Drucken Redaktion Startseite

2014-04-06, Köln, 3. R. - Preis der Bet3000 GmbH

3 Preis der Bet3000 GmbH

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €
Für 3-jährige sieglose Pferde

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 42:10. - Platzwette 19, 19:10. - Zweierwette 120:10. - Dreierwette 278:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Der Graue (IRE) 2011
 / Sch. H. v. Kandahar Run - Denial (Sadler's Wells)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Daniele Porcu
58,0 kg 3.000 € 42,0
2
Russian Bolero (GER) 2011
 / F. H. v. Tertullian - Russian Samba (Laroche)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Stephen Hellyn
57,0 kg 1.200 € 23,0
3
Silvery Moon (FR) 2011
 / Schecke H. v. I Was Framed - Artzola (Alzao)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Stefanie Koyuncu
58,0 kg 600 € 37,0
4
Extravaganza (GER) 2011
 / b. St. v. Monsun - Erytheis (Theatrical)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Adrie de Vries
56,0 kg
Mgw. 1 kg
300 € 32,0
5
Okeanos (AUT) 2011
 / b. W. v. Storm Mist - Opalia (Albhart)

Tr.: Daniel Christiaan Klomp / Jo.: Toon van den Troost
57,0 kg 179,0

Kurzergebnis

DER GRAUE (2011), H., v. Kandahar Run - Denial v. Sadler's Wells, Zü. u. Bes.: Gestüt Ammerland, Tr.: Peter Schiergen, Jo.: Daniele Porcu, GAG: 73 kg, 2. Russian Bolero (Tertullian), 3. Silvery Moon (I Was Framed), 4. Extravaganza, 5. Okeanos

Richterspruch

Le. 1½-4½-1¾-20

Zeit

1:37,56

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Finch Hatton, Marientaler

Rennanalyse

Start-Ziel-Sieg von Der Graue, der seine durchschnittlichen Zweijährigen-Leistungen deutlich steigern konnte und einige höher eingeschätzte Gegner sicher hinter sich lassen konnte. Weiterführende Nennungen besitzt er nicht, so dass man es mit ihm zunächst einmal auf mittlerer Ebene weitermachen wird.

Er ist der zweite Sieger in Deutschland aus dem ersten Jahrgang seines Vaters Kandahar Run (Rock of Gibraltar), dem sein Heimatgestüt Ammerland sehr gute Chancen gegeben hat. Sein jetziger Dreijährigen-Jahrgang umfasst immerhin 32 Köpfe, das Gros davon sind Ammerländer, teilweise von interessanten Müttern. Die kommenden Monaten werden zeigen, inwieweit sich dieses Vertrauen ausgezahlt hat. Wie es um die aktuelle Unterstützung von Kandahar Run aussieht, ist nicht bekannt, Ammerland verweigert sich diesbezüglich jeden Anfragen. Deckpläne werden etwa traditionell nicht herausgegeben.

Die Mutter Denial (Sadler's Wells) stammt aus der Juddmonte-Zucht, hat dreijährig ein Rennen in Frankreich gewonnen. Sie hat noch vier weitere Sieger auf der Bahn, an der Spitze Daring Tiger (Tiger Hill), bei nur wenigen Starts Listensieger und Zweiter im Dr. Busch-Memorial (Gr. III). Denial ist Halbschwester der Yellow Ribbon Stakes (Gr. I)-Siegerin Light Jig (Danehill), Mutter des vorjährigen Hollywood Derby (Gr. I)-Siegers Seek Again (Speightstown). Die nächste Mutter Nashmeel (Blushing Groom) hat u.a. den Prix d'Astarte gewonnen.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Videos

See video

Bilder

Zweiter Sieger für Kandahar Run: Der Graue siegt mit Daniele Porcu für das Gestüt Ammerland. www.galoppfoto.de - Sandra Scherning
Der Graue siegt mit Daniele Porcu. Foto: Karina Strübbe
Der Graue mit Peter Schiergen und Daniele Porcu. Foto: Gabriele Suhr
Siegerehrung mit Ferdinand Alexander Leisten, Peter Schiergen, Daniele Porcu. Foto Gabriele Suhr

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!