite

2014-09-14, Düsseldorf, 5. R. - Großer Preis von Engel & Völkers Düsseldorf - 90. Junioren-Preis

5 Großer Preis von Engel & Völkers Düsseldorf - 90. Junioren-Preis

Listenrennen, 25.000 € (14.000, 6.500, 3.000, 1.500)
Für 2-jährige Pferde

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 28:10. - Platzwette 16, 15:10. - Zweierwette 105:10. - Dreierwette 256:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Molly le Clou (GER) 2012
 / Rsch. W. v. Doyen - Molly Maxima (Big Shuffle)

Tr.: Jens Hirschberger / Jo.: Stephen Hellyn
Formen:
1
57,0 kg 14.000 € 28,0
2
Groor (GB) 2012
 / b. H. v. Archipenko - Alta Moda (Sadler's Wells)

Tr.: James Tate / Jo.: D.J. Allen
Formen:
2-3-1-2-12-7-7
57,0 kg 6.500 € 24,0
3
Nabhan (GB) 2012
 / b. H. v. Youmzain - Danidh Dubai (Noverre)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Jozef Bojko
Formen:
6-1
57,0 kg 3.000 € 45,0
4
Ebeltoft (IRE) 2012
 / b. H. v. Lawman - Estefania (Acatenango)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andreas Helfenbein
Formen:
1
57,0 kg 1.500 € 45,0
5
Zazoulino (GER) 2012
 / b. H. v. Tiger Hill - Zarah Top (Big Shuffle)

Tr.: Pavel Vovcenko / Jo.: Stefanie Koyuncu
Formen:
1-2
58,0 kg 93,0

Kurzergebnis

MOLLY LE CLOU (2012), H., v. Doyen - Molly Maxima v. Big Shuffle, Zü. u. Bes.: Gestüt Auenquelle, Tr.: Jens Hirschberger, Jo.: Stephen Hellyn, GAG: 88 kg, 2. Groor (Archipenko), 3. Nabhan (Youmzain), 4. Ebeltoft, 5. Zazoulino

Richterspruch

Ka. kK-2-1-14

Zeit

1:40,87

Rennanalyse

Als bei der BBAG-Herbstauktion 2010 die Stute Molly Maxima in den Ring kam, da war das Interesse übersichtlich. Am Ende bekam bei 3.000 Euro ein Bieter den Zuschlag, mit dem man nicht zwingend rechnen konnte. Es war Karl-Dieter Ellerbracke vom Gestüt Auenquelle, der Züchter der Stute, er kaufte sie zurück, nachdem er sie zwei Jahre zuvor an gleicher Stelle im Frühjahr für 20.000 Euro an den Stall Defizit verkauft hatte.

Drei Rennen konnte sie in diesen Farben gewinnen, nichts Aufregendes, zwei  Ausgleiche III waren darunter. Aber sie war immerhin die rechte Schwester von Molly Art (Big Shuffle), Siegerin u.a. im Alice Cup (Gr. III) und von Molly Max (Big Shuffle), der den Preis des Winterfavoriten (Gr. III) gewinnen konnte, Zweiter zudem im  Mehl Mülhens-Rennen (Gr. II), also allemal einen Versuch in der Zucht wert.

Und gleich der Erstling Molly le Clou (Doyen) entpuppt sich als Volltreffer, er blieb mit seinem Sieg im Junioren-Preis (LR) auch beim zweiten Start ungeschlagen, wird jetzt auf den Spuren seines Bruders im Preis des Winterfavoriten (Gr. III) antreten. Da könnte er von der weiter gewonnenen Routine profitieren, in Düsseldorf war er noch sehr grün. Die mütterliche Linie weist ihn nicht unbedingt Spezialisten für lange Strecken auf, doch könnte bei Molly le Clou der Vater Doyen (Sadler’s Wells) für das nötige Stehvermögen gesorgt haben, der Junioren-Preis-Sieger hat eine Nennung für das 146. Deutsche Derby bekommen. Er hat noch jüngere Geschwister von Lando und Soldier Hollow.   

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Videos

See video

Bilder

Ein spannendes Finish lieferten sich Gestüt Auenquelles Molly le Clou mit Stephen Hellyn (rechts) und Sheikh Juma Dalmook al Maktoums Groor. Foto: Ursula Stüwe-Schmitz
Der Doyen-Sohn Molly le Clou gewinnt mit Stephen Hellyn denkbar knapp gegen Groor im Düsseldorfer Juniorenpreis auf Listenparkett. Foto: Ursula Stüwe-Schmitz
Der Doyen-Sohn Molly le Clou gewinnt mit Stephen Hellyn denkbar knapp gegen Groor im Düsseldorfer Juniorenpreis auf Listenparkett. Foto: Ursula Stüwe-Schmitz
Nun auch Listensieger: Molly le Clou nach dem Großen Preis von Engel & Völkers Junioren-Preis. Foto: Ursula Stüwe-Schmitz
Junioren-Preis Sieger Molly le Clou. Foto: Gabriele Suhr
Siegerehrung nach dem Großer Preis von Engel & Völkers Düsseldorf - 90. Juniorenpreis mit Besitzerin Helga Endres (mit Ehrenpreis), Jockey Stephen Hellyn, Rennvereins-Vizepräsident Albrecht Woeste, Rennvereinspräsident und Besitzer Peter M. Endres. Foto: Gabriele Suhr

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!