Drucken Redaktion Startseite

2014-07-16, Düsseldorf, 1. R. - Preis der German Tote/PMU Partnerschaft Stutenrennen

1 Preis der German Tote/PMU Partnerschaft Stutenrennen

Kat. D, 6.600 € (3.600, 1.400, 800, 500, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige Stuten, die kein Rennen der Kategorie A-C gewonnen haben. Gew. 56,0 kg.

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 23:10. - Platzwette 15, 23:10. - Zweierwette 90:10. - Dreierwette 232:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Virginia Sun (GER) 2011
 / db. St. v. Doyen - Valdina (Lomitas)

Tr.: Jens Hirschberger / Jo.: Stephen Hellyn
59,0 kg 3.600 € 23,0
2
Identity (GER) 2011
 / b. St. v. Manduro - Irisijana (Diktat)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Filip Minarik
57,0 kg 1.400 € 37,0
3
Nauka (GER) 2011
 / db. St. v. Kallisto - Nagoya (Goofalik)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Andreas Helfenbein
59,0 kg 800 € 51,0
4
Laura (GER) 2011
 / b. St. v. Montjeu - Laurencia (Shirley Heights)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
56,5 kg 500 € 34,0
5
Scandalous (GER) 2011
 / b. St. v. Monsun - Sadlerlina (Sadler's Wells)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Rene Piechulek
56,0 kg 300 € 215,0
6
Lady Cranach (GER) 2011
 / db. St. v. Adlerflug - Lots of Love (Java Gold)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Adrie de Vries
56,0 kg 102,0

Kurzergebnis

VIRGINIA SUN (2011), St., v. Doyen - Valdina v. Lomitas, Zü. u. Bes.: Gestüt Auenquelle, Tr.: Jens Hirschberger, Jo.: Stephen Hellyn, GAG: 69,5 Kg, 2. Identity (Manduro), 3. Nauka (Kallisto), 4. Laura, 5. Scandalous, 6. Lady Cranach

Richterspruch

Le. ½-1¾-kK-9-20

Zeit

2:14,26

Rennanalyse

Zweiter Start, zweiter Sieg für Virginia Sun, die trotz gestiegener Anforderungen sicher zum Zuge kam und für bessere Aufgaben gut genug sein sollte. Sie ist das siebte lebende Fohlen der Valdina (Lomitas), die vierjährig ein besseres Stutenrennen über 1800 Meter in Hoppegarten gewinnen konnte, dreijährig Dritte auf Listenebene in Frankfurt war und mit einem GAG von 86,5 kg in die Zucht ging.

Ihr bisher bester Nachkomme war Valdino (Black Sam Bellamy), Sieger im Deutschen St. Leger (Gr. III), später ein ausgezeichneter, wenn auch nicht immer glücklicher Hürdler, der auch in der französischen Hindernishochburg Auteuil erfolgreich war. Val de Rama (King’s Best) war listenplatziert, weitere zwei Nachkommen der Valdina haben gewonnen.

Der zwei Jahre alte Virginia Boy (Doyen) steht ebenfalls bei Jens Hirschberger, es folgen Hengst und Stute von Soldier Hollow bzw. Campanologist. Valdina ist Schwester von Vallera (Monsun), die Gr. III-Stutenrennen in Bremen und Hamburg gewonnen hat, später in die USA exportiert wurde, wo sie Siegermutter ist.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Die Doyen-Tochter Virginia Sun steuert mit Stephen Hellyn zum zweiten Sieg beim zweiten Start. www.klatuso.com - Klaus-Jörg Tuchel

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!