Drucken Redaktion Startseite

2014-05-11, Hoppegarten, 1. R. - Preis von Abu Dhabi

1 Preis von Abu Dhabi

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €
Für 3-jährige Stuten, die kein Rennen der Kategorie A-C gewonnen haben

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 14:10. - Platzwette 11, 21:10. - Zweierwette 51:10. - Dreierwette 106:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Akua'na (GER) 2011
 / db. St. v. Monsun - Akua'ba (Sadler's Wells)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
57,0 kg 3.000 € 14,0
2
Eliza (GER) 2011
 / b. St. v. Dai Jin - Estella (Acatenango)

Tr.: Paul Harley / Jo.: Koen Clijmans
56,0 kg 1.200 € 92,0
3
Veligandu (GER) 2011
 / F. St. v. Hurricane Run - Venia Legendi (Zinaad)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Michael Cadeddu
59,0 kg 600 € 35,0
4
Oske (GER) 2011
 / b. St. v. Saddex - Ordinata (Silvano)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Jozef Bojko
56,0 kg 300 € 77,0
5
Sonja Blade (GER) 2011
 / F. St. War Blade - Sandy Bay (Most Welcome)

Tr.: Daniel Paulick / Jo.: Daniele Porcu
56,0 kg 286,0
6
La Grassetta (GER) 2011
 / b. St. v. Nayef - La Reine Noir (Rainbow Quest)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Cesare Tessarin
56,0 kg 223,0

Kurzergebnis

AKUA'NA (2011), St., v. Monsun - Akua'ba v. Sadler's Wells), Zü. u. Bes.: Gestüt Brümmerhof, Tr.: Andreas Wöhler, Jo.: Eduardo Pedroza, GAG: 74,5 kg, 2. Eliza (Dai Jin), 3. Veligandu (Hurricane Run), 4. Oske, 5. Sonja Blade, 6. La Grassetta

Richterspruch

Üb. 3½-¾-1½-H-31

Zeit

2:10,60

Rennanalyse

Ein über 2100 Meter führendes Maiden-Rennen (Klick mit allen Infos inkl. Video) für Stuten am 13. April in Düsseldorf dürfte im Nachhinein einige der besten Vertreterinnen des Jahrgangs 2011 gesehen haben. Weltmacht hatte gegen Akua'na, Amalua und Longina gewonnen, die dort Zweitplatzierte kam jetzt in Hoppegarten zum Zuge, zeitgleich gewann die damals Sechste Wadeshda in Krefeld, am Dienstag siegte Alpinia in Köln.

Akua'na ist der zweite Nachkomme der 2009 für 185.000gns. bei Tattersalls erworbenen Akua'ba. Viel Geld, doch handelte es sich zum damaligen Zeitpunkt um eine mehrfach listenplatziert gelaufene Sadler's Wells-Tochter, die tragend von Shamardal war. Und im Nachhinein war es auch eine sehr gute Investition, denn heraus kam 2010 Akua'da (Shamardal), Siegerin letztes Jahr in den German 1000 Guineas (Gr. II), dreimal auf Gruppe-Ebene platziert, inzwischen in der eigenen Zucht. Zweijährig ist Akua'rill (Tiger Hill), die im Stall von Paul Harley steht, im Jährlingsalter Akua'ria (Monsun), zumindest in Deutschland das letzte registrierte Fohlen ihres Vaters.

Es ist eine Familie, die hierzulande durch Gold and Ivory (Key to the Mint) bekannt wurde.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Der Blick zurück von Eduardo Pedroza und die Gewissheit, dass Akua'na sicher nach Hause kommt. www.galoppfoto.de - Sabine Brose
Überzeugende Maidensiegerin in Hoppegarten - Akua'na mit Eduardo Pedroza. www.galoppfoto.de - Sabine Brose
Akua'na mit Eduardo Pedroza nach dem Sieg in Hoppegarten. www.galoppfoto.de - Frank Sorge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!