Drucken Redaktion Startseite

2014-05-18, Hannover, 3. R. - Glasfischer-Cup

3 Glasfischer-Cup

Kat. D, 8.750 € (5.000, 2.000, 1.000, 500, 250). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €
Für 3-jährige sieglose Stuten

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 14:10. - Platzwette 11, 17:10. - Zweierwette 67:10. - Dreierwette 401:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Sugar Love (GER) 2011
 / b. St. v. Elusive City - Sugar Baby Love (Second Empire)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Dennis Schiergen
58,0 kg 5.000 € 14,0
2
Parand (GER) 2011
 / db. St. v. Samum - Pepper Blossom (Big Shuffle)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Adrie de Vries
57,0 kg 2.000 € 67,0
3
Salimera (GER) 2011
 / b. St. v. Dylan Thomas - So Sorci (Spectrum)

Tr.: Karl Demme / Jo.: Maxim Pecheur
57,5 kg 1.000 € 95,0
4
Joy to the world (GER) 2011
 / Sch. St. v. Electric Beat - Jeanine (Neshad)

Tr.: Christian Sprengel / Jo.: Koen Clijmans
58,0 kg 500 € 71,0
5
Birthday Queen (GER) 2011
 / F. St. v. Areion - Birthday Spectrum (Spectrum)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Eduardo Pedroza
57,0 kg 250 € 44,0

Kurzergebnis

SUGAR LOVE (2011), St., v. Elusive City - Sugar Baby Love v. Second Empire, Bes. u. Zü.: Gestüt Brümmerhof, Tr.: Peter Schiergen, Jo.: Dennis Schiergern, GAG: 80 Kg 2. Parand (Samum), 3. Salimera (Dylan Thomas), 4. Joy to the world, 5. Birthday Queen

Richterspruch

Le. 1-1¼-4-5

Zeit

1:28,74

Rennanalyse

Schon in München hatte Sugar Love, die zweijährig mit Rang zwei im Kronimus-Rennen Black Type holte, als Erste den Zielpfosten passiert, musste jedoch wegen der Behinderung eines Konkurrenten auf Rang vier zurückgestuft werden. Den ersten Erfolg schaffte sie jetzt auf der Heimatbahn der Besitzer und Züchter, weiterführende Nennungen hat sie vorerst nicht, doch bei ihrer aktuellen Handicap-Marke ist der Weg in die Listenklasse vorgezeichnet.

Sie stammt von Elusive City (Elusive Quality), der im Haras d'Etreham zu einer Decktaxe von €12.500 zu den teureren Hengsten in Frankreich zählt. Die Poule d'Essai des Pouliches (Gr. I)-Siegerin Elusive Wave ist sein bisher bester Nachkomme.

Die Mutter Sugar Baby Love (Second Empire) hat Brümmerhof 2010 bei Arqana tragend von Elusive City für €87.000 ersteigert. Sie hat das Oppenheim-Rennen (LR) gewonnen, war Zweite in der Maurice Lacroix-Trophy (Gr. II) und später noch mehrmalige Siegerin in den USA. Ihr jetzt zwei Jahre alter Sohn Sugar Boy (Areion) ist bei der BBAG 2013 für €110.000 an Darley gegangen. Eine Jährlingsstute stammt von Exceed and Excel, ein Hengstfohlen erneut von Areion. Die aus der Anna Paola (Prince Ippi)-Linie stammende Sugar Baby Love ist Halbschwester zu drei Black Type-Siegern, Smooth Operator (Big Shuffle), Something Stupid (Big Shuffle) und Smoke on the water (Areion).  

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Videos

See video

Bilder

Machte in Hannover ihren ersten Sieg perfekt: Sugar Love ist mit Dennis Schiergen erfolgreich. www.galoppfoto.de - Sabine Brose
Siegerrunde: Sugar Love mit Dennis Schiergen und Besitzerin Julia Baum. www.galoppfoto.de - Frank Sorge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!