Drucken Redaktion Startseite

2014-04-21, Köln, 7. R. - Karin Baronin von Ullmann - Schwarzgold-Rennen

7 Karin Baronin von Ullmann - Schwarzgold-Rennen

Gruppe III, 55.000 € (32.000, 11.000, 5.500, 3.000, 2.000, 1.500)
Für 3-jährige Stuten

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 30:10. - Platzwette 14, 17, 16:10. - Zweierwette 76:10. - Dreierwette 400:10. - Platz-Zwilling-Wette 27, 28, 50:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Meerjungfrau (GER) 2011
 / db. St. v. Manduro - Meergöttin (Dashing Blade)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Harry Bentley
Formen:
1-1
58,0 kg 32.000 € 30,0
2
Ajaxana (GER) 2011
 / b. St. v. Rock of Gibraltar - Arlekinada (Lycius)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Andre Best
Formen:
1
58,0 kg 11.000 € 42,0
3
Emerald Star (GB) 2011
 / b. St. v. Mount Nelson - Ares Vallis (Caerleon)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Daniele Porcu
58,0 kg 5.500 € 64,0
4
Turfmaid (GER) 2011
 / F. St. v. Call me Big - Turfblume (Lando)

Tr.: Jens Hirschberger / Jo.: Stephen Hellyn
Formen:
11-1
58,0 kg 3.000 € 142,0
5
Papagena Star (IRE) 2011
 / b. St. v. Amadeus Wolf - Penelope Star (Acatenango)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Martin Seidl
Formen:
3-1-10-3
58,0 kg 2.000 € 71,0
6
Wild Step (GER) 2011
 / b. St. v. Footstepsinthesand - Zaynaat (Unfuwain)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Michael Cadeddu
Formen:
2-7-1-5-2
58,0 kg 1.500 € 181,0
7
Goiania (GB) 2011
 / b. St. v. Oasis Dream - Goathemala (Black Sam Bellamy)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Francis M. Berry
Formen:
2-3-6
58,0 kg 80,0
8
Mariele (IRE) 2011
 / b. St. v. Shirocco - Mureefa (Bahri)

Tr.: Werner Hefter / Jo.: Jean-Pierre Lopez
Formen:
3-2-3-1-14
58,0 kg
Seitenblender
217,0
9
Elora Princess (GER) 2011
 / F. St. v. Desert Prince - Elora (Alkalde)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Bayarsaikhan Ganbat
Formen:
4-8-1
58,0 kg 415,0
10
She Bang (FR) 2011
 / b. St. v. Monsun - Servenya (Dashing Blade)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Adrie de Vries
Formen:
3-3
58,0 kg 88,0

Kurzergebnis

MEERJUNGFRAU (2011), St., v. Manduro - Meergöttin v. Dashing Blade, Zü.: Gestüt Görlsdorf, Bes.: Rennstall Wöhler, Tr.: Andreas Wöhler, Jo.: Harry Bentley, GAG: 92,5 kg, 2. Ajaxana (Rock of Gibraltar), 3. Emerald Star (Mount Nelson), 4. Turfmaid, 5. Papagena Star, 6. Wild Step, 7. Goiania, 8. Mariele, 9. Elora Princess, 9. She Bang

Richterspruch

Le. 1¾-1½-1½-1-K-½-2-2½-3

Zeit

1:34,91

Rennanalyse

Wir sind nicht genau darüber informiert, ob der Anzug, mit dem Trainer Andreas Wöhler am 22. Juni 2007 auf der Bahn in Royal Ascot erschien, noch in seinem Besitz ist oder ob er damals nur leihweise getragen wurde. Und ob er heute, selbstverständlich mit Zylinder, noch den gegenwärtigen Maßen entspricht. Es standen damals die Coronation Stakes (Gr. I) auf dem Programm, Wöhler hatte Mi Emma (Silvano) gesattelt, Albert Darbovens Stute belegte unter Eduardo Pedroza einen respektablen zweiten Rang. Es ist nicht ausgeschlossen, dass sich Wöhler in diesem Jahr, genauer am 20. Juni, wieder in einen Cut wirft, denn er hat für Meerjungfrau eine Nennung für das Meilenrennen abgegeben. Allerdings hätte er es diesmal nicht mit einem Besitzer zu tun, Meerjungfrau gehört ihm selbst. Es gibt für die Stute aber noch eine Alternative in den Juni-Tagen, das ist der Prix de Diane (Gr. I), der am 15. Juni in Chantilly gelaufen wird - das wäre auch in einem normalen Anzug zu bewältigen.

