Drucken Redaktion Startseite

2014-02-16, Dortmund, 5. R. - Preis des Dortmunder Boxsport 20/50

5 Preis des Dortmunder Boxsport 20/50

Kat. D, 4.500 € (2.600, 1.100, 500, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €
Für 3-jährige sieglose Pferde

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 25:10. - Platzwette 10, 10, 10:10. - Zweierwette 42:10. - Dreierwette 128:10. - Platz-Zwilling-Wette 12, 17, 33:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Fürst Twen (GER) 2011
 / b. H. v. Twen - First Time (Silvano))

Tr.: Karl Demme / Jo.: Bayarsaikhan Ganbat
58,0 kg 2.600 € 25,0
2
Cassilero (GER) 2011
 / b. H. v. Creachadoir - Cassilera (Anzillero)

Tr.: Karl Demme / Jo.: Filip Minarik
57,0 kg 1.100 € 21,0
3
Bold Jack Donahue (IRE) 2011
 / db. W. v. Bushranger - Mother's Hope (Idris)

Tr.: Regine Weißmeier / Jo.: Esther Ruth Weißmeier
52,0 kg
Erl. 5 kg
500 € 84,0
4
Pearl of England (GER) 2011
 / b. St. v. Lord of England - Patricia (Sholokhov)

Tr.: Regine Weißmeier / Jo.: Koen Clijmans
55,0 kg 300 € 196,0
5
Titus Eden (GER) 2011
 / Sch. W. v. Eden Rock - Tachibana (Roi Danzig)

Tr.: Reiner Werning / Jo.: Pascal Jonathan Werning
57,0 kg 406,0
6
Jarak (GER) 2011
 / b. W. v. Nicaron - Jive (Montjeu)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Stefanie Koyuncu
57,5 kg
Scheuklappen
51,0
7
Rock of Run (FR) 2011
 / F. W. v. High Rock - Renegade Run (In The Wings)

Tr.: Matthias Schwinn / Jo.: Rene Piechulek
57,0 kg 213,0

Kurzergebnis

1. FÜRST TWEN (2011), H., v. Twen - First Time (Silvano), Zü. u. Bes.: Gestüt Erlenhof, Tr.: Karl Demme, Jo.: Bayarsaikhan Ganbat, GAG: 69 kg, 2. Cassilero (Creachadoir), 3. Bold Jack Donahue (Bushranger), 4. Pearl of England, 5. Titus Eden, 6. Jarak, 7. Rock of Run

Richterspruch

Le. 4-11-9-6-5-24

Zeit

2:03,06

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Anna Sophie

Rennanalyse

Genau 18 Nachkommen verzeichnet das Direktorium für den inzwischen 23 Jahre alten Deckhengst Twen (Königsstuhl), der, wenn wir denn richtig informiert sind, unverändert im Gestüt Erlenhof steht, dort, wo er auch gezogen wurde, als es noch zeitweise Erlengrund hieß. Getragen hat er dann doch die Erlenhofer Farben, wurde von Harro Remmert trainiert, gewann dreijährig das Union-Rennen (Gr. II) und das Fürstenberg-Rennen (Gr. III), war insgesamt allerdings nur siebenmal am Start. Gedeckt hat er zeitweise im Gestüt Quenhorn, kam dann später nach Erlenhof zurück. Gerade einmal drei von seinen Söhnen und Töchtern hatten bis Sonntag gewonnen, die 2002 geborene Stute Do it, die Dave Richardson für Erlenhof trainierte, war dreijährig in drei Listenrennen in Hannover, Mailand und Prag platziert und damit der beste Nachkomme von Twen. Fürst Twen, der am Sonntag in Dortmund von weit hinten kommend seine Maidenschaft ablegte, ist seit sechs Jahren das erste Produkt seines Vaters, das überhaupt wieder eine Rennbahn betrat.

Als Jährling fand er in Iffezheim bei €3.500 keinen neuen Besitzer, er hat Nennungen für mehrere Auktionsrennen. Seine Mutter First Time stammt aus der ersten Zeit seines Vaters Silvano (Lomitas) in Fährhof. Sie war eine gute Rennstute, hat 2008 für Trainerin Karin Suter den Großen Preis von St. Moritz gewonnen, war noch fünfmal erfolgreich und zählte zur Spitze in der Schweiz. Fürst Twen ist ihr Erstling, in den darauffolgenden Jahren wurde sie nicht gedeckt, was sicher bedauerlich ist, denn sie war selbst gut genug und scheint auch eine interessante Zuchtstute zu sein.

Sie ist eine Schwester von Dame Hester (Diktat), Mutter von Donnerschlag (Bahamian Bounty), im vergangenen Jahr in den Farben des Gestüts Höny-Hof listenplatziert und kaum schon am Ende seiner Möglichkeiten. Aus der Familie kommt auch der mehrfach Gr.-platziert gelaufene Lord Hill (Tiger Hill), er war u.a. Zweiter im Fürstenberg-Rennen (Gr. III).

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Fürst Twen gewinnt in Dortmund mit Bayarsaikhan Ganbat. www.klatuso.com - Klaus-Jörg Tuchel

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!