Drucken Redaktion Startseite

2014-05-11, Krefeld, 3. R. - Preis der Westdeutschen Zeitung Krefeld

3 Preis der Westdeutschen Zeitung Krefeld

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €
Für 3-jährige sieglose Stuten

Nichtstarter: Fata Morgana, Russian Maria Star.
Turf Times Newsletter Anmeldung

Quoten Siegwette 37:10. - Platzwette 16, 17:10. - Zweierwette 100:10. - Dreierwette 233:10. - Platz-Zwilling-Wette 16, 12, 12:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Wadeshda (GER) 2011
 / b. St. v. Desert Prince - Wellola (Lomitas)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Martin Seidl
58,0 kg 3.000 € 37,0
2
Summertime (GER) 2011
 / F. St. v. Sholokkov - Shadow Queen (Lando)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Stefanie Koyuncu
57,0 kg 1.200 € 28,0
3
Kiss me Kate (GER) 2011
 / F. St. v. Shirocco - Katy Carr (Machiavellian)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Robert Havlin
57,5 kg 600 € 23,0
4
Holyrussianempress (FR) 2011
 / b. St. v. Holy Roman Emperor - Sintra (Kris)

Tr.: Erika Mäder / Jo.: Maxim Pecheur
57,0 kg 300 € 171,0
5
Blue Blossom (IRE) 2011
 / b. St. v. Kandahar Run - Bora Blues (Peintre Celebre)

Tr.: John David Hillis / Jo.: Fabien Lefebvre
57,0 kg 76,0
6
Al Dabor (QA) 2011
 / St. v. Sea's Legacy - Lillibits (Kingmambo)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Bayarsaikhan Ganbat
57,0 kg 135,0

Kurzergebnis

WADESHDA (2011), St., v. Desert Prince - Wellola v. Lomitas, Zü. u. Bes.: Gestüt Röttgen, Tr.: Markus Klug, Jo.: Martin Seidl, GAG: 72 Kg 2. Summertime (Sholokhov), 3. Kiss me Kate (Shirocco), 4. Holyrussianempress, 5. Blue Blossom, 6. Al Dabor

Richterspruch

Le. 3½-N-7-13-6

Zeit

1:50,64

Rennanalyse

Drei Plazierungen zweijährig, ein sechster Platz in einem stark besetzten Maidenrennen in Düsseldorf - das war die bisherige Ausbeute von Wadeshda, die auf deutlich kürzerer Distanz als zuletzt leicht zum Zuge kam. In ihrem großen Quartier zählt sie ganz sicher nicht zu den herausragenden Vertreterinnen, vielleicht kann sie in der zweiten Stutenklasse etwas bewegen.

Ihr Vater Desert Prince, der inzwischen in Frankreich steht, hat mit Karltheodor einen besseren Vertreter im Derby-Jahrgang. Die Mutter Wellola (Lomitas) hat zwei Rennen gewonnen und war Dritte im Frankfurter Preis der Mehl-Mülhens-Stiftung (Gr. III). Sie hat vor Wadeshda den aktuellen Ausgleich II-Sieger Wilson (Soldier Hollow) und den in Italien über Sprünge erfolgreichen Well Dressed (Dashing Blade) gebracht. Der zwei Jahre alte Wasir (Rail Link) wurde bei der BBAG für €64.000 an Darius Racing verkauft und steht bei Andreas Wöhler.

Wellola, eine Halbschwester des Gr. I-Siegers Well Made (Mondrian) aus einer von Röttgens bester Linie, war dieses Jahr auf der Liste von Kallisto.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Videos

See video

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2024 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Wir weisen darauf hin, dass wir keine offizielle Datenbank führen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Das gilt insbesondere für die Besitzverhältnisse der Pferde, die wir nach ihrer Rennsport- und Zuchtlaufbahn leider nicht nachhalten können, da es dann für Besitzwechsel keine Meldepflicht mehr gibt. Die zuletzt eingetragenen Besitzer sind von daher bei älteren und nicht mehr aktiven Pferden meist nicht mehr aktuell. Wir bitten auch um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!