Drucken Redaktion Startseite

2014-06-01, Chantilly, 6. R. - Grand Prix de Chantilly

6 Grand Prix de Chantilly

Gruppe II, 130.000 €
4j. u. ält.

Turf Times Newsletter Anmeldung

Quoten31:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Spiritjim (FR) 2010
 / b. H. v. Galileo - Hidden Silver (Anabaa)

Tr.: Pascal Bary / Jo.: Christophe Soumillon
56,0 kg 741.000 € 31,0
2
Now we can (GB) 2009
 / b. W. v. Martillo - Notre Dame (Acatenango)

Tr.: Nicolas Clement / Jo.: Thierry Thulliez
56,0 kg 28.600 € 58,0
3
Norse King (FR) 2009
 / F. W. v. Norse Dancer - Angel Wing (Barathea)

Tr.: Myriam Bollack-Badel / Jo.: Alexis Badel
58,0 kg 13.650 € 43,0
6
Ivanhowe (GER) 2010
 / b. H. v. Soldier Hollow - Indigo Girl (Sternkönig)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho
58,0 kg 33,0

Kurzergebnis

SPIRITJIM (2010), H., v. Galileo - Hidden Silver v. Anabaa, Bes.: Hspirit, Zü.: Haras des Sablonnets, Comte H. de Talhouet-Roy, Bloodstock Amarvillas, Tr.: Pascal Bary, Jo.: Christophe Soumillon 2. Now We Can (Martillo), 3. Norse King (Norse Dancer), 4. Chalnetta, 5. Bathyrhon, 6. Ivanhowe, 7. Orion Love, agh. Going Somewhere

Richterspruch

K, 1 1/2, H, 1 1/4, kH, 1 3/4

Zeit

2:29,32

Rennanalyse

Mit erheblichen Erwartungen war Ivanhowe (Soldier Hollow) nach Chantilly gereist, doch war sein Laufen am Ende schon etwas ernüchternd. Bei nicht allzu schneller Fahrt konnte er als Favorit am Ende nicht zulegen, womit vorerst internationale Gruppe I-Pläne wie etwa der Grand Prix de Saint-Cloud (Gr. I) vielleicht doch erst einmal in Frage gestellt worden sind. In einer knappen Entscheidung setzte sich mit Spiritjim ein Aufsteiger der Szene gegen den Vorjahressieger Now We Can (Martillo) aus der Zoppenbroicher Zucht durch.

Zu einem Zuschlag von €310.000 war Spiritjim bei der Jährlingsauktion von Arqana im Oktober 2011 keine Okkasion. Doch ist er auch sehr gut gezogen, er ist ein Galileo-Sohn aus der dreijährig siegreichen Anabaa-Tochter Hidden Silver, die zum Zeitpunkt der Versteigerung mit Silver Frost (Verglas) bereits ein erstklassiges Pferd auf der Rennbahn hatte. Dieser gewann 2009 die Poule d'Essai des Poulains (Gr. I), war zudem in drei Gr. III-Rennen erfolgreich und steht inzwischen als Deckhengst im Haras de la Hetraie in Frankreich. Spiritjim hat Anlaufzeit gebraucht, fünfmal ist er im vergangenen Jahr nur am Start gewesen, hat dreimal gewonnen, zum Saisonfinale ein Listenrennen in Deauville. Daran knüpfte er im April in Longchamp an, dort holte er sich erneut eine Listenprüfung, über 2400 Meter und danach den Prix d'Hedouville (Gr. III). Der spätreife Vierjährige sollte auf Steherdistanzen noch zu besseren Taten fähig sein. Seine Mutter ist Halbschwester der Gr. III-Sieger Homeland (Highest Honor) und High Rock (Rock of Gibraltar), die Familie hat insbesondere in den USA einige bessere Pferde gestellt. Für Spiritjim soll es jetzt im erwähnten Grand Prix de Saint-Cloud (Gr. I) weitergehen.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - International

Videos

See video

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2021 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!