Drucken Redaktion Startseite

2014-04-18, Bremen, 6. R. - George C. Muhle Gedächtnis-Rennen

6 George C. Muhle Gedächtnis-Rennen

Kat. D, 8.750 € (5.000, 2.000, 1.000, 500, 250). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €
Für 3-jährige sieglose Pferde

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 18:10. - Platzwette 14, 14:10. - Zweierwette 34:10. - Dreierwette 89:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Swacadelic (GER) 2011
 / F. W. v. Adlerflug - Swish (Monsun)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Adrie de Vries
57,5 kg 5.000 € 18,0
2
Springbok Flyer (GB) 2011
 / db. H. v. Le Havre - Serpina (Grand Lodge)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Jozef Bojko
58,0 kg 2.000 € 36,0
3
Hot Like Mexico (GER) 2011
 / db. W. v. Adlerflug - Hot Sister (Neshad)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Andreas Helfenbein
57,0 kg
Scheuklappen
1.000 € 44,0
4
Agenor (GER) 2011
 / b. W. v. Medicean - Acerba (Monsun)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Filip Minarik
57,0 kg 500 € 110,0
5
Sirius (GER) 2011
 / F. H. v. Dashing Blade - Saratina (Monsun)

Tr.: Andreas Löwe / Jo.: Stephen Hellyn
57,0 kg
Scheuklappen
250 € 98,0
6
Akiyana (GER) 2011
 / b. St. v. Königstiger - Akiya (Nityo)

Tr.: Pavel Vovcenko / Jo.: Maxim Pecheur
468,0
7
Gozzoli (GER) 2011
 / F. H. v. Adlerflug - Gloxinia (Tertullian)

Tr.: Christian Sprengel / Jo.: Koen Clijmans
57,0 kg 232,0

Kurzergebnis

SWACADELIC (2011), H., v. Adlerflug - Swish v. Monsun, Zü.: Georg Baron von Ullmann, Bes.: Stall Ullmann, Tr.: Jean-Pierre Carvalho, Jo.: Adrie de Vries, GAG: 79 kg, 2. Springbok Flyer (Le Havre), 3. Hot Like Mexico (Adlerflug), 4. Agenor, 5. Sirius, 6. Akiyana, 7. Gozzoli

Richterspruch

Le. 1¾-1¼-H-N-1½-16

Zeit

2:23,98

Rennanalyse

Es ist, wie wir an dieser Stelle vor einigen Wochen bereits bei der Vorstellung des Deckplans von Adlerflug bereits bemerkt haben, ein möglicherweise entscheidendes Jahr für den Derbysieger von 2007. Sein erster Jahrgang ist dreijährig, in den kommenden Monaten geht es schon um die Zukunft des Vererbers. Und da hat das Jahr nicht verkehrt begonnen. Lutindi, eine Ebbesloher Stute, hat in Dortmund beeindruckend gewonnen, bei den Hengsten legte Swacadelic in Bremen nach.

Der Rennstall in Bergheim hat eine schwierige Zeit hinter sich, Jean-Pierre Carvalho hat als neuer Trainer zumindest einmal einen guten Start gehabt, die Dreijährigen haben offensichtlich Qualität, Swacadelic reiht sich als weiterer Sieger ein. Schlenderhan hat Adlerflug von Beginn an sehr prominent unterstützt, das scheint der Hengst, der sich sehr markant vererbt - seine Nachkommen weisen eine große Ähnlichkeit mit ihm auf - zu danken.

Die Mutter Swish ist nicht gelaufen, ihr Erstling Spitfire (Cape Cross) wird von Axel Kleinkorres trainiert, er war noch nicht am Ablauf. Nach Swacadelic kam Short Cut (Tertullian), die im Rennstall steht, sowie ein Jährlingshengst von Aqlaam. Swish ist eine rechte Schwester der Gruppe-Sieger Shirocco und Subiaco sowie der Listensieger Storm Trooper und September Storm, bis auf den in England verunglückten Subiaco sind alle in der Zucht. Ein weiterer Bruder ist der Listensieger Satchmo (Surumu). Die Familie ist auch in Fährhof, in Japan und bei Dr. Christoph Berglar erfolgreich, Letzterer ist der Züchter des in England höher eingestuften Scotland (Monsun).   

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Videos

See video

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2020 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!