Drucken Redaktion Startseite

2013-10-06, Düsseldorf, 6. R. - Klüh Security-Preis

6 Klüh Security-Preis

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €
Für 3-jährige sieglose Pferde

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 79:10. - Platzwette 18, 14, 13:10. - Zweierwette 266:10. - Dreierwette 1.202:10. - Platz-Zwilling-Wette 65, 66, 20:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Floresco (GER) 2010
 / F. W. v. Santiago - Fiori (Chief Singer)

Tr.: Sascha Smrczek / Jo.: Bayarsaikhan Ganbat
57,5 kg 3.000 € 79,0
2
Morning Star (GER) 2010
 / b. W. v. Silvano - Maratea (Fast Play)

Tr.: Axel Kleinkorres / Jo.: Piotr Krowicki
58,0 kg 1.200 € 48,0
3
North Mare (GER) 2010
 / schwb. St. v. Manduro - North Queen (Desert King)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Andreas Helfenbein
55,0 kg 600 € 34,0
4
Casiro (GB) 2010
 / b. W. v. Cockney Rebel - Millymix (Linamix)

Tr.: Ralf Rohne / Jo.: Lennart Hammer-Hansen
57,5 kg 300 € 99,0
5
Aribello (GER) 2010
 / b. W. v. Areion - Arabella (Trempolino)

Tr.: Dr. Andreas Bolte / Jo.: Alexander Pietsch
57,0 kg 122,0
6
Dorola (GB) 2010
 / b. St. v. Silvano - Dialiharz (Alhaarth)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
55,5 kg 39,0
7
Coolness (GB) 2010
 / H. v. Dubai Destination - Winter Whirl (Diesis)

Tr.: Marion Rotering / Jo.: Rene Piechulek
57,0 kg
Scheuklappen
307,0
8
Albegna (GER) 2010
 / F. St. v. Sabiango - Anzasca (Green Tune)

Tr.: Hans Albert Blume / Jo.: Eddy Hardouin
55,0 kg 99,0

Kurzergebnis

1. FLORESCO (2010), H., v. Santiago - Fiori v. Chief Singer, Zü.: Hauptgestüt Graditz, Bes.: Egbert Schäfer, Tr.: Sascha Smrczek, Jo.: Bayarsaikhan Ganbat, GAG: 65 kg, 2. Morning Star (Silvano), 3. North Mare (Manduro), 4. Casiro, 5. Aribello, 6. Dorola, 7. Coolness, 8. Albegna

Richterspruch

Si. 1¼-7-5-1½-1-2-2

Zeit

2:17,87

Rennanalyse

Neun lebende Nachkommen umfasst der erste Jahrgang von Santiago (Highest Honor), sechs sind bisher gelaufen, vier haben gewonnen, Chopin war auf Gruppe-Ebene erfolgreich, Narrika war listenplatziert, Sieger sind Antonio Vivaldi und jetzt auch Floresco. Die Jahrgänge sind danach etwas stärker geworden, in diesem Jahr hat er sogar an die dreißig Stuten gedeckt, er wird auch im kommenden Jahr in Graditz stehen. Aus einer alten Linie dieses Gestüts stammt auch Floresco, dessen Mutter gewonnen hat und auch Siegermutter ist. Ihre beiden bisherigen Nachkommen auf der Rennbahn, Fioro (Zinaad) und Fleetwood (Mamool) haben gewonnen. Von Santiago hat sie noch eine zwei Jahre alte Stute und ein Hengstfohlen.

Fiori ist Schwester von Fiepes Shuffle (Big Shuffle), Sieger im Grossen Preis von Berlin (Gr. III) und über Jagdsprünge in der Desert Orchid Chase (Gr. II) in Kempton. Weitere Geschwister sind die Gr. III-platziert gelaufenen Fifire (King of Macdon) und Fiepes Winged (Winged Love). Die nächste Mutter Fiepe (Zigeunersohn) ist Schwester von Filutek (Cil), 1990 der letzte Derbysieger der DDR.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!