Drucken Redaktion Startseite

2014-07-13, München, 4. R. - Preis der Erdinger Weißbräu

4 Preis der Erdinger Weißbräu

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €
Für 3-jährige sieglose Pferde

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 26:10. - Platzwette 11, 12, 12:10. - Zweierwette 59:10. - Dreierwette 120:10. - Platz-Zwilling-Wette 15, 16, 22:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Amalua (GER) 2011
 / b. St. v. Tiger Hill - Atanua (Monsun)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Filip Minarik
55,5 kg 3.000 € 26,0
2
Marius (GER) 2011
 / db. W. v. Adlerflug - Mille Espoir (Mille Balles)

Tr.: Gerald Geisler / Jo.: Martin Seidl
58,0 kg 1.200 € 46,0
3
Potemkin (GER) 2011
 / db. W. v. New Approach - Praia (Big Shuffle)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Jozef Bojko
57,0 kg 600 € 25,0
4
Alaska Snow (GER) 2011
 / Sch. St. v. Kandahar Run - Alaska Spring (Java Gold)

Tr.: John David Hillis / Jo.: Eugen Frank
55,0 kg 300 € 187,0
5
Paper Moon (GER) 2011
 / b. H. v. Areion - Pretty Smart (Law Society)

Tr.: Gerald Geisler / Jo.: Stephen Hellyn
57,0 kg 213,0
6
Bojar (IRE) 2011
 / Bsch. H. v. Kandahar Run - Bougainvillea (Acatenango)

Tr.: John David Hillis / Jo.: Tomas Bitala
57,0 kg 144,0
7
Piazza Verde (FR) 2011
 / b. St. v. Le Havre - Bahia Verde (Shining Steel)

Tr.: Dieter Ronge / Jo.: Maxim Pecheur
55,0 kg
verl.B.
270,0
8
Dalmore (GER) 2011
 / F. W. v. Lord of England - Dissi (Paris-Turf)

Tr.: Werner Glanz / Jo.: Tamara Hofer
54,0 kg
Erl. 3 kg
203,0

Kurzergebnis

AMALUA (2011), St., v. Tiger Hill - Atanua v. Monsun, Zü. u. Bes.: Gestüt Schlenderhan, Tr.: Jean-Pierre Carvalho, Jo.: Filip Minarik, GAG: 71 kg, 2. Marius (Adlerflug), 3. Potemkin (New Approach), 4. Alaska Snow, 5. Paper Moon, 6. Bojar, 7. Piazza Verde, 8. Dalmore

Richterspruch

Si. 1-kK-1¼-8-½-5-2

Zeit

1:44,20

Rennanalyse

Vier Starts benötigte Amalua, um ihre Maidenschaft abzulegen, das geschah in München dann ohne größere Probleme gegen zwei Pferde, die auf Dauer wohl auch in besserer Klasse beheimatet sind. Die Tiger Hill-Tochter ist der Erstling der bei ihrem einzigen Start siegreichen Atanua (Monsun), die anschließend noch zwei Stuten gebracht hat, Attitude (Tertullian), die im Stall von Jean-Pierre Carvalho steht, und die Jährlingsstute Allez Y (Champs Elysees).

Atanua ist Halbschwester von Adlerflug (In The Wings), Sieger u.a. im Deutschen Derby (Gr. I) und im Deutschland-Preis (Gr. I), und von Arrigo (Shirocco), Sieger im Oppenheim Union-Rennen (Gr. II). Es handelt sich hier um einen Seitenzweig der Galileo- und Sea The Stars-Familie, die vierte Mutter von Amalua ist Anatevka (Espresso).

Bedauerlicherweise erlitt Amalua unmittelbar nach dem Zieleinlauf eine Fraktur, doch kann sie für die Zucht erhalten werden. 

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Amalua gewinnt mit Filip Minarik (schwarze Kappe) in München. www.galoppfoto.de - Sebastian Höger
Amalua mit Filip Minarik nach dem Münchner Maidensieg, kurze Zeit später erlitt sie eine Fraktur, bleibt aber für die Zucht erhalten. www.galoppfoto.de -  Sebastian Höger

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!