Wer den eindrucksvollen Erfolg von Meerjungfrau in Köln gesehen hat, der würde eher zu Chantilly tendieren. Dort geht es über 2100 Meter, eine Distanz, die auf Dauer vielleicht doch eher die Welt der Stute ist. Nicht nur nach Abstammung, auch nach dem Stil ihrer Erfolge. Auch ihr Reiter Harry Bentley, der ihr in Köln hervorragend gerecht wurde, teilt diese Ansicht. Wir sind uns auch nicht so ganz sicher, ob Meerjungfrau auf die Düsseldorfer Bahn passt, wo am 25. Mai die German 1000 Guineas (Gr. I) gelaufen werden, das eigentlich nächste Ziel. Sie ist eine rahmige Stute mit langgezogenem Speed, der logischerweise auf längeren Einlaufgeraden am besten zur Geltung kommt. Da wäre Düsseldorf, in der es ziemlich häufig um die Kurve geht, kein idealer Kurs.

Andreas Wöhler hat Meerjungfrau, die bei den Starts, bei denen wir sie gesehen haben, im Führring die herausragende Erscheinung war, 2012 bei der BBAG-Jährlingsauktion für €28.000 ersteigert. Auf eigene Rechnung. Es soll im Vorfeld des Kölner Rennens Angebote im sechsstelligen Bereich auf sie gegeben haben, die wurden abschlägig beschieden, nachvollziehbar. Der Trainer betätigt sich seit einigen Jahren auch als Züchter in Ravensberg, mit nicht immer optimalem Ergebnis, sein nun möglicherweise bestes Pferd war somit ein Zukauf.

Meerjungfrau stammt aus dem vierten Jahrgang des einstigen Weltchampions Manduro (Monsun), der in diesem Jahr für €7.000 unter dem Darley-Label im Haras du Logis in der Normandie deckt, ein Bruchteil von den €40.000, die 2008 beim Start in die Deckhengstsaison im Kildangan Stud verlangt wurden. Fraglos hat Manduro, der inzwischen zwölf Jahre alt ist, die hohen Erwartungen in der Zucht noch nicht erfüllt. Er ist Vater von zwei weniger aufregenden Gr. I-Siegern, Charity Line und Mandaean, sowie der Gruppe-Sieger Bonfire, Fractional, Kolonel, TRois Lunes und jetzt Meerjungfrau. Aktuell hat Godolphin mit True Story einen hoffnungsvollen dreijährigen Listensieger im Stall. Die deutschen Züchter haben Manduro immer ordentlich frequentiert, neben den Genannten sind von seinen hiesigen Nachkommen Global Bang, Royal Fox und Wildheart zu erwähnen.    

Meerjungfrau ist das zweite Produkt der von Gerhard Sindermann gezogenen Meergöttin (Dashing Blade), die ein Rennen in Bad Harzburg gewonnen hat. Ihr Erstling ist die gleichfalls bei Andreas Wöhler stehende Maricel (Silvano), die sich das BBAG-Auktionsrennen in Halle holte, am Sonntag in Hoppegarten Zweite im Ausgleich II war. Nach Meerjungfrau kamen weitere Stuten mit Namen Meerschweinchen (Areion), die für Görlsdorf bei Markus Klug steht, und Meerchen (Adlerflug). Meerjungfrau ist Halbschwester von drei Siegern, u.a. der zweimal in Listenrennen erfolgreiche Mannico (Banyumanik) aus der Familie von Meridiana (Lomitas) und Monami (Sholokhov).

Die Familie kommt ursprünglich aus Frankreich, wurde über die 1945 geborene Mach's gut (Brantome), genauer deren Tochter Meerfee (Birkhahn) im Gestüt Görlsdorf angesiedelt. Es ist eine von zwei Linien aus der ehemaligen DDR-Zucht, die sich auf höherem Niveau etabliert haben, die andere ist die des aktuellen Winterfavoriten Born to Run (Shirocco).

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Videos

See video

Bilder

Dritter Start, dritter Sieg und das auf Gr. III-Parkett: Die Manduro-Tochter Meerjungfrau mit Harry Bentley im Dress des Rennstalles Wöhler. www.galoppfoto.de - Sandra Scherning
Dritter Start, dritter Sieg und das auf Gr. III-Parkett: Die Manduro-Tochter Meerjungfrau mit Harry Bentley im Dress des Rennstalles Wöhler. www.galoppfoto.de - Sandra Scherning
Beide happy: Meerjungfrau und Harry Bentley nach dem Sieg im Schwarzgold-Rennen. www.galoppfoto.de - Sandra Scherning
Susanne Wöhler bei der Siegerehrung zum Schwarzgold-Rennen nach Meerjungfraus Sieg mit Harry Bentley: Der Trainer war in Hannover und erlebte den großen Erfolg (auch als Besitzer) nicht vor Ort mit. www.galoppfoto.de - Sandra Scherning

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!