Drucken Redaktion Startseite

2014-05-18, Köln, 4. R. - Kampler-Cup 2014

4 Kampler-Cup 2014

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €
Für 3-jährige sieglose Pferde

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 21:10. - Platzwette 18, 22:10. - Zweierwette 158:10. - Dreierwette 304:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Ito (GER) 2011
 / b. H. v. Adlerflug - Iota (Tiger Hill)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Filip Minarik
57,5 kg 3.000 € 21,0
2
Red Pepper (GER) 2011
 / F. W. v. Salutino - Romita (Lomitas)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Martin Seidl
58,0 kg 1.200 € 83,0
3
Erato (GER) 2011
 / F. W. v. Tertullian - Eibe (Black Sam Bellamy)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Andreas Helfenbein
58,0 kg 600 € 28,0
4
Blue Marlin (GER) 2011
 / F. H. v. Adlerflug - Baselga (Second Set)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Marvin Suerland
57,0 kg 300 € 153,0
5
Nasal (GB) 2011
 / db. H. v. High Chaparral - Nizza (Acatenango)

Tr.: Miltcho Mintchev / Jo.: Martin J. Lane
58,0 kg 57,0
6
Nereus (FR) 2011
 / schwb. W. Monsun - Namibia (Galileo)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Stefanie Koyuncu
57,0 kg 91,0

Kurzergebnis

ITO (2011), H., v. Adlerflug - Iota v. Tiger Hill, Zü. u. Bes.: Gestüt Schlenderhan, Tr.: Jean-Pierre Carvalho, Jo.: Filip Minarik, GAG: 78 kg, 2. Red Pepper (Salutino), 3. Erato (Tertullian), 4. Blue Marlin, 5. Nasal, 6. Nereus

Richterspruch

Üb. 5-2-5-1-13

Zeit

2:15,61

Rennanalyse

Wer das Debut von Ito im April in Weidenpesch gesehen hatte, der konnte an dem SchlenderhanerGestüt Schlenderhan diesmal nicht vorbeikommen. Damals präsentierte er sich noch extrem unreif und grün, diesmal wirkte er deutlich gefestigter, gewann in großem Stil. Das Rennen stand wegen der quantitativ ungenügenden Nennungen kurz auf der Kippe, Trainer Jean-Pierre Carvalho war aber sehr darauf aus, dass es stattfindet, denn er wollte Ito im Hinblick auf das Oppenheim-Union-Rennen dringend in Köln laufen lassen. Damit ist auch das nächste Ziel des Adlerflug-Sohnes genannt.

Er ist der vierte Nachkomme der Preis der Diana (Gr. I)-Siegerin Iota, die mit Iojo (Giant's Causeway) startete, die zwar nicht am Start war, aber wegen ihrer Abstammung eingestellt wurde und im Rennstall bereits den zwei Jahre alten Isidor (Adlerflug) hat. Ituila (Tertullian) hat zwei Rennen gewonnen, sie wurde letztes Jahr in Deauville verkauft. Iniciar (Galileo), vier Jahre alt, war gerade Vierter im Gerling-Preis (Gr. II) und dürfte seine Grenzen kaum schon gezeigt haben. Zweijährig ist Ilkin (Adlerflug), im Jährlingsalter Igraine (Galileo). Dieses Jahr stand Iota auf der Liste von Dabirsim.

Als Iota 2005 die "Diana" gewann, wurde sie in Hamburg gelaufen, zuvor hatte die Stute auch das Schwarzgold-Rennen (Gr. III) an sich bringen können, lief später nur noch zweimal. Sie ist eine Schwester der Black Type-Sieger Illo (Tertullian) und Ioannina (Rainbow Quest) aus einer Familie, die sich durch Irian (Tertullian) und Ibicenco (Shirocco) in jüngeren Jahren auch international profilieren konnte.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Videos

See video

Bilder

Das Derby im Visier: Der Adlerflug-Sohn Ito überzeugte mit Filip Minarik auch bei seinem zweiten Start in Köln. www.klatuso.com - Klaus-Jörg Tuchel

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!